Klinkstecker mit Dioden

  • Hey , ich hab bei mir einen Y-kalbe an den Boxen (Klinkstecker) sieht ungefähr so aus :


    [Blocked Image: http://s1.directupload.net/images/140530/ftwxqjii.png]


    Nun habe ich das Problem, dass die Lautstärke erheblich sinkt sobald der Raspberry angeschlossen ist, deshalb möchte ich gern Dioden in das Klinkerkabel einlöten:


    [Blocked Image: http://s14.directupload.net/images/140530/4ro7tx3y.png]


    Meine Frage : Hat das schon mal jemand von euch gemacht ? Welche Dioden benötige ich bzw. wie kann ich das rausfinden ? Habt ihr nen andernen Vorschlag wie ich das lösen könnte (Ich will aber beides über die Gleichen Boxen laufen lassen) ?


    danke schon mal im vorraus (:
    Lg Chemo

  • dein Beispiel mit Dioden wird nicht klappen, da das Audiosignal ja ein Wechselstromsignal ist.... daher würden dann von beiden Quellen nur die Hälfte ankommen..


    da Dioden aber auch in Durchlass-Richtung einige 0,2-0,5 V "verschlucken".. bleibt vom Audiosignal praktisch nix übrig!!


    ---------


    eventuell ein kleines Relais mit 5V Spulenspannung, und 2 Umschalter-Kontakte..


    das kannst dann an die 5V vom RasPi anhängen.. und die Signale so verbinden, dass ohne Spulenspannung die 2. Quelle geschlossen ist (NC-Kontakte).. und wenn der Raspi läuft das Relais anzieht, und dann die RasPi-Signale über die NO-Kontakte zu den Boxen geschalten werden...


    (..und alle PROs gekommen jetzt vermutlich Kopfschmerzen :-))


  • Hey , ich hab bei mir einen Y-kalbe an den Boxen (Klinkstecker) sieht ungefähr so aus :


    Nun habe ich das Problem, dass die Lautstärke erheblich sinkt sobald der Raspberry angeschlossen ist, deshalb möchte ich gern Dioden in das Klinkerkabel einlöten:


    ist aber normal



    ....deshalb möchte ich gern Dioden in das Klinkerkabel einlöten:


    [Blocked Image: http://s14.directupload.net/images/140530/4ro7tx3y.png]


    Meine Frage : Hat das schon mal jemand von euch gemacht ? Welche Dioden benötige ich bzw. wie kann ich das rausfinden ?


    Dioden helfen da nix, was du brauchst ist ein nachgeschalteter Verstärker, das hier 2x für links und rechts, immerhin an 5V zu betreiben


    http://www.ebay.de/itm/LM386-A…0K-Variable-/281241519203

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)


  • dein Beispiel mit Dioden wird nicht klappen, da das Audiosignal ja ein Wechselstromsignal ist.... daher würden dann von beiden Quellen nur die Hälfte ankommen..


    da Dioden aber auch in Durchlass-Richtung einige 0,2-0,5 V "verschlucken".. bleibt vom Audiosignal praktisch nix übrig!!


    okay dankeschön erstmal .. zum glück hab ich noch nichts gelötet


    Dioden helfen da nix, was du brauchst ist ein nachgeschalteter Verstärker, das hier 2x für links und rechts, immerhin an 5V zu betreiben


    okay danke ;) .. nur ergeben sich jetzt 2 weitere fragen


    1. kann ich mir die 5V von nem usb-ausgang holen ? ..
    2 wie muss ich es verlöten .. ? GND erschließt sich mit .. IN und OUT auch aber VCC ?

  • zu 1. ja, es wäre aber sinnvoll sich die Spannung vom PC und RPi zu holen, damit es auch geht, wenn eins von beiden Geräten aus ist ( hier solltest Du aber deine Diodenschaltung in die jeweilige +5V Vesorgungsleitung einbauen und die beiden Massen verbinden ) Ist dein PC immer an, brauchst Du es nur an diesem anzuschließen.


    zu 2. viel ist ja nicht mehr möglich, da kann VCC doch nur noch der +5V Anschluß sein.


  • zu 1. ja, es wäre aber sinnvoll sich die Spannung vom PC und RPi zu holen, damit es auch geht, wenn eins von beiden Geräten aus ist ( hier solltest Du aber deine Diodenschaltung in die jeweilige +5V Vesorgungsleitung einbauen und die beiden Massen verbinden ) Ist dein PC immer an, brauchst Du es nur an diesem anzuschließen.


    okay werd ich tun danke ;) .. nur nach was wähle ich die dioden aus ? (sry kompletter newbie)


    ich hab mal mein klinkerkabel welches ich verwenden möchte durchgeschnitten und abisoliert ich habe da 3 Adern
    Schwarz (GND) --> kommt an den mittleren GND-pin ?
    Rot (+)--> kommt an den IN-pin?
    und dann noch ganz feine kupferadern die um alles rum gewickelt sind--> brauch ich die oder darf ich die getrost ignorieren ?


    an dem LM286 kommt mein USB(+) an VCC und mein USB(-) an das äußere GND ?


    stimmt das alles soweit ?

  • Dioden brauchst Du keine speziellen, 2 Gleichrichterdioden die min. 5V und 250 mA vertragen, sollten es tun. Ob der schwarze Draht der GND ist kann ich nicht aus der Ferne beurteilen ( es kann auch sein, daß die schwarze Leitung der andere Kanal und GND die feinen Kupferadern sind ), am besten mal mit einem Multimeter od. Durchgangsprüfer testen.


  • Dioden brauchst Du keine speziellen, 2 Gleichrichterdioden die min. 5V und 250 mA vertragen, sollten es tun.


    ich empfehle aber Schottky Dioden z.B. BAT42 oder 1N5819 die weniger Spannung brauchen als Silizium Dioden

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)


  • Wenn er so etwas hat, warum nicht. Der LM386 sollte nach dem Datenblatt von TI, auch mit 4V laufen.


    klar nur muss man ja nicht an die Grenzen gehen ;)

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • ich empfehle aber Schottky Dioden z.B. BAT42 oder 1N5819 die weniger Spannung brauchen als Silizium Dioden


    okay wenn ich die 1N5819 nehme .. da steht die sind für 1A und 40V ist das nicht etwas zu viel für meine 5V und (laut Fliegenhals) 0,25A ?


    klar nur muss man ja nicht an die Grenzen gehen ;)


    solang die 5V den LM3856 nicht schädigen gibs da ja kein grund das zu ändern oder ?
    [hr]


    Ob der schwarze Draht der GND ist kann ich nicht aus der Ferne beurteilen ( es kann auch sein, daß die schwarze Leitung der andere Kanal und GND die feinen Kupferadern sind ), am besten mal mit einem Multimeter od. Durchgangsprüfer testen.


    okay dankeschön! .. ich hab zwar grad kein da aber ich besorg mir mal ein :)

    Edited once, last by ChemoDD ().

  • Wenn daß so mit den 1A und 40V so stimmt, bedeudet es nur, daß die Diode bis zu diesen max. Werten, betrieben werden kann. "solang die 5V den LM3856 nicht schädigen gibs da ja kein grund das zu ändern" Alles im grünen Bereich.

  • okay danke Fliegenhals .. ist bestellt (:


    "alles im grünen Bereich" okay sehr gut (: .. dann 5v ^^


    mal sehn wenn alles da ist.. dann geb ich rückmeldung ob lles geklappt hat

  • naja elektroschrott hab ich nicht wirklich da ... und wegen dem verstärkermodul .. ich hab anfangs ja nicht gedacht das es so kompliziert wird ;) .. und jetzt weis ich wie ich es mit dem LM386 machen muss also nehm ich den (die sind eh schon seit gestern bestellt mit lieferzeit von 7-21 tage)
    [hr]
    ich setz es erst mal auf gelöst .. und sage dann (wenn ich es versucht hab ob es geklappt hat oder nicht )

    Edited once, last by ChemoDD ().