Netzwerk aus Laptop und Raspberry Pi (ohne Routerverbindung)

  • Liebe Community,


    ich möchte gerne eine WLAN-Verbindung zwischen dem Raspberry Pi und meinem Laptop herstellen. Das Problem ist, dass ich keinen Router oder sonst etwas habe, da das ganze draussen geschehen soll (also ausserhalb der Reichweite meines WLAN's im Haus).
    Warum WLAN-Verbindung? Das ist relativ einfach erklärt: Ich würde gerne per SSH (bzw. SFTP) darauf connecten können und brauche die Verbindung um Packets vom Pi an meinen Laptop zu senden.


    Wie kann ich das anstellen? Muss ich dafür den Pi bzw. den Laptop zum Router machen?


    MfG

  • Ja da schau her,
    wo treibst Du Dich denn so überall rum ??


    Wieso WLAN zwischen Laptop und RPi?
    ssh und sftp haben zunächst mal gar nichts mit dem Übertragungsmedium zu tun.
    Crossover vom Laptop zum RPi (der kann nicht automatisch rx und tx tauschen!)
    Feste IP auf dem RPi - oder Du brauchst einen DHCP-Server.


    Wie gesagt, ob WLAN oder LAN spielt für das Protokoll keine Rolle ...


    cu,
    -ds-

  • Du bist aber auch überall :o
    Mir ging es um die kabellose Verbindung :D Hatte ich vergessen zu erwähnen. Ich meinte damit eig. kein Bluetooth u.ä.


    MfG

  • Das Problem ist, dass ich keinen Router oder sonst etwas habe, da das ganze draussen geschehen soll (also ausserhalb der Reichweite meines WLAN's im Haus).


    Erm, wie hast du denn im Haus WLAN wenn du dort keinen Router hast? :-/
    i.d.R. hat man einen Router um WLAN Geräten Zugriff ins Internet zu ermöglichen.


    Und wenn du im Haus bereits WLAN hast, aber draussen kein Empfang ist, bringt dir der Kauf eines WLAN-Sticks für den PI zunächst auch irgendwie nichts da der ja dann keinen Empfang hat :D


    Dann wäre für dich zum Beispiel ein WLAN-Access-Point oder WLAN-Extender oder WLAN-Repeater die Lösung um die Reichweite deines im-Haus-WLAN's gezielt zu erweitern


  • Dann wäre für dich zum Beispiel ein WLAN-Access-Point oder WLAN-Extender oder WLAN-Repeater die Lösung um die Reichweite deines im-Haus-WLAN's gezielt zu erweitern


    Darum geht es ihm doch nicht - er will nicht ins Internet sondern eine SSH-Verbindung vom PC auf den PI. Eigentlich stand die Antwort schon im 2. Post ...

  • Darum geht es ihm doch nicht - er will nicht ins Internet sondern eine SSH-Verbindung vom PC auf den PI. Eigentlich stand die Antwort schon im 2. Post ...


    guenter: Auch für dich noch mal:


    Wenn die Reichweite seines WLANs nicht nach Draußen reicht, bringt es zunächst nichts für den RaspberryPI einen WLAN Stick im Hotspot-mode einzurichten - da keine Verbindung zu seinem WLAN hergestellt werden kann.
    Das Tutorial was im 2.Beitrag angegeben wurde setzt aber selbstverständlich voraus das eine WLAN Verbindung hergestellt werden kann!


    Da das beim TE aber laut seiner eigenen Aussage nicht möglich ist, müsste er die Reichweite seines WLANs erweitern


    Führt euch noch mal vor Augen was WLAN ist: Wireless-LAN.
    Nur weil man an den PI einen WLAN Stick steckt ist dieser ja nicht automatisch erreichbar oder gar im Internet. Wie aber soll dann eine Verbindung zu dem "ausserhalb der Reichweite meines WLAN's im Haus" aufgebaut werden können?
    Ob das WLAN nun Zugriff ins Internet hat oder nicht legt WLAN btw auch nicht fest. Man kann auch WLAN ohne Internetzugriff betreiben..


  • .....Wie aber soll dann eine Verbindung zu dem "ausserhalb der Reichweite meines WLAN's im Haus" aufgebaut werden können?


    es ist doch keine Wlanverbindung zum Router (internet) nötig, evtl. geht es auf dem Weg wie openWRT das mit einem gepatchtem TL MR3040 zum Handy macht, ob nun Handy, PI mit wlan Stick oder PC müsste egal sein


    http://gwegner.de/know-how/camera-wlan-mit-dslrdashboard/


    oder ohne patch TL MR3040 spielt Router zum wlan PI und hängt am PC per crossoverkabel wenn keiner auto sence kann

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().


  • ......Hm, wieso versteht ihrs nicht?


    wieso denkst du wlan ist Internet ?


    Das mit dem TP MR3040 funktioniert auch ohne Internet, ist einfach nur eine Kopplung von Geräten über wlan !


    ich habe es schon getan und es läuft !

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().

  • Worum geht es hier? Er will ein kleines privates Netzewrk einrichten, für den PI und seinen PC. Der PI kann als Access-Point dienen, vergibt IP-Adressen usw. und schon steht das Netzwerk.
    Könnte es sein, dass hier jemand vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sieht?


  • Wenn man irgendwo im Wald ein PI mit WLAN Stick aufstellt aber in 5km Umkreis kein WLAN Netz verfügbar ist -> Wie wollt ihr dann eine Verbindung herstellen?


    Heute, 11:41 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: Heute 11:48 von meigrafd. )



    eh?
    Ich hab doch gerade erst geschrieben das man WLAN auch ohne Internetzugang betreiben kann - also wie kommst du jetzt bitte drauf das ich denken würde "wlan wäre internet" ?
    ich gebs auf - im out



    weil du geschrieben hattest da hilft kein patch vom MR3040, hast du wegeditiert und ist somit sinnentstellt !


    PI mit wlanstick ist wlan und MR3040 auch und die kann man verbinden ! :fies:


    aber ist ja nun geklärt :lol:

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().

  • Dem Fragesteller ging es um eine ad hoc Verbindung. Dazu braucht man weder einen Router, noch Internet. Allerdings müssen die WLAN-Adapter beider Geräte den ad hoc Modus unterstützen. Am Einfachsten ist es, das ad hoc Netzwerk am Laptop einzustellen. Am RasPi und am Laptop sind jeweils eine feste IP (im gleichen Netzwerksegment) von Vorteil.
    DaJuBi: Läuft auf dem Laptop Windows? Dann einfach über den Netzwerkasisstenten ein Ad Hoc Netzwerk aufbauen.

  • hmm...


    also nur damit ich die Debatte hier verstehe.. :-)


    gesucht wurde nach --->
    eine WLAN-Verbindung zwischen dem Raspberry Pi und meinem Laptop


    und folgende "Einschränkungen" waren definiert..


    keinen Router und das ganze draussen geschehen soll


    also habe ich nur schnell ein passendes/ähnliches Tut. im Forum gesucht..
    ( dieser Lösungsansatz sollte um 10-15 EUR umsetzbar sein..)


    da ich einige andere Themen von DaJuBi im Hinterkopf habe, denke ich er kann damit durchaus weiterarbeiten bzw. selbst ein passendes Tutorial finden..


    nun meine eigentliche Frage:


    Was hätte ich besser machen können?

  • Du hast alles richtig gemacht und versucht zu helfen. Dein Tut ist auch in Ordnung. Es ist nur nicht ganz im Sinne des Fragestellers. Er wollte einfach nur wissen, wie er seinen RasPi und seinen Laptop kabellos, ohne Router verbinden kann, so dass er per SSH auf den RasPi zugreifen kann. Dazu braucht man keinen Accesspoint einrichten. Wie gesagt, es ist das gute alte Nullmodem, nur nicht als Kabel sondern über WLAN. Die Antwort ist also ad hoc. Macht heute kaum noch jemand, weil überall Router rumstehen, aber es ist die eifachste Möglichkeit zwei (oder mehr) Rechner miteinander zu verbinden.

  • Herzlichen Glückwunsch, ihr habt mich alle erfolgreich verwirrt o.O


    Nochmal:
    - Ich bin draussen -> mein WLAN im Haus reicht nicht weit genug (ausserhalb der Reichweite)
    - (falls es irgendwie relevant ist) Ich könnte hier in andere WLAN-Netze (mehrere verfügbar (verschlüsselt), nur meines reicht nicht weit genug)
    - Ich will eine SSH/SFTP Verbindung zum Pi herstellen
    - Das ganze soll kabellos stattfinden


    Soll ich nun einen Accesspoint oder was anderes einrichten? o.O


    MfG


  • Herzlichen Glückwunsch, ihr habt mich alle erfolgreich verwirrt o.O
    MfG


    ad hoc war die Antwort wenn du keine Internetverbindung brauchst


    wenn du immer noch nicht weiter weisst überfordert dich das und wir können hier nur aufgeben.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)