Problem: Mikro-USB-WLAN-Stick WS-150.XXS (7Links) funktioniert - WiFi-Config schweigt

  • Hallo zusammen,


    zur Abwechslung habe ich auch mal eine Frage.


    Seit einigen Wochen tingele ich beruflich wieder viel in Hotels umher und habe das Problem, das auf dem vom Auftraggeber gestellten Windows-PC die WLAN-Anbindung in dem einen Hotel funktioniert, in einem anderen gelingt die Verbindung trotz entsprechender Konfiguration nicht.


    Dann dachte ich mir: Probiere ich es mal mit einem WLAN-Stick auf dem Raspberry Pi (Raspberry Wheezy, Version Mai 2013, ansonsten mit wöchentlichen Updates auf aktuellem Stand) zuhause.


    Ich habe einen WS-150.XXS der Fa. 7Links erworben und in einen aktiven USB-Hub eingesteckt - hat funktioniert :thumbs1:


    Dann habe ich das Programm WiFi Config gestartet. Der Scan nach WLANs hat funktioniert. Das WLAN-Netz, das vom WLAN-Router angeboten wird, war dabei. Nach Eingabe der weiteren Parameter kam jedoch keine Verbindung zustande, da letztlich keine IP-Adresse vergeben wurde. Nach mehreren Versuchen hat sich der WLAN-Stick dann ausgeschaltet (die LED erlöschte).


    Dann habe ich mich in den einschlägigen Tutorials umgeschaut und folgendes veranstaltet:
    1. Chipsatz herausbekommen durch

    Code
    1. lsusb
    2. ...
    3. Bus 001 Device 007: ID 0bda:8176 Realtek Semiconductor Corp. RTL8188CUS 802.11n WLAN Adapter
    4. ...


    ==> Realtek-Chipsatz


    2. Nachgeschaut, ob die Firmware bzgl.Realtek vorhanden ist

    Code
    1. apt-cache search firmware-realtek | grep Realtek
    2. firmware-realtek - Binary firmware for Realtek wired and wireless network adapters


    ==> Realtek-Firmware ist vorhanden


    3. Um die Realtek-Firmware ggf. auf den aktuellen Stand zu bringen:

    Code
    1. sudo apt-get install firmware-realtek
    2. ...
    3. Paketlisten werden gelesen... Fertig
    4. Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.
    5. Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
    6. firmware-realtek ist schon die neueste Version.
    7. ...


    ==> Realtek-.Firmware ist aktuell


    4. WiFi-Config gestartet und nach WLAN-Netzen gescannt
    ==> WiFi-Config findet die gleichen WLAN-Netze wie bei Schritt 1, weiterhin keine Verbindung, weil keine IP-Adresse gefunden wird


    5. Anpassen der /etc/wpa.conf - Version 1

    Code
    1. sudo nano /etc/wpa.conf


    Dort habe ich eingegeben:


    Code
    1. network={
    2. ssid="SSID des angezeigten WLAN-Netzes"
    3. proto=RSN
    4. key_mgmt=WPA-PSK
    5. pairwise=CCMP TKIP
    6. group=CCMP TKIP
    7. psk="WPA-Passwort"


    ssid und psk enthalten logischerweise die entsprechen Daten des WLAN-Routers


    6. Anpassen der /etc/network/interfaces - Version 1

    Code
    1. sudo nano /etc/network/interfaces


    Anhängen von

    Code
    1. auto wlan0
    2. iuface wlan0 dhcp
    3. wpa-conf /etc/wpa.conf


    7. Rebooten

    Code
    1. sudo reboot


    8. WiFi-Config gestartet und nach WLAN-Netzen gescannt
    ==> WiFi-Config findet die gleichen WLAN-Netze wie bei Schritt 1, weiterhin keine Verbindung, weil keine IP-Adresse gefunden wird


    9. Anpassen von /etc/network/interfaces - Version 2

    Code
    1. sudo nano /etc/network/interfaces


    Aktueller Inhalt:


    ==> Statt die IP-Adresse dynamisch über DHCP zu erhalten, habe ich eine freie IP-Adresse selber vergeben


    10. Anpassen der /etc/wpa.conf

    Code
    1. sudo nano /etc/wpa.conf


    Aktueller Inhalt:

    Code
    1. network={
    2. ssid="SSID des WLAN-Netzes"
    3. proto=RSN
    4. key_mgmt=WPA-PSK
    5. pairwise=CCMP TKIP
    6. group=CCMP TKIP
    7. psk="Passwort"
    8. }


    ==> Keine Änderungen


    11. Rebooten

    Code
    1. sudo reboot


    Während des Bootens kamen Fehlermeldungen bzgl. "wpa_supplicant. Diese Datei habe ich gesucht und gefunden


    12. Anpassen von /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf

    Code
    1. sudo nano /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf


    Aktueller Inhalt:



    13. 11. Rebooten

    Code
    1. sudo reboot


    ==> Keine Fehlermeldungen.
    ===> WLAN-Stick funktioniert / blinkt / Internet funktioniert


    14. WiFi-Config gestaret
    WiFi-Config zeigt das WLAN-Netz nicht an und scannt auch nicht mehr


    15. Um herauszubekommen, was jetzt los ist, habe ich per Linux-Kommando nach WLAN-Netzen gescannt

    Code
    1. iwlist wlan0 scan


    Ausgabe:


    ==> WLAN-Netzwerk vorhanden


    16. Alternative zu 15.

    Code
    1. iwlist scanning


    Ausgabe:



    FRAGE: Ich kann mir nicht vorstellen, mit dieser Vorgehensweise in irgendein WLAN-Netz eines Hotels zu gelangen, da ich z.B. Passwörter nicht bekommen werde, sondern bislang nur den Namen des WLAN-Netzes. Was muss ich wie anpassen, um in ein öffentlich zugängliches WLAN-Netz zu gelangen?


    Vorab vielen Dank für jede zielführende Rückmeldung - oder das Verständnis steigernde Rückfrage!


    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

    Edited once, last by Andreas ().

  • Hallo,
    Ich wollte dich kurz daraufhinweisen das du bei 12. einen Tippfehler hast:
    sudo nano /etc/wpa_supoplicant/wpa_supplicant.conf


    :)

    Ready when you are :bravo2:

  • Hallo Schnibli,


    vielen Dank für den Hinweis - ist korrigiert.


    Viel Erfolg beim weiteren Durcharbeiten!


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

    Edited once, last by Andreas ().