Kamera und Aufnahmebereiche einschränken

  • trotz dieser ganzen Überwachungsskandale und -skandälchen dürfen wir Privatbürger ja leider immer noch nicht das aufnehmen was uns vor die Linse kommt.
    Ich möchte hier auch das Für oder Wider nicht thematisieren.


    Was mich aber interessiert:
    wie kann ich die Aufnahmebereich entsprechend rechtskonform einschränken?


    mit der Software motion und einem entsprechend gewählten mask_file sollten Bewegungen ausgefiltert werden.
    Dies funktioniert leider eher schlecht denn recht und auch werden bei Bewegungen in anderen Bildteilen dann trotzdem die "nicht erlaubten" Bereiche mit aufgezeichnet.


    Habt Ihr eine Lösung im einsatz oder eine Idee wie ich die derartige Bereiche ausfiltern kann?


    Ich nutze dies einerseits als WebCam, zum anderen erzeuge ich aus den aufgenommenen Bildern, solche die Bewegung zeigen sollen, ein Video zur Archivierung.


    Ich danke Euch

    • Official Post

    In deinem anderen Thread, sagst du das du die Pi Cam (noir) nutzt, korrekt? Wenn ja, schau dir mal das python modul Pycamera an, das ist imho Resourcen-schonender. Eine simple Bewegungserkennung in Python lässt sich schnell ergooglen. Anschliessend kannst du den Bildern, mittels einer Bild-Bilbliothek, noch ne Maske Verpassen. Natürlich ist es deutlich mehr Aufwand, da du alles allein programmieren/ Anpassen musst.

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.