RS232-Befehle an Beamer über Touchscreen-Steuerung senden

  • Hallo,


    zuerst mal: ich bin in sachen Raspberry programmieren ein kompletter Neuling! Hab einiges an Erfahrung in C, C++, Java, JS,... aber bis auf ein kleines Projekt bei dem der Pi als Infoscreen dient, noch keine große Erfahrung damit.


    Jetzt zu meiner Idee:


    Ich möchte in einem Sitzungssaal den Beamer (RS232 Steuerbefehle bekannt) über einen mit Touchscreen und einer dementsprechenden Steueroberfläche ansteuern! Es würd mich zwar wundern, wenn es nicht schon irgendwo nette Projekte in diese Richtung gibt, allerdings hab ich dazu leider nirgends was gefunden!


    Als Touchscreen würd ich mir so etwas in der Art vorstellen: Touchscreen


    Und für die RS232 Befehle würd ich dann vermutlich einen USB-RS232 Adapter benötigen, da der GPIO Port ja schon belegt ist, oder?


    Ich würde mich freuen wenn ihr Machbarkeitsratschläge, gute Tipps oder vl Projekte habt die mir weiterhelfen!


    Snowy


  • Und für die RS232 Befehle würd ich dann vermutlich einen USB-RS232 Adapter benötigen, da der GPIO Port ja schon belegt ist, oder?


    ob DU den RS232 auf dem GPIO belegt hast weisst nur du ;)


    sonst bräuchtest du nur:
    http://www.ebay.de/sch/i.html?…3232&LH_PrefLoc=2&_sop=15


    mit max3232 unbedingt drauf achten, läuft am PI auch mit 3,3V andere wie ST232 wollen 5V was dem PI oft mißfällt !

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)


  • Naja vom Touchscreen, wenn der dort seine SPI com abwickelt, oder nicht?
    snowy


    SPI != || <> RS232 ;)


    man kann sich auch nur das Benötigte aus dem GPIO rausziehen
    hier sieht man schön das ich I2C noch freigelassen habe


    [Blocked Image: http://www.forum-raspberrypi.de/attachment.php?aid=1661]

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().

  • ob DU den RS232 auf dem GPIO belegt hast weisst nur du ;)


    sonst bräuchtest du nur:
    http://www.ebay.de/sch/i.html?…3232&LH_PrefLoc=2&_sop=15


    mit max3232 unbedingt drauf achten, läuft am PI auch mit 3,3V andere wie ST232 wollen 5V was dem PI oft mißfällt !


    naja zur zeit hab ich noch gar nichts belegt^^ aber ich vermute halt, dass der Touch auf alle Fälle über SPI oder ähnliches über den GPIO Port kommuniziert. Achso, aber der benötigt ja nicht den kompletten Port, oder?


    Danke, ja das hab ich schon gelesen, dass der nur 3,3 hat.


    Snowy

  • Hallo Snowy ( bei dem Wetter :s ) ,
    vielleicht wirfst Du vorher noch einen Blick -> hier <- rein.


    Naja vom Touchscreen, wenn der dort seine SPI com abwickelt, oder nicht?


    nö, ... wie Du obigem Link entnehmen kannst, sind SPI und rs232 verschiedene IOs ...


    cu,
    -ds-

  • SPI != || <> RS232 ;)


    man kann sich auch nur das Benötigte aus dem GPIO rausziehen
    hier sieht man schön das ich I2C noch freigelassen habe


    [Blocked Image: http://www.forum-raspberrypi.de/attachment.php?aid=1661]


    Danke ja stimmt, da bin ich ganz schön auf der Leitung gestanden/gesessen^^


    Habt ihr sonst grundsätzlich irgendwelche Ratschläge für mich?


    Sonst würd ich mich zuerst mal um die RS232 Schnittstelle kümmern und versuchen über ein Terminal oder ähnliches die Befehle zu senden und dann weitermachen mit dem Touch?


    Snowy


  • .....ich vermute halt, dass der Touch auf alle Fälle über SPI oder ähnliches über den GPIO Port kommuniziert.


    solange der RS232 nicht belegt wird kannst du den nutzen.


    mit einem Multiplexer kannst du den RS232 auch vervielfachen umschaltbar machen, dann legst du per GPIO Port fest welche RS232 gerade im Moment genutzt werden soll.
    Doof nur wenn der Umschalter falsch steht und was empfangen werden soll. Beim Senden hast du es ja in der Hand vorher die Weichen zu stellen.

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().


  • ....ich seh da nur einen berliner Kabelverhau vom Feinsten :-/



    denn du Hardcoretester nicht die I2C blind findest ? wer dann :lol:

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Danke erstmal ;) Für die grafische Oberfläche später: gibts in Python fertige Grafik-Bibliotheken oder ähnliches mit der ich ein einfaches Programm erstellen kann mit ein paar Buttons die dann auf Knopfdruck die RS-232 Kommandos versenden oder wie muss ich sowas aufbauen?


  • ....gibts in Python fertige Grafik-Bibliotheken ....


    sorry Phyton lege ich mir maximal um den Hals, proggen eher nicht :blush:

    Images

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().

  • sorry Phyton lege ich mir maximal um den Hals, proggen eher nicht :blush:


    Naja wie programmiere ich dann am besten für den Pi? Dachte Python wäre da am einfachsten?


    snowy

  • Hi,


    ... Knopfdruck die RS-232 Kommandos versenden ...


    nun, Python ist für mich zwar auch eine in Afrika, Australien und Asien beheimatete Würgeschlange,
    aber irgendwie habe ich im Hinterkopf, dass es da so was wie pygame geben sollte.
    Einfach mal im Python-Thread eine Anfrage starten ...


    Beim Verkabeln nur auf die 3V3 achten ... das ist essentiell. Sonst wirds warm im RPi-Gehäuse [Blocked Image: http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_mttao_grillen.gif]


    cu,
    -ds-


  • Naja wie programmiere ich dann am besten für den Pi? Dachte Python wäre da am einfachsten?


    wenn man anfängt zu lernen ist es wohl egal


    Beweis:


    [Blocked Image: http://www.forum-raspberrypi.de/attachment.php?thumbnail=3411]

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Hackt ihr C-Zottel schon wieder auf meiner geliebten Würgeschlange rum :fies:


    Python (inkl. pygame oder tkinter oder ein anderes GraphikFramework) finde ich einen guten Start.

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

    Edited once, last by dbv ().


  • Und was wäre deiner Meinung nach am sinnvollsten für diese Anwendung? ^^


    sinnvoll ist alles was dir gefällt,


    C wäre meine Wahl zumal gcc auf PI und Atmel und PC (lcc32) läuft falls dir programmieren gefällt und es mehr werden soll.


    fange mit "hello world" an und dann erweitere dein Wissen.

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)