Überwachungsanlage mit Nachtsichtkamera und Bewegungsmeldern

  • Hallo Freunde,


    vorab - ich weiß nicht ob ich im richtigen Unterforum bin, aber was anderes ist mir nicht aufgefallen wo ich schreiben könnte. Zudem - ich bin ein absoluter Neuling was den PI angeht.


    Mein Problem ist, daß in dem Keller hier (ein Mietshaus) irgendein Asi regelmäßig in den Gang vor meiner Kellertür pinkelt. Das ist eine Nische, ziemlich gut geeignet. Dort gibt es mehrere Keller. Und genau in den Eingang zu der Nische pinkelt das Schwein.


    Wie auch immer - ich möchte eine Nachtsichtkamera (NOIR) und Bewegungsmelder an einen PI anschließen und bei Bewegung über Tage möglichst gute Aufnahmen machen. Es soll als Beweis beim Vermieter dienen um den miesen A..r..s..c..h das Schwanzwe... äh Handwerk zu legen.


    Gibt es eine gut verständliche Anleitung wie eine solche Anlage gebaut werden kann? Ich habe die Bewegungsmelder, den PI und die NOIR Kamera. Auf den PI ist schon eine eine 8GB SD Karte mit debian (raspbian) installiert.

  • Ein Tut' gibt es auch hier im Forum: http://www.forum-raspberrypi.d…ebcam-server-installieren


    Ob ein einfacher Aufkleber reicht um auf die Überwachung hinzuweisen? Jedenfalls - nach meiner Auffassung - nicht vom Mieter, dieser hat nur Rechte innerhalb seiner gemieteten Objekte. Der Gang wird jedoch gemeinschaftlich genutzt und somit hat auch jeder Mieter ein Recht auf seine Privatsphäre.


    Selbst wenn Du den Pinkler min dem Corpus Delicti in der Hand aufzeichnest wie er gegen Dein "Vorsicht Kamera" Schild pullert kann er Dir daraus u.U. einen Strick drehen. Wahrscheinlich ist sein wildes Pullern dann sogar das geringere Vergehen... :(


    Bevor man selbst Ärger bekommt solltest Du ev. mal mit der Polizei sprechen. Das wilde urinieren vor fremde Türen ist jedenfalls mindestens eine Ordnungswidrichkeit. Ev. gibt es von dort auch Tipps und Hinweise was Du machen darfst!

  • Nur zur Info:


    Diese Überwachung ist verboten, gab scheinbar vor Kurzem ein Urteil dazu. Habs in der Mieterzeitung gelesen.
    Da gings um nen ähnlichen Fall. Zwar nicht im Keller aber im Treppenhaus, was aber bei der Problematik egal ist.


    Ein Aufkleber bringt nix, da Aufzeichnung Aufzeichnung ist und Du den anderen Bewohnern nicht die Wahl lassen kannst, nicht das Haus (in Deinem Fall den Keller) zu betreten.

    ;) Gruß Outi :D
    PIs: 2x Pi B (Rente) / 1x Pi B+ (Rente) / 1x Pi 2 B (Tests) / 2x Pi 3 B (RaspberryMatic + RedMatic / Repetier Server) / 2x Pi Zero 1.2 (B. Lite)
    2x Pi Zero 1.3 (B. Lite) / 2x Pi Zero W 1.1 (B. Lite) / 1x Pi 3 B+ (Buster) / 1x Pi 4 B 4GB (Buster) / Pi 400 (Win 11 Pro Prev.) / 2x Pi Pico
    Platinen: Sense HAT / RPI-RF-MOD / PiFi DAC+ V2.0 / TV HAT

  • Zur Info - ich hatte mich beim Vermieter beschwert, er schrieb mir zurück ich solle nachweisen wer das ist. Die Nachbarn im Gang haben alle zugestimmt, daß ich das machen darf. Wer der Pinkler ist vermute ich, aber ich habe nunmal keine Sicherheit. Diese Person hat in dieser Nische jedoch nichts verloren.


    Ich habe vorher auch schon erwogen zwei nicht isolierte Kabel an der Stelle zu verlegen und irgendwo anzuschließen.... Verdient hätte er es ja.


    @ Boa Constricor und pfarrerbraun
    Danke für die Links. Werde es mir durchlesen und dann - wenn ich Glück habe - das ganze bauen.

    Edited once, last by MalinaPI ().

  • Stimmen alle zutrittsberechtigten Mieter zu diesem Bereich zu und ist die Niesche kein öffentlicher Raum kann der Vermieter eine Kamera anbringen. Siehe diesen ähnlich gelagerten Fall. Ob der Vermieter Dir allerdings dieses Recht übertragen kann ist fraglich. Teile seines Hausrechts kann er ja z.B. abgeben. Wenn, dann sollte das alles schriftlich fixiert werden.

  • Ich würde trotzdem erstmal die Polizei um Rat fragen - im Gegensatz zur Videoüberwachung kostet das nichts.


    Zudem hätte man dann auch etwas in der Hand wenn der Vermieter (den das ganze wohl ehr weniger interessiert) plötzlich auf den Trichter kommt das die Reinigung des Kellers Dir aufgebrummt wird da der Fleck ja schließlich auch dort zu finden ist. Gerade Urin frißt sich ja überall rein und kann auch noch lange 'nachstinken'.


    Ob es die Polizei wirklich interessiert steht natürlich auf einem anderen Blatt, aber eine Anzeige aufnehmen müssen sie in jedem Fall. Ev. befragen sie dann ja auch mal alle Hausbewohner - reicht bei manchen Leuten ja schon wenn sie wissen das man sie auf dem Kieker hat...

  • Hallo zusammen,
    ich stimme dem Pfarrer ausnahmslos zu.
    Bevor man sich selbst die Schlinge um den Hals legt, sollte man sich absichern. Dies geht nur, indem du die Polizei informierst und z.b. dazu den Vermieter aufforderst eine Anzeige gegen unbekannt zu erstellen bzw. die Polizei um Rat bittest, wie man dies am besten händeln könnte.
    Mit Überwachung wäre ich sehr sehr vorsichtig, da dies ein sehr sensibler Bereich ist. Was du aber machen kannst:
    falls dein Kellerraum durch Bretter oder Latten separiert ist, dann installiere die CAM in deinem Kellerraum, so dass auch Teile des Gangs einsichtig sind. Aber vorab auch hier wieder die Polizei um Rat fragen. Die Polizei ins Boot zu holen hat viele Vorteile (u.a. ist eine fristlose Kündigung des Assis möglich, etc.)
    So, denn mal viel Glück, Sherlock ...


    so long
    Perlchamp

    --- wer lesen kann, ist klar im Vorteil ---

    --- Freude entsteht aus Mangel an Information ---

    --- Scheiße ist, wenn der Furz etwas wiegt ---



  • ....falls dein Kellerraum durch Bretter oder Latten separiert ist, dann installiere die CAM in deinem Kellerraum, so dass auch Teile des Gangs einsichtig sind.


    :thumbs1:


    + Feuchtesensor im Keller zwischen den Latten das nur Pinkler aufgezeichnet werden

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Kurz und knapp:


    Code
    pip install picamera

    oder

    Code
    sudo apt-get install python-picamera


    Hier mein Programm, radikal beschnitten nur auf das Nötigste:



    Der Bewegungsmelder ist am GPI04 bzw am Pin 7 angeschlossen.

  • Dünne Metall Platte auf den Boden und die leicht unter Strom Setzen. Jeder der schon einmal Besoffen an einen Stromzaun einer Weider gepinkelt hat weiß was passiert :) Der wird da nie wieder hinpinkeln.

  • Ist ja ein richtig interessanter Thread, gerade aus dem rechtlichen Aspekt.


    Bin zwar nur Laie was Recht angeht, aber generell sollte die Version mit der Kamera (nur in der Kellerecke) kein Problem sein, da du ja erstens die Zustimmung der anderen Mieter hast (besser wäre auch noch die des Vermieters) und zweitens ja kein öffentlicher Raum bzw. Eingangstür des Hauses gefilmt wird.
    Der Fall aus dem ersten Link war anders gelagert, weshalb ja die Cam entfernt werden musste.


    Den Lösungsansatz mit dem "Schocken" finde ich zwar sehr amüsant, da wird dir aber wahrscheinlich ne Klage wegen Körperverletzung ins Haus flattern, da die Spannung ja hoch genug sein muss, dass es was bringt und nicht nur kribbelt.
    Spannungen in dieser Höhe sind nicht ganz ungefährlich und du musst noch den Strom überwachen um zur Not rechtzeitig vom Netz trennen zu können. Bei Menschen mit Herzfehlern reicht schon ein Bruchteil des Stromes den ein gesunder Mensch vertragen würde, um dessen Herz zum Kammerflimmern zu bringen, sowas ist daher immer mit äußerster Vorsicht zu genießen.
    Als fertiges Gerät würde mir ein Weidenzaungenerator einfallen (kV Spannungs Bereich, die aber bei Berührung einbricht und nur eine begrenzte Energie hat). Macht aber halt diese "klackernde" Geräusch, ist relativ unhandlich, sehr auffällig und hast du wahrscheinlich auch nicht gerade im Regal stehen.


    Daher würde ich doch die Variante der Überwachung vorziehen. Rechtlich absichern (Polizei oder Anwalt) kann aber nicht schaden.

  • hallo zusammen,

    Quote


    Dünne Metall Platte auf den Boden und die leicht unter Strom Setzen.


    => mach dies bitte NICHT! wie bereits geschrieben wurde, ist eine Anzeige wegen Körperverletzung die einzige Konsequenz!
    Laß' dir vor allem ALLES schriftlich geben, besonders die Zusagen der anderen Mieter !


    Quote


    [...] und zweitens ja kein öffentlicher Raum bzw. Eingangstür des Hauses gefilmt wird [...]


    => bitte etwas nachdenken! Da es eben KEIN öffentlicher Bereich ist, ist das Filmen/Fotografieren noch fragwürdiger (Persönlichkeitsrechtsverletzung/Privatsphäre! - öffentlich ist NICHT privat, da ginge dies eher !)


    Nochmals (ganz wichtig):
    bevor du tätig wirst, ALLES schriftlich absichern, den Eigentümer (Vermieter) informieren und sich zuerst mit der Polizei in Verbindung setzen. Sonst könnte das Ganze sich zum Boomerang entwickeln !
    Eigeninitiative ist da fehl am Platz (du bist schliesslich 'nur' Mieter) !


    Viel Glück !


    so long
    Perlchamp

    --- wer lesen kann, ist klar im Vorteil ---

    --- Freude entsteht aus Mangel an Information ---

    --- Scheiße ist, wenn der Furz etwas wiegt ---


  • Quote

    Eigeninitiative ist da fehl am Platz (du bist schliesslich 'nur' Mieter) !


    Was mir zum Thema Eigeninitiative noch einfällt: Dokumentiere ab sofort jeden Vorfall! Mach zusammen mit Zeugen Bilder von der Schweinerei und bitte die Zeugen Datum und Zeit der Entdeckung schriftlich zu bestätigen und informiere dann auch den Vermieter. Je nachdem was die Polizei beim ersten Auflaufen sagt kann man auch bei jedem neuen Vorfall eine Anzeige gegen Unbekannt stellen.


    Die Dokumentation mit Zeugen kann Dich schützen damit Dir keine Nachteile entstehen. Kann ja sein das der Pinkler irgendwann aufhört und Gras über die Sache wächst - beim Auszug irgendwann bemerkt dann der Vermieter die ev. vorhandenen 'Spuren' der Aktion und behauptet das 'Zeug' wäre aus Deinem Keller ausgelaufen.


    Zudem nervt es hoffentlich den einen oder den anderen sodaß Schritte eingeleitet werden nur damit Vermieter/Polizei endlich Ruhe vor Dir haben.


    U.u. wäre auch der Kontakt zu einem örtlichen Mieterverein/Mieterinteressenvertreter interessant. Schau doch mal bei Google was es da so in Deiner Nähe gibt.

  • Also beim rechtlichen halte ich mich heraus. Mir ist die Problematik sehr wohl bekannt. Aber ich muss das auch nicht vor Gericht oder den Pisser vor die Nase halten, sondern kurz einfach den Vermieter zeigen ohne es ihn zu übergeben.


    Bitte nicht böse sein - mich interessiert aber nur das technische und würde mich freuen, wenn die rechtlichen Disskussionen in einen anderen Thread ausgelagert werden könnten. Vielleicht kann ein Mod die Beiträge zusammenfassen und daraus einen neuen Thread erstellen?


    Vielen Dank für die Anleitungen, ich melde mich sobald ich Probleme damit habe oder fertig geworden bin.