KIS3R33S beschaltung

  • Hallo zusammen,


    und zwar habe ich mir einen KIS3R33S bestellt.


    http://www.ebay.de/itm/KIS3R33…chnik&hash=item5af9551dba


    Der Wandler ist mit einer Eingangsspannung von 7-24 Volt angegeben, die durch ihn auf 5 V runtergeregelt wird.
    Nun stellt sich mir die Frage ob eine spezielle Beschaltung für diesen Wandler notwendig ist oder ob der Wandler automatisch die Spannungen von 7-24 Volt auf 5 Volt wandelt. (Stromquelle mit z.B. 9 V anschließen und fertig)


    Vielen Dank im Voraus,
    Lars

  • Hallo,
    da sollte nichts dagegen sprechen, da ist keine externe Beschaltung nötig, solange die Quelle den nötigen Strom bringt.
    D.h. wenn Du max. 3A ziehen willst, muss Deine 9V Source diese auch liefern können.
    siehe:


    DC DC Wandler fertig , der macht das intern.
    wobei... keine Ahung für was Du das nutzen willst ... mit solchen 1€ Artikeln wäre ich vorsichtig.


    gruß root

    Edited once, last by root ().

  • Hallo zusammen!



    ... mit solchen 1€ Artikeln wäre ich vorsichtig.


    Kann man in diesem Fall eigentlich nicht sagen, ist eine bewährte Schaltung mit dem MP2307 und nicht irgendein Billignachbau.


    Lars95: Schau mal hier, ist dieselbe Technik (KIS3R):
    http://www.forum-raspberrypi.de/Thread-pi-tuning


    Bei Dir dann aber schon auf 5V eingestellt mit 1000uF Siebkondensator - nobel, nobel! ;)


    Gruß, mmi


  • D.h. wenn Du max. 3A ziehen willst, muss Deine 9V Source diese auch liefern können.


    fast, weil 5V x3A = 15W *Wirkungsgrad = 16,5W / 9V =1,8A !



    ....wobei... keine Ahung für was Du das nutzen willst ... mit solchen 1€ Artikeln wäre ich vorsichtig.


    och ich habe (und andere auch) 30 Stück gekauft, bis 1,5A letzte Lieferung konnten die, einige aus der ersten sogar bis 2,5A. Bei den gewünschten 3A bin ich skeptisch.

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Quote from jar


    fast, weil 5V x3A = 15W *Wirkungsgrad = 16,5W / 9V =1,8A !


    Du kommst auf 110% Wirkungsgrad? Respekt :bravo2:


  • Du kommst auf 110% Wirkungsgrad? Respekt :bravo2:


    du lernst das auch noch ;) ich muss ca 110% reingeben um 100% rauszubekommen, kannst von mir auch anders rum gucken :baeh2:


    die 110% zu 100% setzen und bekommst eben keine 100% mehr raus :fies:

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().

  • Ups, wohl doch noch zu früh, hihi. War abgelenkt, hast natürlich recht.


    Sorry

  • Vielen Dank für die schnellen Antworten.
    Ich möchte das ganze für mein Roboter-Auto nutzen.
    Bisher habe ich dazu einen Akku benutzt der 5 V liefert und habe so Steuerstromkreis (PI und Arduino) und Arbeitsstromkreis (Motoren) getrennt versorgt.


    Da die 2 Akkus nun aber zu schwer geworden sind wollte ich jetzt auf einen großen Akku umsteigen.


    z.B. diesen


    http://www.amazon.de/Kraftmax-Akku-Racing-Pack-Tamiya-Stecker-Hochleistungs/dp/B00GO5TQIC/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1402996660&sr=8-1&keywords=modellbau+akku (Affiliate-Link)



    Ich denke dieses Akku sollte ausreichen um die nötigen 3 A zu liefern.
    Am Pi selbst sollen zusätzlich WLAN-Stick (der kleine von Edimax), die Pi Kamera und der Arduino betrieben werden.
    Wobei der Arduino nicht weiter als Quelle genutzt wird also quasi kaum was braucht.


  • Ich denke dieses Akku sollte ausreichen um die nötigen 3 A zu liefern.
    Am Pi selbst sollen zusätzlich WLAN-Stick (der kleine von Edimax), die Pi Kamera und der Arduino betrieben werden.
    Wobei der Arduino nicht weiter als Quelle genutzt wird also quasi kaum was braucht.


    ich denke das klappt auch wenn der KIS evtl. keine 3A kann


    PI 0,8A + wlan Stick max. 0,5A + Arduino großzügig 0,2A macht ca. 1,5A und das traue ich dem zu, nur will der Arduino an seiner Buchse nicht mindestens 7V ? oder du schmeisst den Regler runter und speist direkt 5V

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)


  • nur will der Arduino an seiner Buchse nicht mindestens 7V ? oder du schmeisst den Regler runter und speist direkt 5V


    Also ich nutze vom Pi zum Arduino die Serielle Kommunikation über USB und versorge ihn deshalb auch über USB.
    Das klappt auch super mit dem aktuellem Akku also denke ich sollte das auch da keine Probleme machen.


    Vielen Dank für eure Hilfe damit ist mein "Problem" gelöst.