S: Funkschalter und Lichtschalter in Einem

  • Hallo Bastel-Community,


    zur vollständigen Digitalisierung meiner Wohnung :D suche ich eine Möglichkeit, nicht nur die Steckdosen, sondern auch das Licht über den RasPi zu steuern.


    Ich möchte also meine Unterputz Lichtschalter ersetzen durch Schalter, die ich ZUSÄTZLICH per Funk bedienen kann.


    Was ich gefunden habe, sind Unterputz Funkempfänger, aber ohne Schalter. Das bringt mir nichts. Ich möchte auch nicht zusätzlich irgendwelche Funkschalter verbauen. Sondern einfach Schalter + Funkempfänger in einem Gerät.


    Für RWE Smarthome gibts sowas:
    https://www.rwe-smarthome.de/w…/unterputz-lichtschalter/


    Kennt ihr sowas auch auf 433 MHz Basis?

  • Tolle Idee, was würdest du von Relais und einer ODER Schaltung halten?
    Müsstest dich dann aber bisschen mit Elektronik auskennen...


  • Ich möchte also meine Unterputz Lichtschalter ersetzen durch Schalter, die ich ZUSÄTZLICH per Funk bedienen kann.


    http://www.elv.de/elv-fs20-unt…-uws-komplettbausatz.html


    der mit normalen Wechselschaltern (und erweitert mit normalen Kreuzschaltern) zusammen arbeitet.


    Was ich gefunden habe, sind Unterputz Funkempfänger, aber ohne Schalter. Das bringt mir nichts. Ich möchte auch nicht zusätzlich irgendwelche Funkschalter verbauen. Sondern einfach Schalter + Funkempfänger in einem Gerät.


    geht auch Unterputz Schalter und Wippe per Funk oben drauf -> Opus Funkschalter
    https://www.google.de/search?q…cQ_AUoAg&biw=1280&bih=883

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr

    Edited once, last by jar ().

  • Das EVL-Ding sieht schonmal super aus, danke! Funkt aber leider auch bei 868 MHz und da habe ich noch keine Funksender für den Pi gefunden. Bzw ich würde gern das vorhandene 433 MHz Modul verwenden.


    Gibts das ELV-Teil auch als 433 MHz Ausführung? Kennst Du da was?

  • Hi,
    Such mal bei den einschlägigen Homeautomationssystemen.
    Da gibt es einige. Die von Homematic kannst Du sogar in bestehende Schalter Serien integrieren. Brauchst allerdings separaten Sender.
    Ich würde auf Bidirektionalität achten,dann kannst Du auch den aktuellen Status visualisieren wenn manuell geschaltet wurde.
    Alfred


  • Such mal bei den einschlägigen Homeautomationssystemen.
    Da gibt es einige. Die von Homematic kannst Du sogar in bestehende Schalter Serien integrieren.


    welcher Funkschalter kann noch mit Wechsel und Kreuzschalter kombiniert werden ?


    ich habe keine anderen ausser den von ELV gefunden !

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr


  • Ich meinte den TE. Und er hatte auch nichts von Wechsel- und Kreuzschalter geschrieben.


    wie kann man sonst diesen Satz verstehen ?



    ....Ich möchte also meine Unterputz Lichtschalter ersetzen durch Schalter, die ich ZUSÄTZLICH per Funk bedienen kann......




    also normale Schalter zusätzlich Funk ?


    das geht nur mit einem Funkwechselschalter den ich in ein normals Programm einsetzen kann.


    Mein Beispiel:


    Ich habe alles im Gira S-Color Design und würde sehr ungerne da einen Designmangel reinbringen, ergo setze ich an geeigneter Stelle wo es nicht auffällt den UP-Funk Wechselschalter und kann am anderen Ende und zwischendrin jederzeit im normalen Schalterprogramm bleiben mit Wechsel- oder Kreuzschalter per Hand und habe zusätzlich die Funkvariante.

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr

  • welcher Funkschalter kann noch mit Wechsel und Kreuzschalter kombiniert werden ?


    ich habe keine anderen ausser den von ELV gefunden !


    Hi Jar,


    der HM-LC-Sw1PBU-FM kann auch in Kreuz - und Wechselschaltungen genutzt werden. Allerdings ist dann der Status nicht mehr eindeutig, da er dann nicht mitbekommt wenn ein anderer Schalter in dieser Konfiguration geschaltet wird.


    Ich hab das bei mir mit einem "Stromstoßschalter" gelöst. Ich habe meine beiden Schalter gegen Taster aus der gleichen Serie ersetzt und der Elektriker meines Vertrauens hat die Verkabelung so umgestellt das ich den HM-LC-Sw1-FM (Unterputz Schaltaktor) damit schalten kann.



    Dazu hat er nur die Schalter durch Taster ersetzt und anders angeschlossen.


    Gruß,
    Alfred

    Edited once, last by Akwak ().

  • Ich habe halt nur im flur und im Schlafzimmer Wechsel / Kreuzschalter. Im Flur sogar nur Taster mit nem Eltako.
    Das sind Zimmer, wo ich nicht per App steuern muss, da ich eh immer in de rNähe eines Schalters bin.
    In allen anderen Räumen habe ich normale einfache Schalter, wo man das von mir gezeigte Gerät wunderbar verwenden kann.
    Daher habe ich es mal zur Auswahl gestellt und auch nicht als Allheilmittel angeprisen.


    Den Satz:

    ...
    Ich möchte also meine Unterputz Lichtschalter ersetzen durch Schalter, die ich ZUSÄTZLICH per Funk bedienen kann.
    ...


    Kann man halt auch wirklich frei interpretieren, da nicht genauer spezifiziert. Aber ich finde wir sollten jetzt auch keine Haarspalterei betreiben.
    Ich nutze einen Post gerne um Ideen und Eingaben zu schreiben, die einem TE weiter helfen können aber nicht müssen.


  • der HM-LC-Sw1PBU-FM kann in auch in Kreuz - und Wechselschaltungen genutzt werden. Allerdings ist dann der Status nicht mehr eindeutig, da er dann nicht mitbekommt wenn ein anderer Schalter in dieser Konfiguration geschaltet wird.


    :s das wissen die anderen Kreuz und Wechselschalter auch nicht, aber ich sehe ob Licht an oder aus ist, von daher ist mir die Aussage unverständlich :s

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr


  • :s das wissen die anderen Kreuz und Wechselschalter auch nicht, aber ich sehe ob Licht an oder aus ist, von daher ist mir die Aussage unverständlich :s


    Hallo Jar,


    das "sehen" bezieht sich auf die Bidirektionalität. Wenn Du also an einem Schalter der Kreuz- oder Wechselschaltung das Licht schaltest, wird der Status auf dem RASPI nicht aktualisiert.
    Du kannst dann bei Schaltvorgängen, die vom RASPI gesteuert werden, nicht mehr bestimmen, ob das Licht an oder ausgeschaltet werden soll. Du kannst nur noch den Befehl zum wechseln des aktuellen Status schicken.


    Gruß,
    Alfred

    Edited once, last by Akwak ().


  • Aber ich finde wir sollten jetzt auch keine Haarspalterei betreiben.


    ich wollte auch keine Haare spalten :blush:



    Ich nutze einen Post gerne um Ideen und Eingaben zu schreiben, die einem TE weiter helfen können aber nicht müssen.


    mich ärgert halt wenn man unter Funkwechselschalter sucht immer nur ! normale Funkschalter findet die nur über 2 Funkgeber wechseln und das halte ich für Augenwischerei oder schon leichten Betrug ! weil es wechselt ja nicht im klassischen Sinne !



    das "sehen" bezieht sich auf die Bidirektionalität. Wenn Du also an einem Schalter der Kreuz- oder Wechselschaltung das Licht schaltest, wird der Status auf dem RASPI nicht aktualisiert.


    klaro was viele vermissen ist die Rückmeldung die nur mit Fotozellen oder Spannungswandlern über Treiber, Optokoppler zum PI GPIO Port zurückgemeldet werden können.

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr

    Edited once, last by jar ().

  • Hallo,


    sorry für die Verwirrung :D


    Ich bin zu wenig Techniker, um zu verstehen, was Kreuzschaltung etc bedeutet. Ich möchte es eigentlich ganz pragmatisch.


    Lichtschalter funktioniert wie gehabt. Ist das Licht ein und ich betätige den Schalter, geht das Licht aus.
    Ist das Licht aus, und ich betätige den Schalter, geht das Licht an.


    Dazu eben eine Funkkomponente.
    Stelle ich den "Funk"Schalter auf "an" (1), geht das Licht an. Wenn es bereits an war, bleibt es einfach an.
    Stelle ich den "Funk"Schalter auf "aus" (0), geht das Licht aus. Wenn es bereits aus war, bleibt es einfach aus.


  • Ich bin zu wenig Techniker, um zu verstehen, was Kreuzschaltung etc bedeutet.


    Wechselschaltung : an jedem Ende des langes Flures kannst du Licht ein oder aus schalten.
    Kreuzschaltung : In der Mitte des Flures gibt es auch noch Schalter die ein oder aus schalten können.


    Wer wie ich eine Schalterserie hat mit Verblendrahmen möchte ja mittendrin nicht andere Taster setzen.


    http://de.wikipedia.org/wiki/Wechselschaltung


    http://de.wikipedia.org/wiki/Kreuzschaltung

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr

  • Hi lucky luke,
    das ist gerade das Problem. Bei. Einer Kreuzschaltung hat ein Schalter kein definiertes Ein. Das kannst Du auch schon an deinen jetzt verbauten Schaltern sehen. Mal ist oben gedrückt = ein, dann betätigst Du den anderen Schalter und dann idt beim ersten plötzlich unten drücken= ein.
    Dein neuer Schalter müsste also auf magische Weise erkennen wann das Licht an und wann es aus ist;-)
    Gruss
    Alfred

    Edited once, last by Akwak ().


  • Dein neuer Schalter müsste also auf magische Weise erkennen wann das Licht an und wann es aus ist;-)


    Kann er ja... Ein Lichtschalter schaltet ja zwingend einen Verbraucher mit > 1 Watt. Sobald also mehr als 1 Watt durchfliessen, darf der Schalter davon ausgehen, dass das Licht grade an ist.


    Scheint wohl eine Marktlücke zu sein, möglich ist so ein Schalter doch sicher?

  • Hallo,


    ich habe nun folgende Schalter:


    http://www.conrad.de/ce/de/pro…eite-max-im-Freifeld-70-m


    Das funktioniert dort wie gewünscht. Der Schalter hat nur 1 Stellung, wie auf den Bild ersichtlich. Also: Klicken: An. Klicken: Aus.


    Zusätzlich kann das Ganze per Funk gesteuert werden. Also genau wie gewünscht. Zumindest in den Räumen, wo ich keine Kreuzschaltung habe.


    Einige Hinweise, wie immer ohne Gewähr:


    1. Der Schalter verlangt eingehend sowie ausgehend je Nulleiter und Phase. Das gab meine Verkabelung nicht her, was aber auch nicht so schlimm ist. Es genügt 1x Nullleiter eingehend. Geschalten wird logischerweise die Phase.
    Also: Phase und Nullleiter eingehend, Phase zur Deckenbeleuchtung.


    2. Zur Programmierung
    Die Schalter haben keine DIP-Schalter zum Einstellen, sondern werden (normalerweise) an die RSL Systeme von Conrad angelernt. Scheint wohl ein bisschen tricky zu sein, wenn man den Forenberichten hier glaubt, mit der Code-Ausleserei etc.


    Ganz einfache Lösung. Man nehme eine Fernbedienung der ELRO-Steckdosen, stelle dort den gewünschten PIN ein und lerne die Fernbedienung an. Die funktioniert wunderbar, und man hat den Code gleich "schwarz auf weiss" selber eingestellt. Kein Auslesen von Code, kein decodieren, kein Oszilloskop. It's that easy.