Festplatte kopieren

  • Abend zusammen,
    Ich habe an meine rpi eine externe Festplatte mit 250GB als mediaserver. Diese möchte ich nun durch eine 2TB Festplatte ersetzen. Kann ich die platte evtl irgendwie kopieren? So eine Art image?
    Gruß Simon

  • Hallo Simon,


    ein Image bringt Dir da wohl nicht allzuviel.


    Images werden üblicherweise genutzt, um 1:1 Abbilder eines Datenträgers zu erzeugen.


    Wenn es Dir darum geht, die auf der 250GB-Platte enthaltenen Medien (Filme, Musik) ohne weitere Aktionen zu verwenden, dann solltest Du diese Medien auch so kopieren.


    Du kannst es über den Raspberry Pi machen:
    - über den Dateimanager
    - über das Terminal


    Code
    cd /media/250GB-Platte
    cp -r * .[!.]* /media/2TB-Platte


    Stell Dich aber auf eine sehr lange Kopierzeit ein.


    Wenn Du einen anderen Rechenknecht hast, dass lasse den lieber kopieren.


    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

  • Das Problem was ich habe ist glaube ich, das dort auf der platte auch noch ein svn repos liegt.
    Muss ich mal gucken ob das dann alles so klappt.

  • rsync -avP /media/250GB /media/2TB/.


    Alle Daten werden kopiert, alle berechtigungen bleiben erhalten und wenn es abbricht oder du es abbrichst, kannst du mit dem selben Befehl weiter machen...
    Solltest du derweil mit dem SVN arbeiten einfach noch auf der alten Platte arbeiten und wenn der erste Sync durch ist, einfach noch mal den befehl um die in der Zwischenzeit gemachten Änderungen zu syncen.

    --
    man ist das System-Anzeigeprogramm für die Handbuchseiten von Linux.