Raspberry Pi startklar machen!

  • Hallo Ihr Lieben,


    es würde mich mal interessieren wie Ihr für den Raspberry Pi in C oder C++ entwickelt? Welche IDE verwendet Ihr?Codeblocks? Welcher Compiler? Und entwickelt Ihr direkt auf dem RPi oder schiebt ihr eure Files dann immer extra rüber?


    Oder gibt es eine Möglichkeit, dass ich an meinem normalen Desktop Rechner etwas in C/C++ entwickele und wenn ich dieses dann debugge, dass es direkt auf dem RPi ausgeführt wird?


    Liebe Grüße,
    Daniel

    Aequat omnes cinis. Impares nascimur, pares morimur! - Asche macht alle gleich! Ungleich werden wir geboren, gleich sterben wir! (Seneca)

  • Moin,


    Wie ich entwickel: Direkt auf dem Pi in vim
    Aber Achtung: Damit bin ich ein Ausnahmefall oder auch ein "Nerd"! vim ist genial (nichts gegen emacs, auch genial aber ich mag vim lieber^^) aber erfordert ziemlich viel Einarbeitung bis man damit effektiv arbietet. Für emacs gilt das selbe.


    Du kannst auf deinem Desktoprechner entwickeln und das dann einfach auf den Pi kopieren, kompilieren und laufen lassen, vorausgesetzt du nutzt ein Linux-System und nutzt Standartfunktionen. Ansonsten wird es frickelig, geht aber auch.

  • Auf dem PC verwende ich '/usr/bin/kate' und auf dem Himbeerkuchen selbst 'nano'
    'kate' wegen der speicherbaren Sessions und modernen Editierbarkeit, Emacs
    ist kein Editor sondern ein System. 'vi' kommt aus dem Hause AT&T, als
    echter GNU-Anhänger also ein Unding.


    Zum Erzeugen von C-Code latürnich den gcc


    hth Sortable

  • Ich muss im Rahmen meines Studiums auch C++ programmieren und verwende CodeBlocks als IDE. Dies benutze ich aber nur unter Windows.
    Zusätzlich habe ich noch eine VM mit Debian. Dort ist allerdings keine IDE installiert, verwende ich nur um Geschwindigkeitsunterschiede zu eine Windows System zu testen. Die unter Windows geschriebenen Programme schiebe ich einfach auf die VM. Als Compiler nutze ich unter Debian gcc.


  • > Damit bin ich ein Ausnahmefall
    Nein, wir sind mindestens 2 :thumbs1:


    Was uns trotzdem zu Sonderlingen macht :(
    Aber mit zunehmender Linux-Erfahrung steigt die Wahrscheinlichkeit emacs/vim zu nutzen massiv :)

  • Für mich reicht bei kleineren Sachen z.B Fehler Korrektur nutze ich direkt auf dem Pi Nano! Sollte ja bekannt sein ;)


    Wenns was größer wird nutze ich Eclipse ;D
    Bin ich da alleine mit :D Ich nutze Eclipse aufgrund meiner Java Zeit :D

  • Hallöle Daniel,


    ...
    es würde mich mal interessieren wie Ihr für den Raspberry Pi in C oder C++ entwickelt? Welche IDE verwendet Ihr? Codeblocks? Welcher Compiler? Und entwickelt Ihr direkt auf dem RPi oder schiebt ihr eure Files dann immer extra rüber?
    ...


    kommt drauf an.
    Einfachere Sachen, die nicht zu sehr RPi spezifisch sind, unter Ubuntu auf dem Laptop, dann mit scp rüberschieben und auf dem RPi übersetzen.
    Kernel für den RPi prinzipiell mit Crosscompiler auf dem Ubuntu-Laptop. Das würde auf dem RPi ca. 9 Stunden dauern, auf dem Laptop ist das eine Sache von 20 Minuten.
    Ansonsten über einen NFS share auf dem Laptop die Files editieren, über ssh den Source auf dem RPi compilieren.
    Compiler ... nun, da ist die Auswahl ja nicht so gross ... gcc bzw. gnu toolchain.
    IDEs: vi und makefiles, bei grafischen Oberflächen Code::Blocks mit wxSmith


    > Damit bin ich ein Ausnahmefall
    Nein, wir sind mindestens 2 :thumbs1:


    Mindestens 3 ... :bravo2:



    ...
    Oder gibt es eine Möglichkeit, dass ich an meinem normalen Desktop Rechner etwas in C/C++ entwickele und wenn ich dieses dann debugge, dass es direkt auf dem RPi ausgeführt wird?
    ...


    Also da ist mir leider nichts bekannt.


    cheers,
    -ds-

  • Hallo,


    danke für eure zahlreichen Antworten :). Ich konnte mich leider nicht vorher melden, weil ich Internet Probleme hatte. Scheiss Telekom :D


    Lg,
    Daniel

    Aequat omnes cinis. Impares nascimur, pares morimur! - Asche macht alle gleich! Ungleich werden wir geboren, gleich sterben wir! (Seneca)

  • Hallo Daniel,


    ich nutze seit Jahren Geany. Diese IDE läuft identisch unter Windows, Ubuntu, Raspbian Wheezy - eine IDE für alle Betriebssysteme und alle Sprachen.



    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.