Raspberry Pi B+ offiziell vorgestellt


  • ...
    Damit nicht jeder rumschreit "Ihr hättet aber doch".
    ...


    Ich denke, es ist schon eine massive Verbesserung wenn das Stromversorgungs-Problem zumindest behoben scheint und der doch eher fehleranfällige SD-Karten-Slot ausgetauscht wurde.
    Und da der Preis ja angeblich gleich ist ... ist doch voll ok.
    Leistungsfähigere Boards gab und gibt es trotzdem ... und der RPi ist in meinen Augen nach wie vor das optimale Spielzeug - auch vom Preis-/Leistungsverhältnis her. Sogar Composite ist, zwar "versteckt", noch vorhanden.
    Also - was will ich mehr?


    [Blocked Image: http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_my2cents.gif]
    -ds-

  • Ich hab ihn zum Testen hier und es wird ihn Mitte der woche auch bei mir geben. Der Blitzstart hat mich aber auch übberrascht, zumal auch die Infos an die Händler ziemlich spät kam. Gerade habe ich nämlich die Hutschienengehäuse für das Modell B fräsen lassen. Naja auf gehts in die 2. Runde. Übrigens nach den ersten Stunden kann ich schon mal sagen, das der RasPi bedeutend besser mit der Stromversorgung zurecht kommt. Auch die Kompatibilität der ersten 26 Pins scheint zu klappen. Die Projekte die ich bisher getestet habe laufen alle mit den Anleitungen für das Modell B.

  • Was leider wieder weggelassen wurde, ist ein Powertaster.


    - kurz getippt, Pi fährt hoch.
    - nochmal kurz getippt: Pi fährt ordentlich runter und schaltet sich dann ab


    Daß das ohne grossen Aufwand möglich ist, zeigen andere boards wie z.B. BananaPi. Aber evtl. sind diese Prozessoren dafür doch besser ausgelegt.


    Gruß, mmi


  • ... sind die Pins, die mehr auf den Header rausgeführt sind, neue, also zusätzliche I/Os oder sind das die, die beim "älteren" Modell über diverse Header verstreut sind?


    Es sind die alten Pins und soweit wie ich bisher zählen konnte 4 neue.
    Ich bekomme zudem nicht die wolfson audio card und die Hifiberry zum Laufen, weil der P5 fehlt.

  • Irgendwo wird der schon sein ;) ...


    Da werden "Aufsteckplatinen" - also das eine oder andere shield - wohl auch nicht passen.
    Oder wurden bei der Header-Leiste eine Reihe freigelassen, damit "alte" Aufsteckboards doch noch passen.


    cheers,
    -ds-


  • Also hier steht was von 2A fuse.


    Leute, lest duch mal den Link genauer durch - 80% der Fragen die hier gestellt wurden sind da behandelt.


    Also das finde ich jetzt schon interessanter als gestern.
    Der neue PI soll weniger Strom verbrauchen als der alte, also weniger als 700mA nur wieviel steht leider noch nirgends ( auf watterott steht was von 600mA :huh: ). Trotzdem ist es wegen der 2A Polyfuse nun interessanter für diejenigen, die nur 2 USB-Geräte daran anschließen wollen denn die kommen beim B+ auch ohne aktiven USB-Hub aus! Man muss ja nicht unbedingt alle 4 Ports belegen! Könnte man sogar ein Keyboard anschließen wenn man mal eins brauch ohne alles andere abzumachen
    Und das Problem mit der einbrechenden Spannung wenn man hot-plug am USB tätigte wurde auch elegant gelöst ;)
    Nur schade das wenn man jetzt mehr als nur 2 USB-Ports nutzen möchte, man ein neues Netzteil brauch - die vom alten PI sind dafür dann ja zu schwach :-/


    Auch finde ich das interessant: New USB/Ethernet controller chip
    Das lässt vermuten das der Datendurchsatz verbessert wurde :bravo2:


    Nachteil ist allerdings das kein Image älter als 06.2014 mit B+ funktioniert, was an dem neuen USB/Ethernet controller chip liegt - ein älteres Image kann dann eben USB+eth0 nicht ansprechen.


    Aber interessant finde ich auch die Info das selbst der alte B bereits I²S Ports hatte (P5) - die Infos die ich "damals" gefunden hatte sprachen alle von I²C...


    Und 9 zusätzliche GPIO pins sind auch nett zu haben, für Bastler schon wichtig :)


    Nett finde ich auch das Adapterkabel für Audio+Composite


    Für ein MediaCenter ist halt auch die verbesserte Audio-Qualität wichtig, kann man auf eine extra USB-Soundkarte verzichten.


    Was mich auch interessiert wäre wie warn die neue Power-Supply Technik sowie der neue LAN-Chip wird..



    Also alleine schon deshalb weil ich viele Anleitungen und Details zu den 'alten' Modellen erstellt habe, werd ich mir auch den neuen gönnen :) Allerdings werde ich damit noch etwas warten bis Bundles (B+, microSD, Netzteil) verfügbarer sind



    PS: Als Gehäuse kann man zZt das folgende nehmen: https://www.modmypi.com/blog/i…se-for-the-raspberry-pi-b



    //EDIT: Was mir gerade noch einfällt: einen P6 für HardReset gibts jetzt auch nicht mehr, oder? :(

  • Laut Adafruit sind die benötigten Pins für die Wolfson mit in den GPIO-Header integriert.
    Da sich die Pin-Belegung von 1...26 nicht geändert hat, sollten alle Aufsteckplatinen, welche nur die 26 Pins benötigen, weiterhin funktionieren. Es kann nur sein, dass Pin 27 und 28 "im Weg" sind, um die Platine aufzustecken.

  • Kann ich mich nur anschließen. Man erkennt es doch schon am Namen "B+" und nicht "B 2". Finde das update Super.
    Für mehr Leistung wäre doch auch eine Version C Super, die es parallel zur Version B+ geben könnte :)
    Wollte mir ohnehin einen weiteren Pi bestellen, da habe ich direkt mal beim B+ zugeschlagen :)

  • Toll das ich das jetzt erfahre ...


    Vor 2 Stunden wurde mein neuer Rev. B geliefert ...


    :wallbash:

    Ich bin root! Ich darf das! :D



    Diese Signatur könnte jetzt sinnvoll sein ... ist sie aber nicht! :denker:

    Edited once, last by AltBen ().

  • Man braucht Mut, um solche Module wie die RasPiComm und Co aufzustecken, aber es geht.
    I²S wurde bei der Wolfson Audio Card emuliert, also ist es nicht wirklich ein I²S Port. Aber rein mechanich klappt das nicht, auch wenn die Pins vorhanden sind. Ich hatte vorhin etwas Zeit mit einigen Lieferanten und Herstellern zu sprechen. Begeistert ist so richtig keiner über die Informationspolitik der Foundation. Gehäuse passen nicht mehr, neu entwickelte Erweiterungen sind für die Katz und so wie es aussieht wird das Modell B nicht mehr geliefert. Ob unser Einspruch was bewirkt ist fraglich. Viele Händler und Produzenten sitzen nun auf ihren Produkten rum. Die Frage ist ja nun, wer kauft noch ein Modell B wenn es das B+ zum gleichen Preis gibt. Na ich bin gespannt, was das noch wird.

  • An die Forumandmins:


    Den neuen Pi in die Auswahlleiste des Profils einfügen :P

    Ich bin root! Ich darf das! :D



    Diese Signatur könnte jetzt sinnvoll sein ... ist sie aber nicht! :denker:

  • Da leider einige der Meinung sind der neue B+ wäre nicht besser, hier mal eine Zusammenfassung der Neuerungen Model-B vs. Model-B+:



    //EDIT: Die Auflistung ist nun im FAQ Bereich, damit ich auch nicht immer 2 Orte up2date halten muss: Wo ist der Unterschied zwischen Modell B und B+?

  • Hi,
    bei gleichem Preis fehlt imho noch, wobei

    • 9 GPIO Pins zusätzlich


    was wohl nur ein "Umverlagerung" der "verstreuten" GPIO Pins ist.


    • Composite wurde als Kombination in den 3,5" Klinge mit integriert (kaum jemand benutzte den)


    Einspruch ... wäre der weggefallen, wäre das für mich ein k.o. Kriterium ...


    • andere Anordnung der Bauteile - weswegen aber leider auch kein altes Gehäuse mehr passt


    nicht nur das ... Aufsteckplatinen könnten ebenfalls Probleme machen, zumindest "alte" Cobbler kannst Du vermutlich nicht verwenden. Keine Lücke zu lassen, damit es da keine Probleme gibt, ist imho ein Design-Fehler.


    Alles in allem hat da wohl jeder seine "eigene" Wahrheit.
    Und die Einwände der Lieferanten/Händler sollte man m.E. auch nicht einfach unter den Tisch fallen lassen. Da stecken u.U. einige Euronen Investitionen drin.


    Also ein paar mehr Nachteile würden bei Deiner Aufstellung nicht schaden.


    cheers,
    -ds-