IR-Befehle von Logitech Harmony HUB direkt an Raspberry Pi

  • Hi!


    Ich habe vor, mir einen Logitech Harmony Hub + Fernbedienung zuzulegen! Damit würde ich gerne auch die Oberfläche des XBMC auf meinem RPi steuern. Der Hub sendet die IR Signale direkt per Buchse, an der man IR-Extendender anbringen kann. Da würde es doch weniger Sinn machen, direkt vor die Sendediode am RPi eine Empfängerdiode anzubringen, oder?


    Könnte man den Ausgang dann irgendwie direkt mit dem Raspberry Pi verbinden und als IR-Empfänger ansehen?


    Besten Dank im Voraus!
    Jannis


  • http://www.amazon.de/gp/aw/d/B…8420&sr=8-1&pi=SX200_QL40


    Mehr Infos habe ich leider nicht, funktioniert jedoch mit so gut wie jedem IR Gerät, einfach eine IR extender/blaster dran und fertig, ohne widerstände etc, sollte wohl ein normales Signal für eine IR LED sein


    Ok, dann ist die jeweilige Trägerfrequenz mit drauf. Die müsste 'runter', wenn du das z.B. mit LIRC o.ä. am PI auswerten willst. Ich denke da wird irgend was bei ein paar (5) Volt bei max. ein paar (zig) mA raus kommen (je nach LED und Vorwiderstand). Da wirst du messen/experimentieren müssen. Oder du nimmst halt 'nen 'normalen' IR-Empfänger (TSOP) am PI und koppelst optisch mit dem Extender. Warum nicht?

  • Dann werde ich einfach eine IR Diode an ein 3,5mm-Klinkenkabel löten, es an den Hub anschließen und einen IR-Empfänger am Raspberry Pi anbringen. Diese werde ich dann so aneinander befestigen, dass eine einwandfreie Signalübertragung stattfindet, müsste doch so klappen, oder?


    Edit:


    Davon habe ich mir jetzt 2 bestellt (http://www.amazon.de/gp/aw/d/B…968&sr=8-17&pi=SY200_QL40) , die jedoch alle für andere Geräte benötigt werden, eine Klinkenbuchse ist auch noch frei, so dass ich den RPI auch noch anbinden kann. Wenn ich jetzt Diode und Empfänger aus einer alten Fernbedienung + z.B. DVD Player nehme und anklemme, müsste das doch gehen, oder?

    Edited once, last by Janni501 ().


  • Davon habe ich mir jetzt 2 bestellt (http://www.amazon.de/gp/aw/d/B…968&sr=8-17&pi=SY200_QL40) , die jedoch alle für andere Geräte benötigt werden, eine Klinkenbuchse ist auch noch frei, so dass ich den RPI auch noch anbinden kann.


    Bist du sicher, das die zum Harmony Hub passen? Der hat (nach Kurzrecherche) auch nur zwei Anschlüsse für Extender?


    Dann werde ich einfach eine IR Diode an ein 3,5mm-Klinkenkabel löten, es an den Hub anschließen und einen IR-Empfänger am Raspberry Pi anbringen. Diese werde ich dann so aneinander befestigen, dass eine einwandfreie Signalübertragung stattfindet, müsste doch so klappen, oder?... Wenn ich jetzt Diode und Empfänger aus einer alten Fernbedienung + z.B. DVD Player nehme und anklemme, müsste das doch gehen, oder?


    Soweit ich das verstehe vermute ich, das da aus der Klinkenbuchse irgend ein Kleinspannungssignal (5..12Vpp?) bei irgend einem maximal zulässigem Strom (100..500mA?) heraus kommen. Da kann man aber nur orakeln, im Internet recherchieren und/oder messen. Jendenfalls würde ich daran nicht so ohne weiteres eine 'nakte' IR-Diode hängen, weil die Wahrscheinlichkeit hoch ist, zumindest diesen Ausgang zu zerschiessen (zu hoher Strom durch Diode ohne Vorwiderstand). Auf Nummer sicher bist du, wenn du einen fertigen, dafür geeigneten Extender dran hängst.
    Am GPIO musst du auch aufpassen, wenn du einen TSOP nimmst, weil die mit 5V betrieben werden sollen, die GPIO in aber nominal nur 3.3V verkraften. Den Datenpin solltest du also zumindest nur über einen Vorwiderstand (4.7k) an den PI hängen. Oder du versuchst den TSOP mit 3.3V zu betreiben (habe ich auch schon gesehen, aber ob und wie gut das geht...?).
    Welcher TSOP, Sendediode etc. geeignet ist hängt von den zu steuernden Geräten ab bzw. der Codierung, die du für den PI wählst. Am gängigsten ist mittlerweile RC5/6 bei 36kHz...
    Also, ich/wir brauchen mehr Details.

  • Ich werd mich noch mal informieren! Poste die Infos dann hier!
    [hr]
    Das hier hab ich aus dem Logitech Forum, jemand hat den offiziellen IR Blaster von Logitech auseinandergenommen:


    The blaster consists of 4 IR leds, each time 2 leds in series with a current limiting resistor of 8,2 ohm. With the (I think) 5 volt supply voltage this resistor limits the current to approx. 600mA. Well in line with the peak current of an IR Led; depending on the switching transistor parameters, handling of 1,2A by the transistor is also not a big deal.

    Edited once, last by Janni501 ().


  • Das hier hab ich aus dem Logitech Forum, jemand hat den offiziellen IR Blaster von Logitech auseinandergenommen:


    The blaster consists of 4 IR leds, each time 2 leds in series with a current limiting resistor of 8,2 ohm. With the (I think) 5 volt supply voltage this resistor limits the current to approx. 600mA. Well in line with the peak current of an IR Led; depending on the switching transistor parameters, handling of 1,2A by the transistor is also not a big deal.


    Das hört sich schon mal nicht sehr qualifiziert an. Der rechnet einfach 5V/8,2R~600mA. Er vergisst aber, dass so eine IR-LED 1,2–1,8 V Durchlassspannung hat (typ. 1,3 V sagt Wiki). Dann also (5V-2*1,3V)/8,2R~300mA. Schade, dass er es nicht gemessen hat.
    Nun gut, da die Harmony Hub offenbar nur über USB-Anschluss mit Strom versorgt wird dürften zumindest die max. 5V stimmen. Und für deine Zwecke der Direktkopplung könntest du da eine fast beliebige Diode (geeigneter Wellenlänge ~ Empfänger) dran hängen und mit sehr geringem Strom (Vorwiderstand ca. 390R oder ca. 10mA) betreiben, damit dein Empfänger nicht übersteuert wird.


    Edit: Ok, war doch nicht so dumm, der Junge. Sind ja zwei Pfade a 300mA, also in Summe doch 600mA

  • Das war leider das einzige, was ich gefunden habe, allerdings habe ich schon Videos gesehen, in denen Leute einfache ir extender an den Hub angeschlossen haben, ohne Probleme.. Also einen 390 Ohm Widerstand an vor die IR LED und dann den Empfänger einfach an den RPI?


  • Also optisch (mit TSOP; vorsicht 5V!), oder was genau?


    ich nehme immer TSOP31236 36kHz ab 2,5V und damit am PI mit 3,3V kompatibel
    https://cdn-reichelt.de/docume…OP312SERIES_DATASHEET.pdf


    http://www.reichelt.de/Fotodio…ARTICLE=107208&OFFSET=16&

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)


  • Das war leider das einzige, was ich gefunden habe, allerdings habe ich schon Videos gesehen, in denen Leute einfache ir extender an den Hub angeschlossen haben, ohne Probleme.. Also einen 390 Ohm Widerstand an vor die IR LED und dann den Empfänger einfach an den RPI?


    Mit dem Vorwiderstand nimm's nicht so genau. Wenn du die LED direkt an den Empfänger klatschst ist noch höher wahrscheinlich sogar besser. Die Helligkeit ist etwa proportional zum Strom, andererseits fällt sie etwa quadratisch mit der Entfernung. Jedenfalls kannst du wohl mit einem Vorwiderstand in dieser Grössenordnung nicht deinen Hub zerschiessen.


    jar Vielleicht hast du auch gleich noch einen Vorschlag für eine geeignete Sendediode für ihn parrat?


  • jar Vielleicht hast du auch gleich noch einen Vorschlag für eine geeignete Sendediode für ihn parrat?


    eigentlich habe ich alle gekauft die der Markt so her gab, von 880nm bis 940nm


    von 3mm - 5mm aber richtig gute passende habe ich nicht gefunden, es war immer Stress mit der Reichweite oder Winkel !


    da auf den Dioden ja auch kein Aufdruck ist und ich ne Schlampe bin kann ich aus meiner Kiste keine mehr speziell identifizieren, ist aber auch egal weil keine toll war

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Danke! Dann besorg ich mir die Sachen! Meint ihr, es könnte Probleme mit den IR-Extendern geben, die ich mir bestellt habe, da diese wohl keinen Vorwiderstand besitzen? Von diesen wollte ich per y-Kabel 2 an der ersten und einen + IR LED am zweiten anbringen, kann da was schiefgehen?

    Edited once, last by Janni501 ().

  • Ich habe mich oben (siehe korrektur in rot) mit meinen 300mA verhauen, sind dann wohl doch 600mA, die die Kiste her gibt. :blush:
    Ist aber für deine low power Kopplung hier unerheblich.


    eigentlich habe ich alle gekauft die der Markt so her gab, von 880nm bis 940nm


    von 3mm - 5mm aber richtig gute passende habe ich nicht gefunden, es war immer Stress mit der Reichweite oder Winkel !


    Bei meinem Transmitter arbeitet die LD271 nach wie vor sehr gut.
    [hr]


    Danke! Dann besorg ich mir die Sachen! Meint ihr, es könnte Probleme mit den IR-Extendern geben, die ich mir bestellt habe, da diese wohl keinen Vorwiderstand besitzen? Von diesen wollte ich per y-Kabel 2 an der ersten und einen + IR LED am zweiten anbringen, kann da was schiefgehen?


    Sollten die intern keinen passenden Vorwiderstand verbaut haben, was ich nicht glaube, werden dir die Dinger sofort abrauchen. Ob der Hub das übersteht ist dann auch unklar, soweit er keine Strombegrenzung wie meine Sendeschaltung hat...
    Wenn du ein Multimeter und etwas Bastelkram zur Hand hast kannst du das aber vorher ausmessen.
    btw.: Die Teile sind ja wohl zum direkten aufkleben auf den/die Receiver gedacht? Wieso willst du das machen?

  • Ich wollte die wohl direkt aufkleben, damit ich keinen blaster in die andere Ecke des Raumes stellen muss, den womöglich noch jemand verdeckt, wobei ich allerdings immer mehr dazu tendiere, einfach den beiliegenden IR Blaster eventuell etwas zu verlängern und dann so zu verstecken, dass alles erreichbar ist! Oder hast du einen guten Tipp für mich? Dass mir der Hub durchgeht, will ich da nicht riskieren

    Edited once, last by Janni501 ().


  • Ich wollte die wohl direkt aufkleben, damit ich keinen blaster in die andere Ecke des Raumes stellen muss, den womöglich noch jemand verdeckt, wobei ich allerdings immer mehr dazu tendiere, einfach den beiliegenden IR Blaster eventuell etwas zu verlängern und dann so zu verstecken, dass alles erreichbar ist! Oder hast du einen guten Tipp für mich? Dass mir der Hub durchgeht, will ich da nicht riskieren


    'beiliegenden IR Blaster'? Was meinst du damit?
    Der Harmony Hub scheint doch selbst schon recht leistungsfähige Transmitter verbaut zu haben. Wenn dem so ist solltest du in einem 'normalen' Raum (Wohnzimmer) eingentlich alle (freistehenden) Receiver sauber erreichen können, auch ohne direkten Sichtkontakt. Mit meinem Sender geht das jedenfalls (habe auch TV und Surround-Anlage an 'anderen' Ecken des Raumes). Wenn mal jemand direkt vorm Empfänger steht, oder die Sonne direkt drauf knallt, geht's natürlich nicht. Aber das ist bei mir sehr selten und dafür würde ich mir nicht die Optik meiner Komponenten mit solchen Aufklebern zerstören. Dann würde ich eher solche Sender direkt mit in das Receivergehäuse verbauen (haben wir bei einem Kumpel mit seiner Surround-Anlage gemacht). Aber da kannst du nur probieren, denn das hängt von vieleln Faktoren ab, ob und wie zuverlässig das letztlich funktioniert.
    Deine Aufkleber kannst du - wie gesagt - auf Ungefährlichkeit ausmessen. Einfach mal über 100R an 5V hängen und dann den Strom in (und die Spannung über) das Teil messen. Hast du dann um die 40mA (bei ca. 1.3V) ist wahrscheinlich eine nakte IR-Diode drin. Ist der Strom deutlich kleiner (und Spannung höher) ist wahrscheinlich einer vorgeschaltet. Dann Messwiderstand halbieren (50R) und nochmals messen...100mA können (statisch) eigentlich alle gängigen IR-Sendedioden ab. Also da rantasten, soweit der verbaute Vorwiderstand das überhaupt zulässt. Ich denke, als Direktkoppler wird der auch auf einige wenige mA (bei 5V) gedrosselt sein (also mehrere 100R Vorwiderstand haben)...