Usb 3.0 Hub

  • Funzt der Hub mit Minepeon? 1

    1. Ja (1) 100%
    2. Nein (0) 0%

    Hallo Leute,
    wollte mit Mining beginnen und hab auf meinen Pi Minepeon draufgeschmissen und mir 5x Antminer U2 gekauft fehlt nur noch ein Hub!


    Meine Wahl:
    http://www.amazon.de/gp/product/B006U6R54M/ref=s9_simh_gw_p147_d0_i2?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=center-2&pf_rd_r=0RMVFE0Z1WAGRH0N94W9&pf_rd_t=101&pf_rd_p=455353807&pf_rd_i=301128 (Affiliate-Link)



    Funzt dieser Hub mit Minepeon?:helpnew:
    Hat da Jemand Erfahrung?

  • Grundsätzlich müsste er funktionieren, aber da der Pi nur einen USB 2.0 Anschlus hat, hilft dir ein 3.0 er auch nicht viel mehr als ein 2.0 er ...

    Ich bin root! Ich darf das! :D



    Diese Signatur könnte jetzt sinnvoll sein ... ist sie aber nicht! :denker:

  • Sag mal hast du dir das mit dem Mining mal ausgerechnet? Bei dem Strombedarf solltest du nur minus machen...

  • Betreibe den Antminer U2+ mit einem aktiven USB 2.0 Hub von Xystec habe dran aber noch 2 andere block erupter

    Raspberry Pi Rev. 2 512mb


  • Dieses Thema wurde schon sehr oft angesprochen aber es bleibt dabei: Mit dem PI und irgendwelchen USB Mining Sticks lohnt sich das heutzutage kein bisschen mehr! Sowas erwirtschaftet mit Pooled Mining ungefähr 0,01 Bitcoins in ~6 Monaten! Wird aber immer weniger mit der Zeit werden, da der Schwierigkeitsgrad immer weiter steigen wird.
    Wer damit ernsthaft Bitcoins errechnen will um Geld zu verdienen sollte sich eher wo anders umschauen.


    Egal wie teuer die USB-Sticks sind, die können aufgrund der Bauweise bei weitem nicht so viel Leisten wie moderne GPU Lösungen.


    Es gibt verrückte die betreiben ganze GPU Cluster um im Monat 5 Bitcoins zu minen... toll :lol: Die Relation zu den Stromkosten ist unterirdisch

  • Ich glaube das gerade keiner gefragt hat ob sich dies noch Lohnt.
    Es gibt auch Menschen wie mich die das nur aus Interesse machen.
    Deswegen Mine ich auch die Deutsche eMark und KEINE Bitcoins.
    Und bei 3 Sticks die mich Insgesamt 33€ gekostet haben ist dies noch vertretbar.
    Da die auch nicht 24/7 laufen ist das mit den Stromkosten sehr überschaubar.

    Raspberry Pi Rev. 2 512mb


  • Naja, wenn er schon fragt ob ein USB 3.0 Hub mit einem bestimmten Stick funktioniert - ergibt sich daraus automatisch die Frage ob er sich überhaupt im klaren ist was er generell vor hat bzw sich damit überhaupt genauer beschäftigt hat...


    Also ist es schon berechtigt ihn darauf hinzuweisen das sich sein Vorhaben vielleicht gar nicht lohnt, bevor er noch mehr Geld für diesen USB Hub ausgibt


    und der TE möchte Bitcoins minen, nicht eMark


    Der Antminer U2 verbraucht 2,95W bei 2GH/s . Den Strombedarf kann man einfach ausrechnen: P = U * I
    P = Leistung also Watt
    I = Strom also Ampere
    U = Spannung also Volt


    Volt ist bekannt, Watt ist auch bekannt, Strom ist unbekannt. Also wird die Formel nach I umgestellt: I = P / U = 2,95W / 5V = 0,59A


    Bedeutet also: Weil USB 2.0 standardmässig nur 0,5A pro Port liefert würde das nicht reichen. USB 3.0 liefert pro Port 0,9A also würde das reichen.


    Es gibt kein Grund wieso eine Peripherie mit einem USB Hub nicht funktionieren sollte.


    Warum der TE dann aber 54€ für einen 9x USB3.0 Hub ausgeben möchte obwohl er nur 5 Miner hat, ist halt ebenfalls etwas seltsam...

  • Man muss aber nicht immer gleich davon ausgehen das sich niemand damit beschäftigt was das Minen so mit sich bringen kann.
    Klar laufen viele Blauäugig da rein und denken das sie reich werden, aber es sind ja nicht alle so. und das sich das mining nicht lohnt wurde ja schon mehr als oft geschrieben und wieso das so ist.


    EDIT: Vllt kauft er einen größeren Hub um noch was anderes dran anzuschließen?! z.B einen USB Ventilator um die teile zu Kühlen da diese ja doch sehr warm werden können vor allem wenn man diese auf 2.0 GH/s laufen lässt

    Raspberry Pi Rev. 2 512mb


    Edited once, last by prace07 ().

  • Dann würde aber auch ein 7 Port Hub reichen, und den kriegt man auch bereits für die Hälfte :-/



    Also ich glaube weiterhin das sich der TE nicht ausreichend informatiert hat und den 9 Port Hub aufgrund anderer Faktoren (5A Netzteil?) nehmen will, oder weil die U2 dicker sind als normale Sticks...

  • Dies ist ja nur ein Beispiel. Klar kann es sein das ein 7 Port Hub ausreichen würde vllt brauch er aber doch mehr platz weil er mehr macht als nur Minen mit dem RPi. Man kann ihm nur vor den Kopf gucken.

    Raspberry Pi Rev. 2 512mb


  • Klar habe ich mich 2 Wochen lang auf dem Gebiet der Bitcoins kundig geschaut.
    Ich kann mir in meinem Zustand keine finanziellen Ausrutscher leisten.
    Ich habe aus einem anderen Thread die Information bekommen, dass
    man für den U2 lieber einen USB 3.0 Hub nehmen sollte.


    20€
    7-Port
    2 Ampere
    USB 3.0
    Hub bestellt.


    1. Musste feststellen, dass die Kühlkörper beim Miner du Breit waren.


    2. Der Hub hat nach 5min wegen Überlastung den Dienst quittiert.


    Hab mich erkundigt und offenbar gibt es keinen Hub bei dem man alle Ports mit U2-ern belegen könnte.

  • man für den U2 lieber einen USB 3.0 Hub nehmen sollte.


    Naja stimmt auch nicht ganz. Denn wenn du den U2 mit den eigentlich Standard 1,6GH/s betreiben würdest, würde auch ein USB 2.0 Hub reichen..
    Siehe obige Rechnung bezüglich Strombedarf.
    2GH/s ist die übertaktete Version.


    Hab mich erkundigt und offenbar gibt es keinen Hub bei dem man alle Ports mit U2-ern belegen könnte.


    Nein.
    Du brauchst nur einen Hub wo die Ports anders ausgerichtet sind. Wichtig ist eben das der U2 dicker ist aber nicht sehr viel breiter.


    Die eine Problemantik hat also mit der anderen überhaupt nichts zu tun.


    Kaufst du den von dir angegebenen 9 Port Hub kannst du nur in jeden 2.Port einen Stick einstecken, weil der Kühlkörper vom U2 den daneben liegenden Port blockiert. Du kannst also nur Port-1, Port-3, Port-5, Port-7 und Port-9 verwenden = 5


    Würdest du aber einen Hub nehmen bei dem die Ports nicht "Rücken an Rücken" angebracht sind, sondern "Seite an Seite", bzw welche mit mehr Abstand zueinander - könntest du auch jeden Port nutzen.
    Wie ich das meine siehst du hier:


    Da geht jeder 2.Port flöten da "Rücken an Rücken" mit Standard Abstand


    Mit dem folgenden Hub ginge das da der Abstand zwischen "Rücken an Rücken" größer ist:


    Genauso wie mit folgendem Hub, wobei dort auch mehr Spielraum wegen 3 anderes ausgerichteter "Seite an Seite" Ports besteht:



    Der Antminer U2 hat folgende Masse: 60mm x 25mm x 27mm



    Deine Frage im ersten Beitrag sollte also nicht lauten ob der Hub mit dem U2 generell funktioniert, sondern welcher USB 3.0 Hub für 5x U2 zu empfehlen wäre ...

  • Danke erstmal für deinen Beitrag meigrafd!:danke_ATDE:
    Aber ich möchte meine Miner übertakten um ihr volles Potential zu nutzen...
    Gibt es einen solchen Hub wie im 2. Spoiler auch in Usb 3.0?