Pi als NTP Server

  • Hallo zusammen,


    ich möchte meinen Pi (mit Raspbian und einem RTC-Erweiterungsboard) in einen NTP-Server verwandeln.


    Kurz zu dem Vorhaben:
    Der Pi soll als SNTP/NTP-Server für andere Rechner in einem lokalen Netz (keiner der Rechner hat Verbindung mit dem Internet) fungieren. Und als Zeit seine interne Zeit und nicht die Zeit von irgendwelchen Servern oder dem GPS verwenden.


    Ist dies möglich und wenn ja wie? Kann mir da jemand weiterhelfen?


    Viele Grüße
    Giso

  • Danke für die schnelle Antwort :)



    Was muss ich denn dort eintragen? Ich komme mit dem Pi ja auch nicht ins WWW und kann somit die Referenzserver nicht erreichen. Wenn ich das leer lasse, ist dann die Zeit des PI automatisch die Referenzzeit für andere Clients?


  • Was muss ich denn dort eintragen? Ich komme mit dem Pi ja auch nicht ins WWW und kann somit die Referenzserver nicht erreichen. Wenn ich das leer lasse, ist dann die Zeit des PI automatisch die Referenzzeit für andere Clients?


    ich verstehe das noch nicht vollständig, aber wenn der PI NTP server spielt ist es dann nicht egal ob der PI Verbindung zum Internet hat ?


    Der PI ist im internen Netz, alle NTP Clients haben Zugang zum PI, dem PI wird vom Router der Weg nach draussen versperrt, den anderen PC auch, oder der Router selber hat keinen Weg nach draussen, dann sollte nur der PI NTP-Server aufgesetzt, seine Uhrzeit aus der RTC melden.


    Wenn das nicht funktioniert, dann läuft der PI wohl nicht als NTP Server.
    (ich hatte es aber so verstanden das mit der obigen Installation der PI zum NTC Server wird)

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr


  • ich verstehe das noch nicht vollständig, aber wenn der PI NTP server spielt ist es dann nicht egal ob der PI Verbindung zum Internet hat ?


    Das frage ich mich ja auch. Ich verstand die Server-Config-Datei so, dass der Pi zwar für das Netzwerk NTP-Server spielt, sich aber die Zeit von den externen PTB-Servern holt. Diese sind ja nur mit Netzzugang erreichbar. Ka ob die zwingend eingetragen werden müssen...



    Der PI ist im internen Netz, alle NTP Clients haben Zugang zum PI, dem PI wird vom Router der Weg nach draussen versperrt, den anderen PC auch, oder der Router selber hat keinen Weg nach draussen, dann sollte nur der PI NTP-Server aufgesetzt, seine Uhrzeit aus der RTC melden.


    Letzteres ist der Fall. Das lokale Netz hat keine Schnittstelle mit dem Internet.
    Ich versuch mal nur den NTP zu installieren und in den Configs die PTB-Server wegzulassen.


  • Der Pi soll seine interne Systemzeit als NTP Server bereitstellen...


    Wie sind auf deinem Pi, die Ausgaben von:

    Code
    1. date


    und

    Code
    1. sudo netstat -tulpen | grep -iE 'ntp|:123'


    ?


    EDIT:


    Mit z. B.:

    Code
    1. rdate -4npu <interne-IPv4-Adresse-Pi>


    kannst Du auf einem Client im (W)LAN des Pi, das Datum und die Uhrzeit des Pi abrufen bzw. anzeigen lassen.


    Auf dem Pi kannst Du das mitverfolgen, z. B. mit:

    Code
    1. sudo tcpdump -vvveni any udp port 123

  • Wie sind auf deinem Pi, die Ausgaben von:

    Code
    1. date


    Code
    1. sudo netstat -tulpen | grep -iE 'ntp|:123'


    Date liefert mir die Uhrzeit, die ich mit date --set eingestellt habe.
    Die Ausgabe des zweiten Kommandos ist in der angehängten Datei zu sehen.


  • Konnte ich so nicht testen, da ich nur nen Windows Client im Netzwerk hatte.


    Habe aber das Problem gefunden. Jetzt klappt es!


    Man muss alle Server auskommentieren und dann anstelle der Server

    Code
    1. server 127.127.1.0
    2. fudge 127.127.1.0 stratum 0


    eingeben. Dann nimmt der Pi seine eigene Zeit als Referenzzeit. (Den Stratum kann man beliebig setzen. Da ich allerdings ihn als allgemeingültige Referenzzeit ansehe, habe ich ihn auf 0 gesetzt)


    Danke für eure Unterstützung :)


  • ich möchte meinen Pi (mit Raspbian und einem RTC-Erweiterungsboard) in einen NTP-Server verwandeln.


    RTC hast du schon ? welche ?


    wenn nicht solltest du statt DS1307 mal nach DS3231 schauen, in China nicht teurer, aber viel besser, ich schmeisse meine DS1307 raus und ersetze alle zu DS3231


    interne Alarm Clock (die auch alleine läuft) mit INT Ausgang könnte sogar den PI aufwecken nach shutdown oder resetten !

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr

    Edited once, last by jar ().

  • Hi, ich habe das Problem, das mein Raspi als NTP funktioniert, wenn er per DHCP eine Adresse bekommen hat. Sobald er mit einer statischen IP betrieben wird, sehen die anderen Geräte ihn nicht mehr als NTP Server :-(

    Raspi und Geräte sind im selben netz und die Geräte können ih n auch an pingen

    Muss ich ihn für statische IP extra ls NTP aktivieren?

  • Sobald er mit einer statischen IP betrieben wird, sehen die anderen Geräte ihn nicht mehr als NTP Server

    Bei Zugriff über die IP-Adresse oder Hostnamen?

    - Prüfe dein DNS

    - Prüfe deine ntp-Konfiguration, ob der Dienst evtl. an die falsche Adresse gebunden wird

    "Wenn du nichts zu sagen hast, sag einfach nichts!"

  • Bei Zugriff über die IP-Adresse oder Hostnamen?

    - Prüfe dein DNS

    - Prüfe deine ntp-Konfiguration, ob der Dienst evtl. an die falsche Adresse gebunden wird

    Hi, wo sehe ich an welche Adresse der NTP gebunden ist? Wie kann ich das ändern?