Meine Super-Beere

  • Hallo Leute!


    Ich möchte Euch gerne meine Super-Beere vorstellen, gewissermaßen ein Pi auf Steroiden. :)


    Nachdem mich die vielen Kabel und Stecker auf, unter, hinter und über dem Schreibtisch einfach nur noch nervten, habe ich geschaut, was ich noch so in meinen Bastelkisten habe. Dann kam ich zusätzlich noch sehr günstig an ein gebrauchtes Mini-Gehäuse und schon konnte den Gedanken die Tat folgen:




    Ja, das ist wirklich ein Raspberry! :)


    Da in dem Gehäuse genügend Platz ist, habe ich gleich den USB-Verteiler und alle nötigen Netzteile und Adapter mit eingebaut. Hier das Innere, also die wahren Werte, auf die es ja bekanntermaßen immer ankommt:



    Was ich zu fotografieren vergessen habe, ist die elektrische Versorgung: in dem schwarzen Sub-Chassis an der Rückwand, in das normalerweise ein PC-Netzteil gehört, habe ich eine Überputz-Steckdose geschraubt, in der das Netzteil steckt, daß den USB-Hub versorgt, der wiederum über einen USB-Ausgang die Beere nicht entsaftet, sondern mit Saft versorgt.


    Klar, damit werde ich weder einen Schönheits- noch einen Modding-Wettbewerb gewinnen. Aber für mich sind es die gewonnen Vorteile, die zählen: zum einen habe ich etzt nur noch zwei Kabel, die zu dem Gehäuse führen, Strom und Netzwerk, und zum anderen werden jetzt die Buchsen an dem Pi nicht mehr belastet, wenn ich z.B. den Monitor oder die Tastatur anschließen muss.


    Das nächste Bastelprojekt ist auch schon geplant: sobald ich ein geeignetes Gehäuse gefunden habe, verbanne ich den Pi, den DSL-Router und die Firewall samt allen nötigen elektrischen Anschlüssen und Verteiler in ein gemeinsames Gehäuse. Ich schätze, ein altes Tower-Gehäuse sollte dafür ideal geeignet sein. Mal sehen, was sich machen lässt. Der Herbst ist da, die Abende werden länger, und immer nur Kastanienmännchen basteln wird auf Dauer langweilig. :D

    Edited once, last by PInguin ().

  • Du hättest doch kürzere Kabel verwenden können. :D


    Bei Conrad gibt es Rohgehäuse. Da kannst du dir dann die nötigen Öffnungen selber Bohren und Pfeilen. Das werde ich bei meinem nächsten Projekt machen.


    Jetzt habe ich ein Gehäuse von einem Router genommen und angepasst. Versuche die Dinge immer möglichst klein zu halten.

  • Du hättest doch kürzere Kabel verwenden können. :D


    Ja, hätte ich auch gerne gemacht. Aber wie ich schon sagte: ich habe, bis auf das Gehäuse, nur Dinge verwendet, die mehr oder weniger nutzlos in meinen Bastelkisten lagen und die mich nichts gekostet haben.


    Quote

    Bei Conrad gibt es Rohgehäuse. Da kannst du dir dann die nötigen Öffnungen selber Bohren und Pfeilen. Das werde ich bei meinem nächsten Projekt machen.


    Auch das ist richtig, ich habe auch schon im Baumarkt und im Elektrofachhandel nach einem passenden Gehäuse Ausschau gehalten. Aber dann bekam ich dieses Gehäuse zu einem günstigeren Preis, als mich ein Gehäuse zur "Eigengestaltung" gekostet hätte.


    Quote

    Jetzt habe ich ein Gehäuse von einem Router genommen und angepasst.


    Das ist sicherlich eine gute Lösung. Da mir für solche Arbeiten aber leider das wirklich passende Werkzeug fehlt, mit denen ich ein solches Gehäuse anpassen kann, ohne es zu beschädigen, war das Gehäuse, das ich jetzt verwendet habe, für mich die bessere Lösung.


    Quote

    Versuche die Dinge immer möglichst klein zu halten.


    Lass das aber nicht Deine Freundin hören... :D

  • Nunja, ich hab auch nur mit einem Teppichmesser und einem Akkubohrer gearbeitet, Damit kriegt man schon so einiges hin. :D


    Aber ja, das mit dem Werkzeug ist immer so eine Sache, bin dabei mir welches zuzulegen. Basteln macht schon Spaß.


    Die Gehäuse bei Conrad sollten doch nicht so teuer sein, oder? Ich glaub ich hab welche aus Plastik unter 10€ gesehen, wenn ich mich recht entsinne.


    Keine Sorge um meine Freundin, die begeistere ich nur mit Großartigem. ;D

  • Aber ja, das mit dem Werkzeug ist immer so eine Sache, bin dabei mir welches zuzulegen. Basteln macht schon Spaß.


    Naja, die wichtigsten Grobwerkzeuge für einen Haushalt und für Fahrzeuge habe ich. Aber was feinmechanisches Werkzeug angeht, bin ich nicht sehr gut ausgestattet. Und ich weiß auch nicht, ob ich mir das noch zulegen will, denn seit meine Augen nicht mehr so gut sind, macht das Basteln mit Brille immer weniger Spaß. :(


    Quote

    Die Gehäuse bei Conrad sollten doch nicht so teuer sein, oder? Ich glaub ich hab welche aus Plastik unter 10€ gesehen, wenn ich mich recht entsinne.


    Also mehr, als ich für dieses Gehäuse bezahlt habe. ;)


    Ich finde auch sieht zu sauber aus ist aber in meinen Augen eine Platzverschwendung. Wenn mehere Pis z.B 10 Stück eingebaut wären. Dann würde ich das verstehen


    Klar ist der meiste Platz darin nur mit Luft gefüllt.. Aber wie ich bereits sagte: ich suchte nach einer günstigen Lösung, und einer Möglichkeit, wirklich alles rund um den Pi, also auch die Elektrik und die Peripheriegeräte, in ein Gehäuse stecken zu können. Hier habe ich jetzt sogar noch Platz für eine SSD, mit der ich noch liebäugle. Die passt dann ohne Probleme samt USB-SATA-Adapter hinein. Und wenn ich will, kann ich an die Seitenfläche noch einen Touchscreen platzieren.