XBMC Vorgehensweise für die Installation.

  • Hallo Ihr Lieben,


    Ich gehöre auch bald zu den glücklichen Besitzern des kleinen Rechners! Als Linux Neuling stellt sich für mich die Frage welches Betriebsystem ich aufsetzen sollte.
    Habe im Netz gelesen, dass Debian eher was für Fortgeschrittene Benutzer ist. Hier und da wurde mir Fedora empfohlen. Was meint Ihr ???


    Mit dem Raspberry wollte ich eine kleine Multimediastation bauen. NAS-Speicher ist bereits vorhanden. (Musik.Videos.Fotos)
    Jetzt fehlt nur noch das XBMC. Soweit ich es gesehen habe, gibt es fertige Images mit Openelec. Dieses möchte ich aber nicht verwenden, da ich hin und wieder mal vorhabe mit dem Raspberry im Netz zu stöbern evt. etwas Facebook...


    Also brauche ich ein Betriebssystem (Fedora, Debian oder was anderes ?) wodrauf ich das XBMX installieren kann.


    Jetzt stellt sich die Frage, wie installiere ich XBMC unter Fedora - remix für Raspberry PI ?
    evt. kennt jemand eine gute Installationsanleitung/Seite womit ein Neuling was anfangen kann?


    Gruss aus NRW
    knopers1

  • Also ich würde empfehlen du holst dir 2 karten


    1. Karte machst du mit Raspbmc
    2. Karte machst du mit Debian Wheezy


    so habe ich es und es ist einfach super. Anleitung braucht man eigentlich gar nicht das ist perfekt =)

    • Official Post


    1. Karte machst du mit Raspbmc
    2. Karte machst du mit Debian Wheezy


    so habe ich es und es ist einfach super. Anleitung braucht man eigentlich gar nicht das ist perfekt =)

    So würde ich es auch machen, falls du Hilfe bei der Installation brauchst, sag Bescheid.

    Well in my humble opinion, of course without offending anyone who thinks differently from my point of view, but also by looking into this matter in a different way and without fighting and by trying to make it clear and by considering each and every one's opinion, I honestly believe that I completely forgot what I was going to say.

  • Ich finde Debian ist auf für Anfänger sehr gut geeignet, da es im eine riesige Community gibt die
    bei Problemen sehr hilfsbereit ist, desweiteren findest du unzählige gut geschriebene HOWTO's in Netz.

    I sometimes feel that I have nothing to say and I want to communicate this.

    Edited once, last by klecks ().

  • Danke für euere Antworten,


    Also Raspbmc für XBMC Multimedia Station und Debian Whezzy für alles andere...
    Die Idee ist nicht schlecht aber dann taucht ein neues Problem auf.


    Die kleine Kiste soll hinter dem Fernseher verschwinden. Ein "wechseln" der Speicherkarten wird umständlich sein.
    Bekomme ich zwei Betriebssysteme auf eine Karte drauf? So eine Art Multiboot mit der Auswahl des Betriebssystems was ich booten möchte gibt es bestimmt auch für Linux oder? Dies wäre eine Perfekte Lösung für mein Vorhaben..
    Bestimmt aber schwer umzusetzen so etwas oder?


    grüsse Knopers

  • Hallo,


    Dualboot gibt es soweit ich weis bisher nicht, da es anscheinend noch keinen Bootmanager gibt für den RPI, auch habe bisher auch noch nichts
    im Netz drüber gefunden was sinnvoll bzw. praktikabel ist.. Solange musst du den RPI halt etwas besser hinterm TV montieren damit du die
    Karten wechseln kannst.

    I sometimes feel that I have nothing to say and I want to communicate this.

    Edited once, last by klecks ().

    • Official Post

    Well in my humble opinion, of course without offending anyone who thinks differently from my point of view, but also by looking into this matter in a different way and without fighting and by trying to make it clear and by considering each and every one's opinion, I honestly believe that I completely forgot what I was going to say.

  • Ok.. und wie bekommt man beide OS Images auf die SD Karte ? Eine Anleitung dazu wäre nicht schlecht,
    denn nur mit einem ein Dual Boot Script, kommen Anfänder und ich nicht so ganz zurecht. Da warte ich
    doch lieber noch etwas ab bis sich einer dazu entschliesst einen richtigen Bootmanager zu schreiben ...

    I sometimes feel that I have nothing to say and I want to communicate this.

  • Es gibt einen boot manager: U-Boot allerdings ist der für das pi nochnicht getestet worden.


    Ich werde mich mal hinsetzen und in vb.net ein proggy schreiben okay?

  • dann muss ich eben das XBMC auf debian draufinstallieren.
    Ich habe gerade das Debian "sqeeze" auf vmware installiert, sowie nach in einem youtube video das XBMC draufbekommen. XBMC startet sogar, ist aber sehr träge. Der Mauszeiger verschwindet ständig.... Macht kein Spass ...
    Evt. liegt es nur an meinem schwachen laptop (7 jahre alt) und vmware ???


    Aber es scheint zumindest zu funktionieren.
    [hr]
    O.k Männer, interessant...


    Wie bekommen wir jetzt zwei Betriebssysteme auf eine Karte und wo soll dad script hin?
    Da brauchen wir jetzt einen Linux-Profi dafür :)

    Edited once, last by knopers1 ().

  • Die antwort auf die frage ist leider nicht ganz so einfach zu beantworten:


    erstmal zu VMware. dein laptop ist recht alt und kann warscheinlich kein GL in der vmware deswegen ist es so langsam. und 2. xbmc für das pi gibt es zur Zeit nur für wheezy. Deswegen kannst du das auf squeeze nicht nutzen.


    Das wird so nicht funktionieren aber ich arbeite schon fieberhaft an einer lösung für dich okay. Bitte gedulde dich noch ein paar tage dann habe ich sicher was gefunden.


    MFG