Suche Baukasten zum Basteln

  • Hallo,
    da ich zur Zeit so richtig in Bastellaune bin, suche ich schon seit einigen Tagen nach irgendwelchen Baukästen zum Thema Elektronik, Mikrocontrolling usw.


    Habe dann auch Seiten wie diese hier gefunden:
    http://www.elo-web.de/elektronik-lernpakete/grundlagen


    http://www.franzis.de/elektronik


    Aber erstens sind die Dinge bezogen auf den Lieferumfang relativ teuer und zweitens habe ich ein bisschen die Befürchtung, dass das für einen 18 jährigen Abiturienten nicht mehr angemessen ist und eher für Kinder gedacht ist. :D


    Habt ihr eine Empfehlung für mich? Wie gesagt, kann es so gut wie alles möglich sein. Hauptsache irgendetwas, was ein bisschen mit Mikrocontrolling und Elektronik und so zu tun hat. :D

  • Kauf dir einfach ein paar Bauteile (vielleicht im China Shop), für den Anfang reicht das glaube ich.
    Die Komponenten kosten einen Bruchteil und du kannst rumexperimentieren. Dauert u.U. nur ein bisschen bis die Teile ankommen. :D


  • Kauf dir einfach ein paar Bauteile (vielleicht im China Shop), für den Anfang reicht das glaube ich.
    Die Komponenten kosten einen Bruchteil und du kannst rumexperimentieren. Dauert u.U. nur ein bisschen bis die Teile ankommen. :D


    Was für Bauteile würdest Du mir da empfehlen? Das Problem ist nämlich, dass ich ein totaler Anfänger bin...

  • Hallo Bytekiller,


    es gibt ein Buch mit dem Titel "Die elektronische Welt mit dem Raspberry Pi entdecken" - oder so ähnlich.


    Ein anderer Titetl "Sensoren mit dem Raspberry Pi" (oder so ähnlich)


    Die genauen Titel kann ich reinstellen, wenn dieses greuliche Meeting vorbei ist. Ich bin zwar nicht mehr Hunderte von km vom RPi entfernt - aber die letzten 25 müssen auch noch gefahren werden - nach dem Meeting.


    Im ersten Buch wird Dir Elektronik sehr gute nahe gebracht, Bauteil erklärt, Beispielprogramme entwickelt und das Zusammenspiel ausprobiert.


    Du bist meiner Meinung nach mit dem Buch und gezieltem Einkauf von Bauteilen besser bedient als mit dem Lernpaket, das überteuert ist, wenig Inhalt hat und über Anfängerwissen nicht hinausgeht.


    Beste Grüsse


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.


  • Noch eine Anmerkung. :D


    Es muss nicht etwas mit dem PI zu tun haben! Elektronik an sich tut es auch! :D


    Will auch diese ganzen Bauteile verstehen. Transistoren usw.

  • Hi,
    es wäre ganz sinnvoll, wenn Du Dich da auf eine bestimmte Richtung festlegen würdest.


    Um Microcontroller programmieren zu lernen und sie dann für Steuerungs- oder Regelungs-Aufgaben einzusetzen würde ich Dir die Arduino-Serie empfehlen.
    Mit der Arduino IDE sind die sog. Sketches watschneinfach zu erstellen, es gibt tonnenweise Anleitungen und Bibliotheken für eine mittlerweile unüberschaubare Anzahl Bauelemente.
    Das Ganze funktioniert out of the box mit einem USB-Kabel am Arduino, die Teile arbeiten in der Regel mit 5V, so dass Du auf die 3V3 des RPi keine Rücksicht nehmen musst.
    Die Arduino sind pro Stück ab ca. 2,- Euro zu bekommen (Pro Mini, da wird aber ein FTDI-Kabel benötigt, weil der ausnahmsweise keinen USB Anschluss hat).
    Auf Adafruit ist ein umfangreiches "Learning Arduino" vorhanden.
    In Kombination mit dem Elektronik-Komdendium kannst Du den Schaltungen auf den Grund gehen, wenn Dich die grundsätzliche Funktionsweise interessiert.
    Zusätzlich an Input das Mikrocontroller Net ... dann hast Du alles, was Du benötigst.


    Im nächsten Schritt kannst Du Dich dann an den RPi machen ... der ist etwas komplexer aber mit dem bis dahin erworbenen Wissen sollte das kein Problem sein.


    Aber sei vorgewarnt: das ist eine komplexe Materie. Ein Azubi, dem nur ein Subset dieser Themen nahegebracht wird, muss einige Jahre in die Lehre gehen. Ganz zu schweigen von späteren beruflichen fortbildungen. Frag mal jar danach ...
    Also mal schnell so nebenbei das Wissen mitnehmen ist nicht.
    Selbiges gilt für die Programmierung. All das geht nicht mal so hoppla di hopp.
    Fundiertes Wissen zu erarbeiten dauert da schon seine Zeit und der Weg wird sicher mit einigen Misserfolgen gepflastert sein.
    Aber ... imho lohnt es sich ;) ...
    cheers,
    -ds-


  • ....Aber sei vorgewarnt: das ist eine komplexe Materie. Ein Azubi, dem nur ein Subset dieser Themen nahegebracht wird, muss einige Jahre in die Lehre gehen. Ganz zu schweigen von späteren beruflichen fortbildungen. Frag mal jar danach ...
    Also mal schnell so nebenbei das Wissen mitnehmen ist nicht.


    aber Elektronik ist leichter als Jura, Politik oder zwischenmenschliches :D


    Wer erst mal den Unterschied zwischen Strom und Spannung kennt hat 90% geschafft, die restlichen 10000% lernt man beim Basteln und Lesen, wobei das auch in Verstehen enden sollte.


    Die Baukästen sind nett aber auch teuer,


    warum nicht erst mal einen Arduino nano


    teuer aber schnell hier:
    http://www.ebay.de/itm/Nano-V3…%A4te&hash=item5af45116b2


    hier muss man selber die Stifte einlöten dauert länger bis man es hat, aber billiger
    http://www.ebay.de/itm/Mini-US…%A4te&hash=item1c371c620d


    dazu ein Größe Breadbord nach belieben
    z.B. wieder China mit Brücken
    http://www.ebay.de/itm/MB102-M…mente&hash=item2a3f82790a


    könnte man auch gleich den Arduino aufstecken


    einige LEDs und Widerstände Transistoren


    da müsste man in den Handel vor Ort, 10-100er Packs bestellen ist übertrieben und bei einem lohnt das Porto nicht


    LEDs sollten ultra hell sein 3mm 20mA die leuchten prima ab 1mA schont die Chips, auch low current sind brauchbar 2-3mA, ich sage immer Hände weg von dem Schrott der üblicherweise verkauft wird dunkle Typen mit trotzdem 20mA kann aber keine Bezeichnungen nennen.


    Transistor, sollte man erst mal mit NPN anfangen BC Typen, aber es gibt so viele, einen finden und schauen ob er NPN ist für den Anfang.


    So kann man mit Arduino LIBs leicht anfangen obwohl einen die Arduino IDE versauen kann, aber nicht jeder will den kompletten Controller mit aller Verdrahtung teuer aufbauen.....

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Oder falls Du für den Anfang erst einmal mit Simulations Software rumprobieren willst, findest Du hier eine Übersicht über einige Tools:


    http://www.mikrocontroller.net/articles/Schaltungssimulation
    http://www.circuitstoday.com/c…-and-simulation-softwares
    http://www.powerguru.org/power…simulation-analysis-tools



    Ich fand früher das Tool Electronic Workbench sehr hilfreich. Man konnte damit sehr viel ausbrobieren es kann nichts kaputt gehen und man hat auch gleich Meßgeräte / Oszi mit dabei, für Einsteiger sehr praktisch.

  • Hallo,


    habe hier noch einen neuen Bausatz für einen fahrbaren Roboter mit Radantrieb an Selbstabholer aus Platzgründen abzugeben. Der Umfang beträgt etwa einen Umzugskarton mit diversen bestückten Platinen, 70 Zeitschriften, Videos CDs usw. Der Hersteller ist der Verlag Per Augustini. Bei Interesse bitte PM schicken.


    MfG Pofoklempner

    Ein Blitz, ein Knall, ein Schrei, mit dem Raspi ist es vorbei !!!

  • Hallo Bytekiller,


    hier die beiden Bücher:


    Erik Bartmann: Die elektronische Welt mit Raspberry Pi entdecken" - ISBN 978-3-95561-109-5
    erlärt die Funktionsweise aller gängigen Bauteile anhand einfacher und komplexer werdender Schaltungen. Das Durcharbeiten des Buches, das Testen der Bauteile uind Schaltungen sowie das Experimentieren mit der Software (C, Python, Skript) macht richtig Spaß und man lernt so einiges dabei.


    E. F. Engelhardt: Sensoren am Raspberry Pi - ISBN 978-3-645-60342-3
    enthält so ziemlich jeden Sensor zum Messen irgendwelcher physikalischer und chemischer Größen inkl. Software dazu. Viel mehr kann ich zu diesem Buch noch nicht sagen - ich habe es noch nicht solange und noch dazu wenig Zeit.



    Ich hole mir die benötigten Bauteile (sofern nicht bereits vorhanden) meistens vom einem Elektronik-Shop in der Nähe.


    Ansonsten kann ich schon mal Werbung für mein Icon-Tutorial machen. Die Ausgabe 23 steht kurz vor Freigabe (Morgen oder Übermorgen sollte es soweit sein). Dort geht es um das Design eines GPIO-Control-Programms. Im folgenden Teil wird dann die Hardware dazu vorgestellt. Und ich zeige, wie man mit dem Steckbrett arbeitet, wie man mit dem Lötkolben umgeht, wie Schrumpfschläuche eingesetzt werden, wie man sich Jumperkabel maßschneidert...


    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

    Edited once, last by Andreas ().

  • aktuell will ich mit dem nano eine wordclock bauen


    was bis jetzt läuft,


    RTC Echtuhr wie hier im Forum für den PI mit DS1302 wird aber ersetzt zu DS3231 weil genauer und in China nicht teurer.


    Es läuft Nokia 5110 Display


    Meine eigene I2C Tastatur


    WS2812b LED Stripes


    nun fand ich Nachbau Anleitung hier, das erleichtert vieles
    https://backes-markus.de/blog/…/diy-rgb-strip-wordclock/
    [hr]
    IR Empfänger läuft auch mit Programme umschalten.


    IRMP im mikrocontroller.net
    [hr]
    LEDs 3mm ultra hell


    segor.de
    LED 3 uh rt/3,7cd-25' LED 3mm rot 628nm 3,7cd/20mA 25' klar
    LED 3 uh gn LED 3mm tiefgrün 525nm 6,8cd/20mA 50' klar


    conrad
    z.B.
    http://www.conrad.de/ce/de/pro…34SURC-E?ref=searchDetail


    eigentlich alle ab uh oder ultrahellen ab 1000mCd oder größer 1 Cd mit 20mA die können dann ab 1mA sichtbar leuchten ohne viel Strom zu brauchen, gehen unter 3,3V auch am PI GPIO grün, rot, bei blau bis weiss wirds eng alle ab 3,3V Spannung, am Arduino kein Problem an 5V


    Arduino braucht erst mal kein Netzteil versorgt sich aus der USB Schnittstelle oder USB Akku, Netzteil erst wenn mehr Strom gebraucht wird.


    Widerstände


    470 Ohm, 1k Ohm für LED und 4,7k und 10k für Taster pullup pulldown


    Transistor BC NPN suchen im TO 92 Gehäuse ....


    Vorwiderstand Basis 4,7k - 10k
    Vorwiderstand LED 470 - 1k




    Vorwiderstand muss berechnet werden

    Images

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().