Nur tolle Fotos anzeigen

  • Ich bin sicher, auch andere haben da schon eine Lösung gefunden ... ich konnte sie aber nicht ergooglen.


    Ich habe eine große Fotosammlung in vielen Verzeichnissen abgelegt. Die Fotos sind alle bewertet (Exif). Jetzt möchte ich mit XBMC nur die Fotos mit 5 Sternen anzeigen lassen und die weniger schönen überspringen.


    Gibt es dafür eine fertige Lösung?
    Oder Anregungen?


    Meine Software:
    Raspberry Pi: Raspbmc mit XBMC
    Desktop: Linux, Digikam

    Edited once, last by didgejo ().

  • Eine sehr behelfsmäßige Lösung fand ich nun:


    1. In den Verzeichnissen die tollen Fotos zusammensuchen
    2 und in ein gemeinsames neues Verzeichnis kopieren
    3. dann halt dieses Verzeichnis für die Diashow in XBMC wählen


    Nachteile:
    1. Ist sehr behelfsmäßig - viel Handarbeit
    2. Fotos sind doppelt vorhanden
    3. zum Aktualisieren muss ich das immer wiederholen


    Der würg-aroud gefällt mir nicht. Wer hat eine bessere Lösung?

  • Bild aufmachen Bewertung lesen dann anzeigen oder überspringen zum nächsten Bild

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Ich finde diese Lösung eigentlich ganz gut!
    Anstatt die Fotos komplett zu kopieren müssten auch "symbolische links"(Eine Art Verknüpfung) auf die Fotos genügen. Somit sind diese auch nicht doppelt vorhanden. ;)


    Zu den von dir genannten Nachteilen:
    1: Finde ich wie gesagt ganz gut, die Handarbeit kannst du auch über ein Shellskript automatisieren
    2: Das kannst du wie gesagt sehr elegant mit symblischen links lösen
    3: Einfach einen cronjob einrichten der das Shellskript automatisch in einem bestimmten Interval aufruft

    DON'T PANIC!


  • Bild aufmachen Bewertung lesen dann anzeigen oder überspringen zum nächsten Bild


    Ja, genauso stell ich mir dass vor ... nur soll der Pi sich die Bewertung durchlesen und wenn in der exif mehr als 3 Sterne stehen, soll der Pi das Bild anzeigen, sonst überspringen. Ich hab bisher nicht rausgefunden, wie das geht.
    Wie geht es?

  • Ja, genauso stell ich mir dass vor ... nur soll der Pi sich die Bewertung durchlesen und wenn in der exif mehr als 3 Sterne stehen, soll der Pi das Bild anzeigen, sonst überspringen. Ich hab bisher nicht rausgefunden, wie das geht.
    Wie geht es?



    selber programmieren


    in C


    Verzeichnis lesen, erstes JPG mit fopen öffnen Exif Header einlesen, Bewertung, wenn OK Path zu Bild an IMG Programm schicken, wenn nicht, nächstes Bild bis Ende im Verzeichnis.
    [hr]
    sollte auch in Basic, Schlange oder sonstwas gehen, per batch mit nano ?

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().

  • Hallo Didgejo,


    ich habe mal ein Programm namens Diashower geschrieben - Name ist Programm.


    Diese Programm könnte man leicht ergänzen, dass es ein Bild aus einer Quelle anzeigt. Du drückst dann eine Taste (z.B. Funktionstaste F! bis F12). Das Programm speichert dann die Datei in eine von 12 Ordnern - inklusive löschen.


    Ich denke, eine einfachere Lösung wird es nicht geben, solange kein anderes Programm Deine Bewertung auslesen kann - aber auch das ist sicherlich programmierbar...


    Das Programm ist allerdings nicht in C sondern in der Programmiersprache Icon geschrieben.


    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

    Edited once, last by Andreas ().

  • Hallo,


    Kurze Frage:
    Ist es unter XBMC überhaupt möglich ein Programm mit GUI zu starten?
    Man ist ja zum Beispiel auch auf den in XBMC als Plugin verfügbaren "Browser" angewiesen. Einfach Midori oder so starten ist doch gar nicht möglich? Oder irre ich mich da?


    Ich dachte jetzt er wäre auf ein ins XBMC integrierte Plugin angewiesen indem man eben nur einen Ordner oder so angeben kann.


    Andreas Klingt interessant. Finde ich das Programm wenn ich danach suche oder hast du das noch nicht veröffentlicht?


    Grüße,
    Joh

    DON'T PANIC!

  • Hallo Joh,



    Andreas Klingt interessant. Finde ich das Programm wenn ich danach suche oder hast du das noch nicht veröffentlicht?


    das Programm ist noch nicht veröffentlicht, da ich es für jemanden geschrieben habe, um zu zeigen, dass man in der Programmiersprache recht flott Anwendungen erstellen kann.


    Ob Du es irgendwo findest, kann ich mir nicht vorstellen. Als Administrator in diesem Forum wohl schon. Oder mit meinen Zugangsdaten auch ;)-


    Ich werde es aber wahrscheinlich im Icon-Tutorial #38 als Thema bringen.


    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.


  • 1: Finde ich wie gesagt ganz gut, die Handarbeit kannst du auch über ein Shellskript automatisieren
    2: Das kannst du wie gesagt sehr elegant mit symblischen links lösen
    3: Einfach einen cronjob einrichten der das Shellskript automatisch in einem bestimmten Interval aufruft


    Schritt 2 und 3 bekomme ich programmiert. Ich lese mich jedoch für Schritt 1 seit 2 Stunden quer durch Google. Das Rating in den exif der Fotos kann ich mittlerweile abfragen: mit exivtools.


    Ich bekomme nur nicht raus, wie ich mich mit dem Shellscript (Linux/Bash) durch die Verzeichnisse fressen kann.


    Folgendes klappt leider nur für das Verzeichnis, aus dem ich starte:

    Code
    DATEIEN=`find . -type f`
    for i in $DATEIEN ; do exiftool -p '$Rating' $i; done


    Bei existierenden Dateien in den Unterverzeichnissen steht leider immer:

    Code
    File not found: ./foto3.jpg


    Wie geht es richtig?

    Edited once, last by didgejo ().

  • didgejo Gut gemacht!


    Hab gerad noch kurz die unglaublich umfangreiche Webseite sowie Dokumentation zum ExifTool überflogen...
    Das tool ist ja echt (über)mächtig! :) Muss ich mir merken.


    Vielleicht noch ganz interessant:

    Quote

    A Note to Unix Power-Users


    If you find the need to use "find" or "awk" in conjunction with ExifTool, then you probably haven't discovered the full power of ExifTool. Read about the -ext, -if, -p and -tagsFromFile options in the application documentation
    (http://www.sno.phy.queensu.ca/~phil/exiftool/)



    Joh

    DON'T PANIC!