[Projekt] jukebox4kids (Jukebox für Kinder)

  • Jooki funktioniert aber nur mit nem Smartphone, oder? Hatte ich schon mal gesehen, aber irgendwas hat mich deutlich davon abgehalten.


    Hab heute den zweiten Klinkenentstörer getestet, der macht völligen Mist aus dem Ton. Also muss ich mit den Störgeräuschen leben...


    Hab die Lötsachen heute ebenso bekommen, jetzt heißt es, testen...

    Und die Buttons hab ich auch, die sollen sich beschriften lassen. Bin gespannt, ist keine Anleitung dabei.


    Sehr zufrieden bin ich mit der Performance des Pi 2. Möchte noch mal prüfen welche Dienste unnötig gestartet werden. Auch der WiFi Stick ist genial, deutlich besser als nen Dongle.

    Aber die vier engen USB Ports sind total nervig, kriege die nicht belegt und brauche nen 4er Hub.

  • Genau so sieht es bei mir leider auch aus.. Hast du denn eine Lösung gefunden?

  • Hallo frischebrise , aktuell noch nicht. Ich warte gerade auf das Bauteil ATXRaspi. Sobald das Teil bei mir ankommt geht es an der Baustelle mit dem Elko weiter. Ich hoffe zwei Fliegen mit einer Klappe erschlagen zu können, so dass ich den Pi sauber herunterfahren kann und das das abziehen des Ladekabels kein Problem macht, wenn ich den Pi über die GPIOs versorgen und zusätzlich den Elko + Spule mit einbaue.

  • Hallo frischebrise , aktuell noch nicht. Ich warte gerade auf das Bauteil ATXRaspi. Sobald das Teil bei mir ankommt geht es an der Baustelle mit dem Elko weiter. Ich hoffe zwei Fliegen mit einer Klappe erschlagen zu können, so dass ich den Pi sauber herunterfahren kann und das das abziehen des Ladekabels kein Problem macht, wenn ich den Pi über die GPIOs versorgen und zusätzlich den Elko + Spule mit einbaue.

    Stand deswegen mit der Firma von YKRUD2 in Kontakt, demnach kann man diese Schaltung beim YKRUD auf der Platine anbringen. Die haben da extra das + / - für vorgesehen. Bin aber gespannt, was ihr vom ATXRaspi berichten könnt.

  • Jooki funktioniert aber nur mit nem Smartphone, oder? Hatte ich schon mal gesehen, aber irgendwas hat mich deutlich davon abgehalten.

    Das bespielen\verlinken der Chips findet über Smartphone\Computer mit einer lokalen Website statt.

    Das Abspielen läuft autark.


    Der Preis ist auch erstmal das, was am meisten abschreckt

  • Moin zusammen,


    nachdem ich ein paar Tage auf die Hardware warten musste, habe ich heute mal losgelegt, um noch rechtzeitig vor Weihnachten fertig zu werden.

    Leider scheitert es schon an einem recht einfachen Punkt und ich hoffe jemand hat einen Hinweis für mich :danke_ATDE:


    Installation per one-line install script mit Spotify läuft wunderbar durch und ich sehe mich einer funktionierenden Webapp konfrontiert. Ich kann auch meine Karten einlesen und entsprechende MP3s hochladen und verknüpfen.

    Wenn ich dann aber auf abspielen gehe, passiert leider gar nichts ?!? Mir scheint, dass der Player irgendwie nicht richtig angesprochen wird, da dieser gar nicht zu laufen beginnt. Kann das sein ?

    Ich habe mir daraufhin mal die config Datei von Mopidy angesehen und noch mal manuell an den Installationsabschnitt von MiczFlor angepasst...hilft leider nicht.

    Hat evtl. jemand einen Tipp was und wo ich noch schauen könnte ? Neuinstallatin des kompletten Systems hat nicht geholfen, daher vermute ich, dass ich irgendwo einen Fehler drin habe...


    Danke euch vorab für Tipps !!!


    Beste Grüße


    FetterCharlie

  • Auf welcher Version bist du und laufen Playlists von spotify?

    Gerade von heute auf dem RC2...


    Habe es gerade mit einer Installation ohne Spotify probiert, da läuft alles wie es soll. Playlists müsste ich gerade mal wieder die Spotify Version installieren.

  • Sorry wenn das daneben war - nachdem Micz das auch quick-fix erwähnt hatte, war ich der Meinung es sei einen Versuch wert. Habs mal wieder rausgenommen.

    Habs verstanden und werde erstmal auf den Fix bei Github verzichten 😉

  • FetterCharlie Wie ist die Ausgabe von:

    ls -lisa /home/pi/RPi-Jukebox-RFID/shared/audiofolders?

    //Edit Fast vergessen: Willkommen im Forum! ;)


    carver Das Unix-Rechtesystem ist nicht nur für Linuxneulinge so eine Sache für sich. ;) Zum Einlesen hier ein paar Links:

    https://wiki.ubuntuusers.de/Benutzer_und_Gruppen/

    https://wiki.ubuntuusers.de/chmod/

    https://wiki.ubuntuusers.de/chown/

    "Alles, was wir sind, ist Sand im Wind, Hoschi."

    2 Mal editiert, zuletzt von hyle ()

  • Hallo, ich plane ein stationäres Radio und bin deshalb nicht so an das stromsparen gebunden.

    Das ganze soll in ein alter 50er Jahre Radio Gehäuse.

    Meine geplanten Teile bis her.

    Pi 3B (evtl +)

    HB Miniamp

    Drehregler für Lautstärke ( hat da jemand einen Tipp?)

    Wiederstände

    Knöppe ( irgendwie vom alten Radio)


    Hat schon jemand andere Amps mit dem phoniebox build ausprobiert?

    Z.b. Adafruit 20w oder Suptronics x400?


    Was Raspberry Bastelei angeht bin ich komplett unerfahren. Ich verstehe Elektrotechnik, habe es aber nicht gelernt.


    Am Ende soll die Kiste, Spotify Alben abspielen, Internet Radio und für die Kids Spotify Hörbücher.

  • Bei Drehregler such mal nach ky-040 gibt es auch eine Anleitung drüber.


    Wenn du Leistung brauchst als Verstärker kannst du auch für 20€ so eine externe Platine nehmen.


    Ich hatte letztens mit moodeaudio und Volumio rumgespielt das lief ganz gut auch mit Touchscreen

  • Hallo Zusammen,


    ich habe meinen Raspberry PI 3 B+ nun wie von hailogugo beschrieben mit einem Elko und einer Spule an PIN 4 und 6 angeschlossen.

    Um auf Nummer sicher zu gehen, habe ich mir sogar die gleiche Powerbar wie im Artikel beschrieben geholt.


    Leider startet der Raspberry weiterhin beim trennen der Stromverbindung zur Powerbank neu.


    Ich betreibe einen Raspberry 3 Model B+ mit Hifiberry + Display und RFID Reader via USB,


    Kann es sein, dass der Raspberry 3 Model B+ mehr Strom verbraucht, oder worauf muss ich beim verkabeln achten?


    Spule: Hier

    Elko: Hier


    Angeschlossen: PIN 4 -> Spule -> Elko -> PIN 6


    Wenn jemand eine Idee hat, wäre ich sehr Dankbar.


    Vielen Dank


    Gruß,

    Robin