[Projekt] jukebox4kids (Jukebox für Kinder)

  • Zu dem Shellscript, das bei den anderen Button aufgerufen wird kann ich nicht viel sagen. Hier ein "direkter" Weg zum Hinzufügen in das Python-Script:


    Code
    def def_playlist_rock():
    check_call("mpc clear && mpc load Rock && mpc play", shell=True)
    pl_rock = Button(27)
    pl_rock.when_pressed = def_playlist_rock

    Damit wird die vorhandene Playliste aus dem Cach gelöscht, Rock.m3u eingelesen und abgespielt. Der Taster wäre hier an GPIO 27 (Pin 13).


    Ist natürlich ungetestet und ohne Gewähr! ;)

  • hyle Vielen Dank! Das sieht doc hschon mal gut aus.

    Nun noch eine blöde Frage. Wo lege ich diesen Code ab. In:

    Code
    /home/pi/RPi-Jukebox-RFID/scripts/gpio-buttons.py

    ?

  • Ja, genau dort. Achtung, oben war ein Einrückungsfehler!

    Hast du den schon korrigiert? Ich sehe nähmlich nichts.

    Ich vermute mal der Unterschied der beiden Skripte liegt darin, dass beim ersten die zuvor gespielte Playlist gelöscht und bei dem zweiten Skript diese nur pausiert wird? Liege ich damit richtig? Falls nicht würde ich mich über eine kleine Erklärung freuen.


    P.S.

    Ich glaube ich muss Python lernen :-)

  • Gutehn Abend,


    ich bin auch noch mit einer neuen Box beschäftigt.


    Momentan verwende ich einen Pi 3 b v. 1.2.

    Beim ersten habe ich ein HifiBerry verwendet jetzt sollte der Ton eigentlich über die Onboard Klinke kommen mit USB Boxen.

    Das geht ja fast gar nicht. Ich hatte das zuvor mal mit den Trust Lautsprechern ausprobiert, da ging es aus meiner Sicht allerdings hatte keine GPIO belegt noch sonst was angeschlossen.


    Selbst wenn ich eine extere Soundkarte über USB anschließe ist alles am Summe Briúmmen usw.


    Was ich nun auch gemacht habe. Ich habe ein Kabel an mein ON/OFF Shim angelötet für 5V und GND um die Boxen nicht über USB zu bestromen. Das hat auch nicht geholfen. Ich weiß das zuvor einiges schon geschrieben wurde.


    Habt Ihr noch ein Hinweis, was Ihr nun endgültig gemacht habt und was geholfen hat?

  • @hailogugo

    Es gibt Entstörer, bist dann mit 40 EUR+ dabei. Ich werde noch mal nach anderen Boxen suchen, von mir aus auch passive Boxen. Die Trust sind m.E. nicht die perfekte Wahl!

  • Ich habe mich für den Hifiberry miniAMP und habe kein summen oder rauschen - auch nicht bei voller Lautstärke.

    Nur ein kleines Knacken beim an und ausschalten, aber das ist kaum hörbar.


    Kann es nur weiterempfehlen.

  • Hab das OLED Display mal rudimentär ans fliegen gebracht:

    https://youtu.be/rXpz5YM_mMY


    Wird noch optimiert, aber fürs erste...

    Baustellen:

    • Umlaute/Codec/Font
    • Optimierung
    • ggf. alle X Sekunden scrollen, wenn Text länger als Displaybreite
    • Anpassung Playlist mit Musik, Playlist mit Hörbüchern und welche Infos angezeigt werden sollen


    Da ich nach dem Display gefragt wurde: This link from Amazon is forbidden

    Zu beachten ist, dass hier der SH1106 Controller verbaut ist, gängig wird der SSD1306 verbaut. Daher bin ich auf diesen Code ausgewichen, der aber ebenso für SSD1306 verwendet werden kann: https://github.com/rm-hull/luma.oled


    Man kann auch kleinere Display mit meinem Script ansteuern, allerdings nutze ich gerade die komplette Bildgröße aus, dann müsste man die Ausgabe anpassen. Das kleine wäre das 0,96 Zoll Display, ich hab nen 1,3 Zoll.


    Werde mein Script weiter anpassen und auf Github bereitstellen, wenn es soweit ist. Fehlt noch ein passender Einbaurahmen ;-)


    Python Script: https://github.com/splitti/oled_phoniebox

  • Hallo zusammen,


    auch ich möchte meine Jukebox, die ich dank diesem Forum umgesetzt habe, gern hier vorstellen:


    Ausgangsbasis war dieser Holz-Feuerwehrwagen (mit genügend Platz für die Elektrik):

    https://www.amazon.de/gp/product/B00K15ZFWC (Affiliate-Link)


    Hierin verbaut sind folgende Komponenten:

    Zusätzlich habe ich unter dem Auto noch einen klassichen Schalter eingebaut, um den Akku komplett von den "Verbrauchern" trennen zu können.

    Für die RFID-Karten habe ich folgende, bedruckbare Folie genommen:

    Aufkleberfolie (Affiliate-Link)

    Diese habe ich dann mit den entsprechenden Motiven für die Hörbücher bedruckt und anschließend die Karten beklebt und bündig abgeschnitten.


    Zusätzlich habe ich mir mit dem 3D-Drucker Lautsprecherabdeckungen gedruckt, denn die Membrane wären das erste, was dran glauben müsste... ;D


    Anschließend habe ich noch über einen Arduino mit DFPlayer Blaulicht mit Martinshorn umgesetzt (Hätte man bestimmt auch zusätzlich im Raspberry umsetzen können, dafür fehlt mir aber (noch) das Können und die Zeit). Den Blaulichtbalken hierfür habe ich mir ebenfalls gedruckt. Bei Interesse hieran habe ich die STL-Dateien angehangen.


    Hier gibts noch ein kleines Video zu meiner Jukebox.


    Ich freue mich schon auf die leuchtenden Augen in 3 Tagen :D


    Gruß

    Sebastian

  • Hallo D12turb3d,


    wow cool! :thumbup:


    Hier an dieser Stelle möchte ich gleich mal die Gelegenheit nutzen, mich auch mal bei allen zu bedanken, die ihre Ergebnisse posten. Durch das Feedback weiß man immer wieder wofür wir hier versuchen zu helfen. Wie Du D12turb3d das so schön ausgedrückt hast, die "leuchtenden Augen" der Senker. :bravo2:

  • D12turb3d

    Du hast ja was umgelötet auf der Platine von den Boxen, warum und hat Du dazu ggf. noch eine Anleitung?

    Tolle Arbeit, darf man fragen, wofür die anderen Knöppe hinten sind? Würde mich über ein ausführlicheres Video freuen :D

  • Moin hyle,

    das kenne ich schon - daran versuche ich mich momentan auch zu halten. Mir geht es aber zusätzlich noch um ein Skript, dass bei Tastendruck eine bestimmte Playlist abspielt. Dazu finde ich dort aber nichts - oder bin ich blind.


    An mein Projekt sollen insgesamt 12 Taster angeschlossen werden: Ein/Aus, Play/Pause, Vor, Zurück, Lauter, Leiser wird ja in dem Skript behandelt. Bei mir sollen dann aber noch 6 Taster direkt auf eine Playlist führen.

    Moin,


    habe das mit den Buttons so gelöst, dass ich die Buttons als RFID Karte mit den ID's 1-9 behandele. Hat den Vorteil, dass du die Playlists die hinter den Knöpfen sitzen genauso über das Webinterface verändern kannst, wie normale RFID Karten.


    Hier mal meine gpio-buttons.py. Ich habe auch für die einzelnen Buttons Doppel und Langklick implementiert. Der Code ist zwar nicht sonderlich übersichtlich, aber vielleicht hilft's dir ja (;.


  • D12turb3d

    Du hast ja was umgelötet auf der Platine von den Boxen, warum und hat Du dazu ggf. noch eine Anleitung?

    Tolle Arbeit, darf man fragen, wofür die anderen Knöppe hinten sind? Würde mich über ein ausführlicheres Video freuen :D

    Hi Splitti,


    ich habe die oben verlinkten Boxen natürlich zerlegt, um sie vernünftig einbauen zu können.

    Hierbei habe ich (auch wenn es ein wenig chaotisch auf den Bildern aussieht) die Kabel aufs notwendige gekürzt; deshalb die Lötarbeiten. Auf der Rückseite der Platine/des Verstärkers (auf einem Bild gut zu erkennen) sind alle Lötstellen gekennzeichnet (Eingang, Spannungsversorgung, Lautsprecher links/rechts).


    Die Knöpfe sind für:

    • Lautstärke lauter/leiser
    • Vorheriger / nächster Titel
    • Die Sonderfunktion (Blaulicht und Sound)

    Was genau würdest du in einem Video gern sehen wollen?


    Gruß

    Sebastian

  • Was genau würdest du in einem Video gern sehen wollen?

    Dachte unten die beiden Pinöppel sind auch noch Regler oder so, aber hab bei Amazon gesehen, dass dem nicht so ist.

    Super gemacht, gefällt mir sehr gut. Da das Feuerwehrauto aktuell vergriffen ist, wie viel kostet es denn?

    Chapeau, Deine Arbeit gefällt mir sehr sehr gut!

    Ich hatte die Hoffnung, dass Du was verändert hast, was das Rauschen der Boxen entfernt, wenn der Pi arbeitet. Daher wollte ich mehr Infos... Dann sind alles notwendge vorhanden. Nur noch eine Frage: die Klinke hast Du direkt an den Pi geschlossen ohne externe Soundkarte?

  • Dachte unten die beiden Pinöppel sind auch noch Regler oder so, aber hab bei Amazon gesehen, dass dem nicht so ist.

    Super gemacht, gefällt mir sehr gut. Da das Feuerwehrauto aktuell vergriffen ist, wie viel kostet es denn?

    Chapeau, Deine Arbeit gefällt mir sehr sehr gut!

    Ich hatte die Hoffnung, dass Du was verändert hast, was das Rauschen der Boxen entfernt, wenn der Pi arbeitet. Daher wollte ich mehr Infos... Dann sind alles notwendge vorhanden. Nur noch eine Frage: die Klinke hast Du direkt an den Pi geschlossen ohne externe Soundkarte?

    Nee, sind alles "nur" die Buttons. Ich habe Ende Oktober 38,00€ dafür bezahlt. Der Nachfolger ist aber verfügbar (Abmessungen scheinen die gleichen zu sein):

    https://www.amazon.de/Tidlo-T-0410-Fire-Engine/dp/B074F19XB7 (Affiliate-Link)

    Noch habe ich an dem Rauschen nichts verändert; mir ist es aber auch erst nach der kompletten Montage aufgefallen - da ist noch Verbesserungspotential.

    Genau, die Klinke (das Kabel habe ich zwar gekürzt) ist direkt angeschlossen.

  • Hi


    Ich habe gerade gelesen, dass man auch über die gpio ein Audio Signal bekommen kann. PWM Signal. Zumindest gibt es eine Anleitung für den Zero. Hat jemand schon Erfahrungen damit? Weiß einer ob es auch am pi3 geht? Und ob man das Brummen rausbekommt?


    Link

    https://sudomod.com/forum/viewtopic.php?t=480



    Edit


    Ich habe es gerade mal gelötet. Funktioniert bei mir nicht wirklich, ich habe dann kein Audiogerät mehr.

  • Hallo Sebastian,


    genau die gleichen Komponenten habe ich auch verwendet. Bis auf den Feuerwehrwagen, da habe ich selbst eine Kiste gebaut. Prinzipiell läuft bei mir alles, aber...

    Hänge ich den Raspi und die Lautsprecher an eine Powerbank habe ich Störgeräusche (Hintergrundpfeifen und Knacken). Egal, ob ich etwas abspiele oder nicht oder ob ich die Lautstärke der Lautsprecher voll aufdrehe oder nur zum teil.

    Verwende ich für eine Komponente eine zweite Powerbank oder ein Netzteil, sind die Störgeräusche weg.


    Hast du noch etwas zwischengebaut?

    Würde ein Entstörfilter etwas nützen?

    Hat jemand vielleicht eine Idee?


    Beste Grüße

    Torben