[Projekt] jukebox4kids (Jukebox für Kinder)

  • Nachdem die erste Box noch mit reichlich zusammenkopieretem und selbst erdachtem code läuft (Bilder mache ich mal wenn ich bei meiner kleinen Nichte bin), bastel ich gerade an der zweiten Box für den nächsten Familienzuwachs, Im repo hat sich echt viel getan, RESPEKT! Diesmal einfach nach MiczFlors anleitung, die elektronik steht schon ich muss nur noch in die Holzwerkstatt.... bzw ich überlege die Lautstärke reglung mittels einem rotary encoder zu

    machen, hat jdm erfahrung damit?

    GIThub rotarzy encoder glaube ich etwas an das ich mich halten könnte

  • Servus hailogugo ,

    also einen DIG ohne weitere Beschaltung anzuschliessen kannst Du vergessen ...

    Du hast nicht ohne Grund geschrieben

    ... Wenn nicht zu schnell oder zu langsam gedreht wird klappte es ganz gut. ...

    Und genau das ist u.a. das Problem.

    Da kann ich Dir/Euch z.B. das hier -> Drehimpulsgeber / Inkrementalgeber entprellen

    empfehlen ;)


    cu,

    -ds-

  • Ja das ist auch gut.

    Das steht unter dem von mir beigefügten Beitrag unten bei den Kommentaren.


    Ich hatte es nur ausprobiert für meine V2. Bin aber immer noch nicht viel weiter außer das ich sämtliches zusammen fasse theoretisch.


    Ich würde diesem system gerne ein read-only verpassen dann kann man auch ruhig hart ausschalten.


    Was ich auch gut finde die musik und Rfid Datein auf einen usb Stick, so kann jeder schnell auch noch weitere Daten am Windows pc hinzufügen ohne extra die Karten id einzulesen und über Samba usw darauf zugreifen.

  • hailogugo ,


    zum Zugriff auf die Jukebox z.B. beim aufspielen neuer Musik etc nutze ich WinSCP. Das funktioniert bei mir wirklich gut, ist evt in der Übertragung langsamer als ein USB-Stick, aber dafür geht alles über das Heimnetz.

    Noch ein Punkt, ich hatte etwas gelesen von harten Ausschalten. Ich verwende bei meiner Lösung den OnOff SHIM von Pimoroni (aber ohne das Treibgedöns von denen - hatte nicht funktioniert). Wie auch immer, man kann da einen eigenen Button zum anschalten anschließen/anlöten. Dabei habe ich herausgefunden, dass der nur einmal geschlossen werden muss, um die Pi zu starten. Bei dem An/Ausschalter, den Du in deiner Anleitung aufgeführt hattest, handelt es sich um einen Schalter mit Doppelfunktionen, dh. er schließt beim Drücken einen Pin mit der Masse kurz und beim Loslassen den anderen Pin. Das habe ich genutzt. Beim Loslassen wird nun der Impuls zum Start gegeben. Den anderen Pin, der beim Drücken geschlossen wird, nutze ich wie einen 'normalen Button and der GPIO, nur das dann ein Script zum Runterfahren aufgerufen wird und keine VLC Funktion. So habe ich das Problem mit der Verzögerungsschaltung umgangen.


    Viele Grüße

    X-ray

  • So musste leider feststellen, dass ich doch noch Jessie am laufen hatte.

    Hab nun das Update auf Stretch durchgeführt.


    Hab das Display zum testen mit folgenden Code hinterlegt:

    Nun bekomme ich zu mindestens etwas angezeigt.

    Es besteht trotzdem ein kleines Problem:

    Sowie ich die Buttons zu schnell drücke funktioniert das LCD gar nicht mehr.

    Dies hatte ich bei Jessie nicht.


    Von meinen anderen Ideen mit Titel anzeigen lassen bin ich noch ganz weit entfernt.

    Ich glaube dafür bin ich echt zu blöd.. Ich kapier da überhaupt nichts...

  • Hallo zusammen. Meine Hardware nach der MiczFlors Anleitung läuft und ich teste fleißig. Aktuell noch über den HDMI Ausgang an meinen Verstärker, aber die Boxen kommen erst diese Woche. Leider geht das Web Interface nicht wenn ich die IP des PI ins Iphone eingebe. Ich bekommen nur einen Fehler 404. Was ja eigentlich auf einen falschen Link hinweist.


    Hätte Ihr einen Tipp, was ich noch prüfen könnte? Kann es mit einem Fehler der Samba Konfiguration zusammen hängen?

  • Hallo capirex65,


    willkommen imForum!

    Ich bekommen nur einen Fehler 404.

    Den 404er liefert der Webserver aus, das ist die gute Nachricht. Also der Server läuft schon mal und ist erreichbar. Die schlechtere Nachricht ist, dass Du Dich evtl. verkonfiguriert hast oder Deine Dateien womöglich einfach nur im falschen Verzeichnis gelandet sind. ;)


    Kann es mit einem Fehler der Samba Konfiguration zusammen hängen?

    Ich hab das Projekt leider nicht mehr im Hinterkopf, aber imho dürfte Samba mit dem Webserver nichts zu tun haben.



    tobi79 Ich war mir nicht sicher ob sich Deine Antwort auch auf die Fragen von capirex65 bezog? Falls ja, dann guter Hinweis, den man gerade bei portablen Geräten im Hinterkopf behalten sollte. ;) Hier funktioniert allerdings offenbar die Vebindung und der Server.

  • hey,


    hab die neuste version 0.9.7 von MiczFlor testweise am laufen.

    habe da ein kleines problem mit der weboberfläche, diese zeigt mir wieder einmal die ordner unter *available audio* nicht an.


    hat wer von euch eine idee woran das liegen könnte?


    danke

  • Gibt es eigentlich zum Thema "Stromversorgung per Powerbank" schon erfolgreiche Feldversuche?


    Ich wurde gebeten einen zweiten Player zu bauen, diesmal sind die Anforderungen unbedingte Mobilität und Kopfhöreranschluss :rolleyes:


    Einen passenden DAC hab ich schon ausfindig gemacht: https://www.osaelectronics.com…us-for-raspberry-pi-zero/


    Da hat mir der Hersteller auf Anfrage mitgeteilt, dass man den mit wenig Lötarbeit umbauen kann, sodass die Verstärkersektion abgeschaltet wird, wenn ein Kontakt geschlossen wird (kann man mit ner passenden Einbaubuchse lösen).


    Nur bei den Powerbanks bin ich unsicher, welches Modell definitiv lädt und gleichzeitig den Pi mit Strom versorgen kann (ohne Spannungseinbruch beim Steckerziehen) :/

  • Hi Geordie

    Nimm die Powerbank von intenso aus meinem Beitrag 209 glaube ich. Laden und entladen geht. Wenn man in dieser Konstellation aber das Ladegerät abzieht dann geht der pi aus dafür musst du noch ein Kondensator und ne Spule dazwischen schalten.

  • Hey,

    hier mal mein Model, ist für eine 3 Jährige, jedenfalls wird sie bald 3 :) .


    Läuft mit Jessy 2017-07-05 und einer zeitgleichen Version von MiczFlor.

    Nutze eine USB Soundkarte und ein USB RFID Reader so wie ein 128GB USB Stick.

    Über die Weboberfläche lässt sich leider die Lautstärkenregelung so wie das Abspielen von Files nicht realisieren.


    Habe versucht auf die neuste Version von MiczFlor und der neusten Raspbian (stretch) Version umzusteigen, jedoch hab ich auch hier Probleme mit der Audionavigation mit den Button so wie über die Weboberfläche.


    Das ganze Läuft mit 5V DC, ist also Powerbank kompatibel.


    lg

    ohne-holger



  • Die lautstärkenregelung muss du anpassen in dem Skript von Micz. Du musst dort ähnlich meiner hifiberry Anleitung die Befehle korrigieren da die momentan von der internen Soundkarte sind.

    Das mit der nicht richtige Funktion im webinterface hatten wir schon. Schau mal hier im Forum oder im Github Projekt nach.

  • Hallo zusammen,


    habe mich die letzten Tagen in das Jukebox-Thema eingelesen und meinen RPi 3 B grundlegend konfiguriert (MiczFlor/RPi-Jukebox-RFID).

    Muss vorweg schicken, dass ich ein ziemlicher RPi-Anfänger bin und eigentlich keine Ahnung von E-Technik habe. Bin aber guter Dinge und der Thread hier hat mir schon sehr geholfen ;)


    Bevor ich an die konkrete Umsetzung gehe, hätte ich noch ein paar Fragen. Wäre super wenn ihr mir hier weiterhelfen könnt.


    1) Sound

    Dache eigentlich an die Kombination HifiBerry + Visaton 2 Zoll Breitband Lautsprecher 4W

    Um wieviel besser ist denn die Soundqualität im Vergleich zur günstigeren Lösung mit USB-Soundkarte und den Trust USB-Boxen?

    Pro: Sound, mehr Flexibilität beim Einbauen

    Ein Nachteil ist doch auch, dass der HifiBerry weiterhin mit 5V versorgt wird, wenn Rpi ausgeschalten ist, oder? Wie hoch ist denn dann der Stromverbrauch?

    Wollte ohnehin einen On/Off Schalter zwischen Rpi und Powerbank einbauen aber gibt es noch eine andere Lösung dafür?


    2) Lautstärke

    Möchte die Laustärke gerne über einen Drehregler einstellen. Hier habe ich nur in #462 - #465 etwas darüber gefunden.

    Einfach an das Tutorial in #462 halten oder kenn jemand was Besseres?

    Ich stelle mich glaube ich etwas doof an, aber ich finde auch keinen passenden aus Metall. Der KY040 ist ja nicht wirklich geeignet um ihn außen an die Box anzubringen…


    3) Taster

    Als Schalter gefallen mir die aus Metall am besten. Damit man bei Dunkelheit auch was sieht dachte ich an welche mit LED.

    Z.B. die hier: https://www.amazon.de/dp/B016NQO0IC/ref=cm_sw_em_r_mt_dp_U_Au8sBbD7NPHNT (Affiliate-Link)

    Die sind jedoch auf 12V ausgelegt und angeblich vor LED ein Widerstand mit 820 Ohm.

    Funktionieren die überhaut mit 5V? Wie hoch ist denn der Stromverbrauch pro Taster bzw. wie rechne ich mir so etwas aus? ;)

    Der in der Anleitung von Hailogugo verlinkte An/Ausschalter ist ja auch für 12V Umgebungen und Funktioniert, oder?


    4) Stromversorgung

    Welche Powerbank könnt ihr mir denn letztlich empfehlen? Möchte Akkubetrieb und USV wenn am Netz.

    Wenn ich es richtig verstanden habe, unterstützt die Intenso vom Hailogugo pass-through. Bei Ausstecken der Stromversorgung kommt es aber zum Spannungsabfall und einem Shutdown, oder? Oder habe ich das Thema Spannungsabfall bei allen Powerbanks? Dann müsste ich das immer über Kondensator und Spule lösen, oder?

    Die ganzen Powerbanks die ich gesehen habe gehen so bis max. 2,5 A. Langt das denn? RPi zieht doch schon mal soviel. Dann noch HifiBerr bzw. die Aktivboxen. Würde auch lieber gleich auf 20000mAh anstelle von 10000mAh gehen.


    5) Befestigung

    Wie befestigt ihr denn die Bauteile insb. den Rpi? Dachte an Einschraubmuttern in die Außenwände und dann normale Abstandshalte.


    So, das wurde ja jetzt doch schon ganz schön lang…

    Auf jeden Fall schon mal vorab vielen Dank für jegliche Hilfe!


    Grüße

    Carax

  • Hallo zusammen,


    ich habe mich in den letzten Tagen auch hier eingelesen und msus erstmal sagen TOP für die Arbeit die ihr hier reingesteckt habt.

    Da meine kleine bald 2 wird und ich bei bekannten den Hörbert gesehen habe, kam mir auch die Idee das Teil nachzubauen, weil der Verkaufspreis für die Box einfach viel zu teuer ist.


    Da man sovieles hier lesen kann und ich jetzt erstmal keine 100€ an Equipment ausgeben will, wollte ich euch fragen was ich mir am besten holen kann.


    Die Box werde ich selbst zusammenschustern mit Brettern aus dem Baumarkt.
    Desweiteren besitze ich einen Raspberry 2 64GB Sd, Wlan Dongle und ein Stromkabel.

    Den Rasp. wollte ich am Wochenende schonmal soweit aufsetzen.
    Ist das eigentlich immer noch so das der ca 30sekunden zum Booten braucht?


    Und zu welchen Komponenten ratet ihr mir den RFID reader habe ich mir auch schon bestellt?


    Vielen Dank und Grüße

    Christian