[Projekt] jukebox4kids (Jukebox für Kinder)

  • Hi.


    Vielen Dank für das Projekt. Habe mich an die Standards gehalten, bin aber bei einigen Sachen abgewichen.


    Spotify wollte ich erst, war mir aber zu instabil, also ging ich zurück zu classic durch Neuinstallation. Mit dem Raspberry 3b+ geht alles sehr flott, habe aber erst mal den raspberry 1 b+ genommen, um im Falle von falscher Verkabelung nicht den 3er zu schrotten.


    Habe per pullup schaltung 47k Widerstände genommen und alles ohne Platinen verbunden. Würde ich beim nächsten mal anders machen, aber, Platinen und smds sind aus China unterwegs.....


    Eine powerbank wird noch eingebaut und eventuell noch der onoffshim. Alternativ tuts bestimmt auch ein simples usb Kabel mit Schalter.


    Die skripte habe ich etwas umgebaut, um zb für den raspberry 1,wo ich auch noch die zusatz gpio gelötet habe, eine andere gpio Button Belegung hinzukriegen. Trotzdem ist Power noch bei gpio 3 :)


    Spulen finde ich essentiell, ist also auch hinzugekommen.


    Ebenso habe ich bei der playout_control.sh die mpc clear entfernt, wo ich meinte, dass ich die nicht brauchte. Denn, 1. Ist der raspberry 1 recht langsam beim Boot, dass man nicht sofort weiss, wann ist er denn nun wirklich funktionsfähig, selbst nach den sounds ist er manchmal sehr träge. 2. Möchte ich, dass die Musik / Hörbücher exakt da beginnen, wo sie zuletzt gespielt wurden, also auch nach dem herunterfahren. Durch das entfernen von mpc clear macht er nun also direkt da weiter, und, zeigt auch, dass er nun geht :)


    Gruß




  • Sehr schön, Raspdaddy!


    Wie hast du das mit dem Spulen gelöst? Lang gedrückt halten der Track Vor / Zurück Tasten, ohne dass die eigentliche Funktion ausgelöst wird? Da könnte dein Code bestimmt gut ins Projekt bei Github mit einfließen. :)


    Grüße

    Yordan

  • Hi Yordan

    Ich glaub das klang bei mir, als hätte ich da viel rumgeskriptet, aber im Grunde genommen habe ich bloß ein paar Wörter gelöscht, die Buttons umbeziffert, und das spulen als Button definiert, das ist bei mir der kleine weiße. Ich kann aber, weil mich das jetzt interessiert, mal ein wenig herumprobieren, ob ich eine nexttrack/forward Taste hinbekommen würde (müsste ja nur die Button api in abfragen reinstecken). Dürfte an und für sich machbar sein, behaupte ich in meinem naiven Leichtsinn einfach mal. Falls ich ein Ergebnis hinbekomme, melde ich mich, anderenfalls sage ich jetzt direkt mal, dass ich nicht weiss, wie es geht und komme auf kein Ergebnis.


    Achja, rosa und Einhörner.... Unsere Tochter wirds freuen, haben jetzt selber schon Spaß dran gefunden.


    Gruß

  • Hallo Leute,

    ich habe mal wieder ein Problem.
    Ich arbeitete ein wenig an meiner gpio.py weil ich ein paar weitere Button belegen wollte.
    Nun funktionert leider keine einzige Taste mehr. Ich habe darauf hin natürlich das alte Skript zurück kopiert, aber leider machte auch das keinen Mucks mehr. Nach einiger Zeit stellte ich fest, dass das Skript beim Booten gar nicht mehr geladen wird.


    Ich habe den Autostart Teil der Anleitung noch einmal durchgespielt - leider ohne Veränderung.


    Der Befehl:

    Code
    sudo systemctl status phoniebox-gpio-buttons

    gibt mir folgendes aus:


    Kann mir irgendjemand sagen wie ich mein Problem beheben kann?

  • Raspdaddy
    Danke für den Hinweis. Das hatte ich zwar bei der Erstinstallation bereits gemacht, jedoch nach dem Ändern der Datei nicht. Ich habe das jetzt noch einmal getan und die Fehlermeldung ist weg.


    Allerdings habe ich mich wohl zu früh gefreut, denn die Tasten funktionieren trotzdem nicht, weder mit meiner modifizierten Datei, noch mit dem unveränderten skript mit dem es zuvor auch funktionierte. Außerdem merkt sich die Phoniebox die hinterlegten RFID Chips nicht mehr, ich muss sie nach jedem reboot neu anlernen. Fun Fact: Ich kann dann nicht die gleiche Playlist wie zuvor anlernen, das funktioniert nicht, wähle ich eine andere Playlist funktioniert das bis zum nächsten Reboot.


    Ich bin kurz davor einfach noch mal alles neu zu installieren. Das geht wahrscheinlich schneller als den Fehler zu finden - zumindest für mich Linux Niete. Also wenn noch jemand eine Idee hat womit das zusammenhängen könnte wäre ich sehr dankbar. Falls nicht werde ich in den nächsten Tagen neu installieren :wallbash:


    P.S.
    Oder kann das auch ein Hardwareproblem sein? Also ist es möglich, dass ich auf dem Breadboard einen Fehler gemacht habe?

  • Hi.


    Tippe fast auf fehlende schreibrechte, irgendwo.


    Ich hatte das Problem, dass ein "nicht visueller Fehler" in der playout_controls.sh dafür gesorgt hat, dass die Web Oberfläche nicht mehr reagiert, bzw auch der Ton nicht mehr als 0 konnte.


    Ferner wurde bei einer breadboard fehlschaltung nur noch eine Aktion ausgeführt, statt wie gewollt drei. Lag bei mir dann an fehlenden Widerständen vor den gpios.


    Würde ein Foto vom breadboard machen und nur noch einen einzigen Taster in der schaltung realisieren. Gucken ob es wieder normal reagiert, und bei ja, wieder bei breadboarden.


    Ansonsten, Backup und Neuinstallation.

  • Hi zusammen,


    ich kämpfe weiterhin mit einem Einschaltproblem.

    Nutze eine Easyacc20000 Powerbank, die direkt den Raspi 3B+ versorgt. Weitere Verbraucher hängen alle direkt am Raspi.

    Gemäß der Anleitung von hailogugo habe ich den Ein-/Ausschalter an Pin3 hängen (ohne jeglichen Zusatzwiderstand).


    Ausschalten klappt immer, Einschalten nur manchmal. Folgendes Muster erkenne ich:

    1. wenn der Raspi am Strom hängt (Versorgung der Powerbank mit Netzteil) klappt der Ein und Ausschalter

    2. wenn der Raspi im Akkubetrieb ist, erlischt nach einigen Sekunden nach dem Herunterfahren die PWR Anzeige: der Anschalter funktioniert nicht mehr

    3. wenn der Raspi im Akkubetrieb heruntergefahren wird (und die PWR Anzeige erloschen ist), und dann das Netzteil angeschlossen wird (PWR leuchtet sofort wieder auf): der Anschalter funktioniert nicht


    Hat irgendjemand ein ähnliches Problem? Nutzt sonst jemand die EasyAcc Powerbank?

    Würde mich sehr über Ideen zur Problembehebung freuen. Muss derzeit immer die Kiste aufschreiben und einmal das Kabel vom Raspi abziehen...

    Danke Euch

    Grüße,

    Andi

  • nein, habe bisher kein ATX Modul verwendet, sondern einfach den Schalter über Pin3 und GND geklemmt.

    Ich habe aber noch ein OnOffShim rumliegen.


    splitti79 hast du die selbe PB und sonst grob gleiche config? Mit OnOffShim geht er in allen Varianten wieder an?

    was meinst du mit Port1? Macht es einen Unterschied an welchem USB Port bei der PB der Raspi angeschlossen ist?

  • Schau in meiner Signatur, im Blog bei mir findest du die genaue Konfig. Von den vier Ports kannst du nur zwei verwenden, 1 und 3 soweit ich weiß. Und der OnOff Shim hatte bei mir auch nach ner Woche keine Probleme mit der Powerbank...

  • danke dir. deinen Block hatte mir angesehen und aufgrund der Empfehlung die PB besorgt.

    Ich habe die verschiedenen Ports der PB versucht, leider ist das Verhalten bei allen das gleiche. Ich kann in der Bedienungsanleitung auch keine Info zu Unterschieden finden. Alle scheinen in Standby zu gehen und der Raspi startet dann auf Knopfdruck nicht mehr.

    Ich baue morgen mal den OnOffShim ein und schaue, ob es dann klappt. Falls du noch eine Idee heißt, sag gern Bescheid. ich berichte sonst morgen. Danke

  • Ich hab die gleiche Powerbank im Einsatz wie du. Da ich das ATXRaspi einsetze musste ich die Platine einsetzen, welche hyle verlinkt hat. Meine Erfahrungen hiermit findest du hier: Powerbank versorgt Pi und Shutdown über ATXRaspi


    Ich kann mich aber gerade nicht daran erinnern, das die Powerbank bei mir in den Standby gegangen ist, als ich nur den Pi dran hatte und dieser sozusagen nach dem Shutdown im Standby war (rote Lampe auf dem Pi leuchtet noch). Will meine Hand dafür aber auch nicht ins Feuer legen, da dies schon mehrere Monate her ist.

  • so, OnOff Shim gelötet und installiert.

    An/Aus funktioniert kurzfristig wie gewünscht, aber das Problem bleibt bestehen. Nach einigen Sekunden geht die PB in standby und der OnOffShim bekommt keinen Strom mehr bzw. ein Einschaltknopf bleibt ohne Funktion.

    Stecker ziehen und einstecken + Knopfdruck --> alles klappt wieder.


    Grundsätzlich lässt das Verhalten mit dem Standby gut erklären, aber bei splitti79 scheint es ohne zu klappen und das kann ich mir nicht erklären.

    splitti79 hast du irgendwelche anderen Verbraucher an der Powerbank hängen?

    Welchen USB Port nutzt du für den Shim und welchen Stecker zum Laden der Bank?


    Da die Ports nicht nummeriert sind, versuch ich es mal zu beschreiben:

    ich nutze für den Shim den USB Port an der Taschenlampe und zum Laden den äußeren microUSB Port (zur Ecke).


    Any idea? oder doch eine Grundlast hinzufügen? icehawk: wenn ein USB Port mit der Grundlastplatine verbunden ist, dann verhindere ich das Standby für alle USB Ports bei der EasyACC?


    FunFact am Rande: meine Status LED blinkt jetzt statt konstant zu leuchten, seitdem der ONOff Shim installiert ist. Aber ich habe nur den GPIO geändert und in der gpio-button.py aktualisiert...kann ich mir nicht erklären :) --> UPDATE: hatte mir die gpio-button.py gesamt zerschossen. läuft wieder :)


    Danke Euch,

    Andi

    Edited once, last by andi_hh ().

  • hi,


    Mit der intenso powerbank hatte ich das Problem nicht.


    Was ich mit dem onoff shim hatte war, wenn man einen autoshutdown aktiv hatte, konnte ich danach mittels shim nicht wieder hochfahren. Das liegt am Befehl Silentshutdown bzw Shutdown. Dieser muss auf poweroff geändert werden.

  • Moin,

    danke Euch allen. Keine Ahnung wie, aber es klappt jetzt. Ich habe die Kabel mal durchgetauscht andere Ports benutzt und jetzt klappt es. Eine richtige Erklärung habe ich aber leider immer noch nicht.

    Läuft jetzt aber wie von splitti79 beschrieben ohne zusätzliche Grundlast.


    hi,


    Mit der intenso powerbank hatte ich das Problem nicht.


    Was ich mit dem onoff shim hatte war, wenn man einen autoshutdown aktiv hatte, konnte ich danach mittels shim nicht wieder hochfahren. Das liegt am Befehl Silentshutdown bzw Shutdown. Dieser muss auf poweroff geändert werden.

    Wo hast du den autoshutdown konfiguriert bzw. was muss ich genau bzgl. silentshutdown/shutdown einstellen?


    Danke Euch,

    Grüße,

    Andi