RPI V2 an der Fritz!Box 7270

  • Hallo zusammen,


    ich wollte mal kurz Fragen, ob jemand seinen Raspberry über den USB-Port der Fritz!Box speist? Ich habe eine 7270 und bin am überlegen ob ich den RPI mal versuche darüber zu betreiben.


    Ehe ich aber meine FB durch das Experiment schädige, wollte ich mal fragen, ob jemand schon Erfahrungen sammeln konnte? Interessieren würde mich folgendes:


    - läuft die FB weiterhin stabil (keine reboots etc.)
    - wird das Netzteil sehr viel wärmer als normal
    - läuft der RPI stabil
    - und alles was ihr sonst noch so zu berichten wisst ;)


    Vielen Dank schon mal! :D


    VG,
    S-E-A

    "The best way to predict your future is to create it!"

  • Huhu,


    das dürfte nicht funktionieren. Der Pi braucht schon 5V/700mA. Und die Fritte hat nur 1xUSB 2.0 und der liefert max. 500mA. Ansonsten ausprobieren ... und eventuell Rauchwolken beobachten :p


    Gruss
    Jagi

  • Hallo zusammen,


    wie Jagi schon gepostet hat, liefern laut Spezifikation die USB2.0 Ports maximal 500mA. Das ist dem Raspberry Pi allerdings zu wenig und du kannst damit rechnen, dass der Raspberry Pi nicht sauber laufen wird.
    Das aber Rauchwolken aufsteigen ist sehr unwahrscheinlich ;)


    Gruß Georg

  • Hi, zusammen.
    Also ich betreibe die Raspberry pi von meiner Tochter an meinem Speedport V723 ohne Probleme. Hab dann auch direkt ein kurzes Lan Kabel angeschlossen... Für Internet :D
    Funktioniert tadellos


    Gruß
    Beast