Datenübertragung per Funk

  • Hay,
    bin auf der suche nach der richtigen Hardware für unser Projekt und zwar geht es darum das 2 Raspberrys mit einander per Funk (nicht WLAN) kommunizieren.
    Raspberry_1 soll Daten von einem CAN & einem GPS Modul empfangen und diese an das Raspberry_2 senden, dieses soll die Daten aufbereiten und auf einem Webserver und/oder in einer Datenbank zur Verfügung stellen (über das Netzwerk).
    Raspberry_2 soll aber auch in der Lage zu sein dem Raspberry_1 zu sagen das eine CAN Botschaft gesetzt werden soll wenn ein befehl vom PC kommt.


    Könnt ihr mir helfen die richtigen Module (Funk, GPS, CAN) zu finden, die sollten alle fehlerfrei funktionieren (natürlich wenn keine programmier Fehler vorliegen..) denn das ganze greift mit in ein Sicherheitsset Kritische System ein.
    Der Preis für die Module ist dabei nicht so wichtig eher das die richtig funktionieren.


    Ich bin über jede Hilfe dankbar.

  • hier habe ich mal nachgebaut, geht ganz brauchbar
    http://www.mikrocontroller.net/topic/71682


    von PI zu PI auch ohne Pegelwandler, aber sicherer müsste das dann verschlüsselt werden


    aber als Fertigbauteil, weiss ich nicht


    die Frage ist auch nach der Übertragungsstrecke, wie weit ? und innen oder aussen ?

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr

  • Es ist für außen, reichweite einer rennstrecke (je nach strecke auch unterschiedlich). es soll als live Telemetrie für ein Rennauto dienen und um Zweifelsfall sollte das System quasi das auto abschalten wenn ein Signal von außen kommt z.B wenn Daten nicht im Grenzbereich liegen


    als Funk-Modul/GPS hab ich z.B das hier gefunden: Funk-Modul

  • hallo,


    hatte mir vor einiger Zeit dieses Teil zugelegt, und bin damit voll zufrieden.


    Ansteuern tu ich damit das das hier.
    Das ganze mach ich mit 9600Baud und relativ kleinen Paketen, aber ohne Probleme... Sichtkontakt vorausgesetzt.


    gruß root

    Eine Lösung hatte ich, aber sie passte leider nicht zum Problem.
    |- kein Support per PM -|
    |- Rechdzschraipfeeler. valls vorhant'n, türfen litzensfrai gobiert wern-|

  • Das mit Sicht-Kontakt ist leider nicht immer möglich und es müssen immer Daten rüber gesendet werden (alles was auf dem CAN ankommt von verschiedenen Platinen kann im moment nicht abschätzen wie viele Daten das sind)
    Die Reichweite sollte auch so ca. 1 km min. sein

  • Hallo,
    Ohne Sichtkontakt, kann,mag gutgehen, da kommen abhängig von der Gegend zwar Reflektionen ins Spiel... aber drauf verlassen würde ich mich nicht verlassen.
    Mal ein Baum wird nichts machen , aber 'n Hügel ?.. k.A
    Da muss ich leider passen.


    gruß root

    Eine Lösung hatte ich, aber sie passte leider nicht zum Problem.
    |- kein Support per PM -|
    |- Rechdzschraipfeeler. valls vorhant'n, türfen litzensfrai gobiert wern-|

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von root ()

  • Das Skymodul ist ein UHF-Modul also wird Sichtverbindung benötigt. Mit Kurzwelle kannst Du rund um den Globus funken. Die Sichtverbindung ist eher theoretischer Natur, Dein UKW Radio funktioniert ja auch in der geschlossenen Garage. Das ganze steht und fällt mit der Sendeleistung, dabei würde ich an das erlaubte Maxium gehen.


    Zur Info: http://plischka.at/Funkmodul_fuer_hohe_Reichweiten.html
    Greetz

    Programmierer und Bastler mit der Lizenz zum Löten...........

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von faloraspi ()

  • Danke für die Info!
    Kann man das dort aufgelistete modul auch am Pi verwenden ? (gibt es die passenden Treiber für das USB Modul oder sollte man das RS232 nehmen)
    wenn es funktioniert welches wäre den besser 433 oder 868 MHz ?


    Hat vielleicht noch jemand ein Tipp zum GPS / CAN Erweiterung?

  • Ich habe den Verkäufer von den Funkmodulen angeschrieben (plischka.at) angeschrieben und gefragt ob es den mit einem Raspberry Pi funktioniert, ob die irgend welche Bibliotheken oder ähnliches mitsenden aber als Antwort Kamm nur "Das Modul wird über RS232 angesprochen."
    Diese Information bringt ein ja so viel weiter...


    Hat Jemand damit schon Erfahrung gemacht und kann da näheres berichten?

  • Als Funkmodul wurde es das Xbee Pro 868MHz soll wohl eine recht hoche reichweite haben (auf papier 40 KM...) da kann man wohl davon ausgehen das es bei 1-2 KM vernünftig funktionieren sollte. Das ist auch recht einfach auszusprechen einfach über das schreiben auf die Serielle schnittstelle (in diesem fall UART).

  • Ich habe ein ähnliches Problem ich würde gerne zwei Rasps welche portal also nur per sehr großer Powerbank betrieben wird.


    Es geht darum sich gegenseitig seine GPS Position zu senden um diese auf einem kleinen Display auf Maps anzeigen zu lassen.
    Und ich hätte genau die gleichen vorgaben >1km Reichweite und nicht immer Sichtkontakt da Bäume und Hügel im Weg sein könnten.


    Hat dein Projekt den funktioniert?


    Mit freundlichen Grüßen


    Sebbi