RasPi als Schalter

  • Hallo, liebe Forumsgemeinde


    Ich habe mir vor einer Weile ein RasPi gekauft und habe mir jetzt mein erstes kleines Projekt in den Kopf gesetzt.


    und zwar möchte ich gerne über die GPIO-Ports ein Relais ansteuern und mit dem Relais einen anderen Schaltkreis schließen, wenn der GPIO-Port Strom abgibt und öffnen wenn er eben keinen abgibt.


    habe mir also ein Relais gekauft, (Link) und das dann mit anschluss A1 und A2 an GPIO 4, bzw GND angeschlossen.


    wenn ich jetzt den GPIO-Port auf "out" und "1" stelle (Nutze dazu WebIOPi) schaltet er sich von selbst ab, wenn ich den Stromkreis schließe...


    ich hab bereits google bemüht, aber irgendwie übersehe ich wohl etwas offensichtliches...


    Ich habe leider nicht viel Ahnung von Elektronik (In der 9. Klasse mal eine AG gehabt, aber das ist nun schon 10 Jahre her)
    ich hab noch im Kopf dass ein Stromkreis immer einen Verbraucher braucht und habe den Verdacht dass der Widerstand im Relais selbst evtl nicht ausreicht, und dadurch ein Kurzschluss entsteht, den der RasPi mit der abschaltung zu kompensieren versucht.
    Sollte das so sein, wie stark sollte der Widerstand sein, den ich zusätzlich einbauen muss?


    Danke schon mal im Voraus für die Hilfe


    MfG,


    Max

  • Hi


    AUA! Der arme Pi. :no_sad:



    ich hab bereits google bemüht...


    Das kann ich mir kaum vorstellen, jede Anleitung die ich gsehen habe weist ausdrücklich darauf hin dass der Raspi NICHT genug Strom an seinen GPIOs zu Verfügung stellen kann um ein Relais direkt zu Treiben.


    Es ist also zwingend erforderlich den GPIO mit einem Transistor zu entlasten.


    Hat denn dein Raspi dadurch auch keinen Schaden erlitten? Funktioniert z.b der GPIO mit dem du versucht hast das Relais zu steuern noch? Hab schon öfters gelesen dass dabei entweder der Raspi komplett in Rauch aufgeht oder aber der GPIO flöten geht. :huh:

    DON'T PANIC!

    Edited once, last by joh.raspi ().

  • Danke erstmal für die schnelle Antwort[/quote]



    Hat denn dein Raspi dadurch auch keinen Schaden erlitten? Funktioniert z.b der GPIO mit dem du versucht hast das Relais zu steuern noch?


    Ja, hab mit meinem Multimeter die Ausgangsspannung geprüft, und er zeigt nach wie vor 3,3V an.
    Ich habe extra bei dem Verkäufer im Elektronikladen nach einem Relais gefragt der bei 3,3V schaltet.




    zwingend erforderlich den GPIO mit einem Transistor zu entlasten.


    Wie genau stelle ich das an? brauche ich da einen speziellen Transistor? und wie muss ich den Anschließen?

  • Wenn Du was basteln möchtest, z.B. auf Streifenraster kannst du Dir sowas holen. Vorteil ist, Du kannst das auf einem Braedboard vorher ausprobieren. Für ein paar Taler mehr hätte ich auch einen Bausatz mit Platine oder komplett fertig. Sind aber 2 Relais drauf.
    Falls Du Dir selbst ein paar Gedanken machen möchtest habe ich den Schaltplan für ein Relais am RasPi angehängt.


  • Schaltplan für ein Relais am RasPi angehängt.


    Danke dafür, ich glaube ich verstehe teile davon ein bisschen... :s


    Folgende Fragen dazu:


    - Linke seite ist mein RasPi? sind da sämtliche "kabel" an dem 5V Pin?


    - welchen Zweck hat die Diode?


    - Wie viel Volt kann ich durch das Relais schleifen? also an der "rechten" Seite?

  • Der Schaltplan ist von einem meiner Bausätze, da liegt ne Stiftleiste drin, deswegen steht im Schaltplan auch Stiftleiste. Zum Verständnis des Schaltplans muss man wissen, dass alle "Querbalken" wo 5V drüber steht keine Anschlüsse sind, sondern eine durchgängige Leitung symbolisieren. Damit wird der Schaltplan übersichticher, weil man nicht eine Linie kreuz und quer durchs Bild malen muss. Das selbe ist es mit der Masse. Also ist die Schaltung ferig hast du auf der RasPi-Seite 3 Anschlüsse einmal 5Volt (der obere Kontakt) zum Pin2, der mittlere Kontakt an einen GPIO (der mit den 5V nicht in Berührung kommt). Und die Masse (unterer Kontakt) an Pin6. Das Relais, sofern Du den Typ nimmst, der angegeben ist verträgt bei 250V 5A.
    Da das Relais eine (Magnet)Spule zum Schalten benutzt tritt eine höhere Induktionsspannung auf, die der Polarität des Anschlusses entgegen wirkt, diese Spannung wird durch die Diode kurz geschlossen, weil sie sonst über die Basis an den GPIO gelangen oder auch den Transistor schädigen könnte.

  • ok, ich glaub ich bin durchgestiegen, Muss ich mir also nur noch einen Transistor, zwei Widerstände und eine Diode kaufen :)


    Vielen dank für die schnelle Hilfe :)

  • Gibts auch bei mir, allerdings wenn Du nicht nebenan wohnst, geh lieber für die paar Teile zum großen C oder frag den Fernsehmechaniker Deines Vertrauens, es sei denn Dir sind die Versandkosten egal, die Teile kosten nur ein paar Cent :D

  • Guten Morgen,


    Nachdem ich heute morgen beim Elektoladen meines Vertauens die benötigten bauteile erstanden und alles nach deinem schaltplan verbaut habe, hänge ich mal noch ein Foto von meiner Steckplatte an.


    Ich hab jetzt alles dreimal geprüft und die Teile stecken alle so, wie sie sollten.


    wenn ich jetzt also dem GPIO-Port (in meinem fall 18) saft gebe, kommt auch eine Spannung am Relais an, allerdings sagt mein Multimeter es wären nur 0,9V und dass wundert mich, da am Transistor 3,2V fließen... und das kann nach meinem verständnis nicht sein....


    naja, ich hoffe die Fotos helfen bei der Fehlersuche, ich bin nämlich langsam am verzweifeln...


    Danke schonmal,


    Max

  • sieht aus al wenn Emitter und Kollektor am Transistor vertauscht sind


    prüfe das mal nach Datenblatt, üblicherweise zählen die von unten beguckt im Uhrzeigersinn, Emitter Basis Collector

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)


  • wenn ich jetzt also dem GPIO-Port (in meinem fall 18) saft gebe, kommt auch eine Spannung am Relais an, allerdings sagt mein Multimeter es wären nur 0,9V und dass wundert mich, da am Transistor 3,2V fließen... und das kann nach meinem verständnis nicht sein....


    doch wenn der Transistor sperrt weil falsch rum

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • ES LEEEEBT!!!


    Vielen, vielen Dank für die Hilfe :)
    Das problem war tatsächlich der falsch gepolte Transistor :)


    Ich geb euch ne limo aus wenn ich euch irgendwo treffe!


    Lg,


    Max