Eigenen Android Messenger hosten!


  • Ich kann den Port natürlich ändern, wenn ihr das wollt =D


    ideal wäre, wenn man ihn in einer config anpassen kann, im Client bräuchte man dann halt auch die Möglichkeit den Port angeben zu können.


    So könnte man für unterschiedliche Gruppen seperate Server starten.



    Chatblack bietet sowohl die Möglichkeit Bilder in VOLLER QUallität zu versenden, als auch sie zu komprimieren, falls man das denn möchte!
    Ausserdem ist es möglich mit meinem Projekt alle möglichen Arten von Dateien zu versenden (nicht nur videos und Bilder).


    Habe mir die App noch nicht angeschaut, falls es noch nicht drin ist, wäre eine nette Option noch ein automatisches Vorschaubild in kleiner Auflösung, so das der Empfänger entscheiden kann ob er die Grafik in voller Quallität vom Server holt.


    Ist Codetechnisch natürlich etwas Aufwand, da immer die Highres+Lowres Grafik hochgeladen werden, und auf dem Server gespeichert werden muss.


    Wäre aber auf jeden Fall ein nettes Feature :)



    Auch Frage ich mich, wieso folgendes nicht schon längst in Whatsapp implementiert ist


    Ist denen vermutlich zuviel Entwicklungsarbeit, und WhatsApp wird von der Masse sowieso genutzt ;)




    Ausserdem denke ich, dass es gut ist, wenn es noch Alternativen gibt! Auch kann ich zum Thema Sicherheit behaupten: Von Software die Niemand kennt, kennt auch Niemand die Sicherheits Lücken! =)


    Stimmt, aber wenn deine Software so gut ist, wird auch die sich mit der Zeit verbreiten, die Features klingen schonmal gut, und einige Sachen die du eingebaut hast fehlen bei Jabber z.B. komplett.



    Ich werde es mir die Tage mal in Ruhe anschauen, und wenn du den Source veröffentlichst und ich durchblicke würde ich mich mal an einem Web/PC-Client versuchen. (und evt. einem C++ statt Javaserver xD)

  • Ports: Das wäre natürlich machbar! Blöd ist nur, dass ich momentan alleine an diesem Projekt sitze und neben dem Studium noch etwas arbeite. Darum kann es noch ein Weilchen dauern, bis ich dieses Feature eingebaut habe! Aber es wird mit Sicherheit kommen, da ich sogar Server-Mesh-Netzwerke Plane (Ich hoffe der Ausdruck gibt Sinn)


    Bilder: Ja Bildkompression kann ich sogar für den Server implementieren, so dass der Download-Client immer die Wahl hat, und der Upload Client nur das Original hochladen muss! Gute Idee!


    Github: Um ehrlich zu sein schäme ich mich etwas wegen meines richtig schlampigen Programmierstils! Ich werde wohl noch weiter bis Version 1.0 arbeiten , aufräumen und dann veröffentlichen! Momentan bin ich noch am Bugs suchen! Ab nächster Woche will ich Gruppenchats implementieren dannach ist erst ein Einstellungsmenu dran!




    >> Problem bei der App selber ist der ausgereifte PushService, welcher Momentan nur eine Verbindung zu einem Server zulässt =/ Auch kann man in Android Apps mit gleichem Paketnamen nicht 2mal installieren


    @BennY- Web/PC-Client und C++ Server wären eine Spitzen Sache! Ich habe mich für Java entschieden, da ich der Meinung bin, dass ein Nachrichten Messenger nicht enorme Leistung bringen sollte! Trotzdem wäre C++ natürlich die Professionellere Lösung! Wenn du magst kann ich dir den SourceCode vorab schicken!


    Problem bei anderen Clienten ist bestimmt der PushService und der Schlüsselaustasuch! Momentan bin ich ganz froh darüber, dass die Schlüssel nur einmal augetauscht werden müssen und sonst nur verschlüsselt beim Clienten und auf dem Server liegen!


  • Bilder: Ja Bildkompression kann ich sogar für den Server implementieren, so dass der Download-Client immer die Wahl hat, und der Upload Client nur das Original hochladen muss! Gute Idee!


    Müsste das nicht auf dem Client gemacht werden, oder kennt der Server die privaten Schlüssel?


    Meine Vorstellung war:
    der sendende Client komprimiert Bild immer und skaliert z.B. auf eine fixe Breite von 320px, und lädt dann das original und das Preview hoch.


    Der Empfänger könnte dann vom Server erstmal nur die skalierte Version geschickt bekommen, und auf Abruf das original.


    Wie läuft der Datentransfer denn im Moment ab, bekommt der Client immer die Uploads geschickt, oder geschiet das auf Abruf vom Client?
    Gerade für größere Dateien wäre es praktisch wenn man die nicht sofort runterladen muss. Unterwegs ist die Bandbreite ja doch manchmal beschränkt, oder man will sein Datenvolumen nicht dafür verbrauchen, wenn man zuhause über WLAN unabhängig davon ist :D

  • Da eine RSA verschlüsselung zum Übertragen von Daten zu langsam und viel zu Aufwendig ist, kommt diese nur bei einer Dateigröße unter 100 kb zum Einsatz! Ansonsten
    gibt der Server einen RANDOM AES Schlüssel für eine Datei vor! Die Datei wird auf dem Serverdateisystem verschlüsselt zwischengelagert und mit einem neuen AES Schlüssel zum Empfänger gebracht! Die Datei liegt somit (Blockweise) in Klartext im RAM des Servers! So funktioniert es bis jetzt! Dieses System hat sich als extrem zuverlässig bewährt!

  • Hi,


    ich finde dein Projekt sehr interessant und nutze es nun auch schon einige Tage in der Self Hosted Version.


    Nun ist mir aber, ich denke seit der Version 0.9.02 aufgefallen, dass der Akkuverbrauch extrem angestiegen ist.


    Aktuell verbraucht die App ca. 30% des Akkus, was so denke ich mal nicht sein sollte.
    Ich hatte die Version 0.9 nur ein bis zwei Tage installiert und dort ist mir kein so massiver Akkuverbrauch aufgefallen.


    Ist das bei anderen auch der Fall, oder liegt es an meiner Konfig?


    Nexus 5 stock rom
    Android 5.0

  • In Android gibt es sogenannte WakeLocks, die es verhindern, dass sich das Gerät bei abgeschaltetem Display in den Ruhezustand setzt! Bekommt Chatblack eine Nachricht, so wird ersteinaml nur ein Byte übertrage, welcher das Gerät für eine sehr kurze Zeit aufweckt. In dieser Zeit wird ein Lock gesetzt und das Gerät überträgt die Nachricht und spielt den Nachrichten Ton ab etc.
    Da die Internetverbindung bei mobilen Geräten häufig abbricht, wechselt oder stribt, versucht Chatblack, sobald Internet verfügbar ist, wieder eine Verbindung herzustellen! Dafür wird ebenfalls ein Lock gesetzt! Wird dabei ein Timeout gerissen, wird kurz gewartet und erneut eine Verbinung aufgebaut! Ist der Server nicht verfügbar, lässt Chatblack dein Gerät nicht schlafen! Dies ist bei der normalen Version der App nicht der Fall, denn sobald Internet verfügbar ist, ist mein Server auch erreichbar! Ist keine Internetverbindung verfügbar, versucht Chatblack auch keine Verbindung aufzubauen! Ich gehe nun stark davon aus, dass dein Server nicht über das Internet erreichbar ist, und deshalb die App dein handy nicht schlafen lässt! Dafür werde ich am Donnerstag ein Update programmieren, welche die maximale Anzahl der Verbindungsversuche drastisch bei der selbst host Version senkt! Ich wäre auch offen für andere Lösungsvorschläge, wie z.b. einen disconnect button etc? Was wäre euch denn lieber?



    Habe gerade bemerkt, dass du die normale app benutzt und die Verbindung dauernd abbricht! Ich seh mir das Problem sofort an!
    [hr]
    Okay! Aus irgendeinem Grund kann dein Smartphone nicht mit dem Server verbinden! Versuche dich neu zu registrieren (ich gebe deinen Benutzernamen frei), in dem du die App Daten in den Android Einstellungen löscht! Solltest du dann immer noch nicht in der Lage sein, mit dem Server zu verbinden, empfehle ich dir die App doch zu deinstallieren, bis ich den Grund dafür gefunden habe! Momentan denke ich, dass etwas im Registrierungsprozess schief lief! (Beim erzeugen der Schlüssel) Ich hoffe, dass das kein Problem von android 5.0 ist, denn bis jetzt bist du der erste Fall, bei dem soetwas auftaucht!


    Auch könnte es sein, dass das update von 0.9.0 auf 0.9.02 einen Fehler hervorruft! Auch hier würde ich dir empfehlen, die Daten zu löschen und sich neu zu registrieren! Solltest du wieder eine Verbiindung mit dem Server herstellen können, dürfte das Problem gelöst sein!
    Auch empfehle ich dir DRINGEND die Version aus dem Playstore zu nutzen, wenn du den Chatblack Server benutzen willst!
    [hr]
    Hast du denn die Schlüssel oder sonstige Daten auf deinem Smartphone verändert, gelöscht etc?

    Edited once, last by fablue ().

  • Sorry dass ich so viel Aufwand mache...


    Ich benutzt die Self Hosted Version. Ich habe mich nur beim ersten Start mal auf deinem Server registriert, sodass dort auch mein Benutzername existiert(e).


    Ich werd bei Gelegenheit mal Server+Client frisch installieren und anschließend nochmal berichten.

  • Nein du machst sicher keinen Aufwand! Gäbe es keinen der ein Problem feststellt, würde ich diese Probleme niemals lösen können und die Software würde niemals gut werden! =D
    Momentan ist das ganze ja noch in den Kinderschuhen und eine Weiterentwicklung ist eben nur mit Menschen möglich, die die Software testen und eben genau soetewas melden!
    Denn egal was ist... eine App die soviel Strom verbraucht ist Schrott! Ich werde darum etwas einbauen das erkennt, wenn ein übler Fehler vorliegt und einfach die App abschaltet und es dem Benutzer meldet!

  • Ok gut, dann werde ich wohl noch auf die nächste Version warten und diese dann neu installieren.


    Zudem noch eine Frage und zwar sind die verschiedenen Versionen kompatibel zueinander?


    D.h. alter Server <-> neuer Client, alter Client <-> neuer Client, neuer Server <-> alter Client

  • Prinzipiell ja! Die einzige Ausnahme war nur, dass ich im letzen Update den Port geändert habe! Ich werde auf der Homepage kennzeichnen, falls ein Server "out of date" ist!
    Auch werde ich bald die beiden Clienten (zum selbst hosten und der andere) zu einem Verbinden, was es dann möglich mittels Playstore immer die neuesten Funktionen zu nutzen!
    Trotzdem ist es natürlich besser auch den Server hier und da mal zu aktualisieren um die Performance weiter zu verbessern! =D

  • Habe eine *hoffentlich* sehr stabile Version hochgeladen! Diese sollte nun für den täglichen Gebrauch funktionieren! Bei Problemen einfach melden =D

  • Hi,
    erstmal danke für das Projekt!
    Hatte vor einiger Zeit ähnliches vor, allerdings fehlten mir Wissen, Zeit und Motivation :D
    Gerade habe ich mir Server und App heruntergeladen. Dazu schonmal zwei Dinge:


    1) In der readme steht drin, die User sollen die apk "in diesem Ordner" benutzen. Leider liegt dem Download keine apk bei. Habe dann die von der Homepage genommen. Sollte also entweder wieder beigefügt werden oder aus der readme genommen. War anfangs etwas verwirrend.
    2) Beim App-Start wird im Text auf http://www.chatblack.de verwiesen, was nicht existiert.
    Vielleicht auch hier in den nächsten Versionen erstmal durch chatblack.fablue.org ersetzen.


    Praxistest konnte ich noch keinen machen. Nur mir selbst habe ich eine Nachricht geschickt.
    Vielleicht sollte man das irgendwie unterbinden, da das dann lustig aussieht, wenn die Nachrichten doppelt da sind. Ist aber nicht wirklich wichtig.


    Sobald ich ein paar Freunde dazu eingeladen habe, werde ich mich für mehr Feedback melden ;)


    PS: Habe schon gelesen, dass du vermutlich keine iOS-Version machen wirst, möchte mich aber trotzdem mal an eifrige Entwickler richten:
    Eine Windows-Phone Version würde ich begrüßen.

  • Danke fürs bescheid geben =D
    Ich änder die falschen Angaben sofort!
    Mittlerweile ist der Client vom Playstore derselbe, wie der auf der Homepage! Es ist wohl für viele einfacher, die App darüber zu beziehen! Einziges Problem: Wenn ein Update veröffentlicht wird, welches einen neuen Server benötigt, funktioniert die App erst wieder, wenn der Hoster auch den neuen Server aufsetzt!


    Freue mich schon auf dein Feedback!
    P.S. hast du gesehen, dass ich seit gestern spät Abend eine neue Version veröffentlicht habe? Darin sind endlich smilies und andere wirklich wichtige updates =D

  • Ein sehr gutes Projekt,
    aber ich werde keinen Messenger auf meinem Server laufen lassen wenn ich den Code nicht einsehen kann.
    Deshalb meine bitte, egal wie schlampig der Code auch ist, stelle ihn uns zur Verfügung!
    Hierdurch kann dir auch eventuell beim bereinigen des Codes geholfen werden.
    Durch eine Veröffentlichung steigt das Vertrauen in dein Projekt und demzufolge gibt es auch mehr User die den Messenger verwenden.


    Aber wie schon gesagt, mach weiter so!


    MFG
    Eddi

    Using Tapatalk

  • Danke für die Erwähnung auf der Homepage.
    Natürlich hatte ich noch die alte Version :D
    Der neue Client kam ja gestern ohne neue Server-Version.
    Ich schlage vor, dass du die Versionsnummerierung immer so änderst, dass man erkennt wann ein neuer Server gebraucht wird.
    Zum Beispiel die nächsten Clientänderungen nummerieren mit 0.9.06, 0.9.07, etc und wenn ein neuer Server benötigt wird auf 0.9.1 umsteigen.
    Ich habe solche Projekte noch nie gemacht, daher weiß ich auch nicht ob da noch mehr hinter den Versionen steckt aber das wäre so mein Vorschlag.

  • Moin,


    erstmal ALLE ACHTUNG, prima funzt :thumbs1:


    Ich habe Chatblack als self hosting service laufen.
    Plain Text geht rasend flott und der Pi hat kaum CPU-Last :bravo2:, bei der Übertragung von grösseren Bildern kommt der Pi allerdings für einen Moment ins Schwitzen (CPU Vollauslastung)
    Was mir auffiel, bei "nur" Bildübertragungen (grössere Datei) schweigt der notifier und der client user kriegt nix davon mit.


    Besteht die Möglichkeit von der Pi Konsole Nachrichten und Anhänge an einzelne User (oder später Usergruppen) zu senden?


    eddi003 ... Das ist doch nicht wirklich ernst gemeint, oder? Soviele Leben kannst Du doch gar nicht haben um jede Codezeile aller installierten Programme zu checken :denker:


    Die einzige Hürde, beim Aufsetzen des Servers war Java, da mein Pi mit Minimalkonfiguration läuft.

    Code
    java -version

    ergabt nix vorhanden.
    und

    Code
    apt-cache search openjdk

    hält nur die "veralteten" Versionen 1.6 und 1.7 bereit.
    Ein wenig bei Oracle orakelt und die Version linux-[/quote]arm 1.8.0_06 heruntergeladen Link: jdk-8u6-linux-arm-vfp-hflt.tar.gz
    und installiert:

    Code
    sudo tar zxvf jdk-8u6-linux-arm-vfp-hflt.tar.gz -C /opt


    dann noch aktiviert:

    Code
    sudo update-alternatives --install /usr/bin/javac javac /opt/jdk1.8.0_06/bin/javac 1


    Code
    sudo update-alternatives --install /usr/bin/java java /opt/jdk1.8.0_06/bin/java 1


    Vielen Dank


    Jürgen

  • Moin,


    ein paar weitere Beobachtungen:


    1) Wenn der self hosted Pi-Server 0.9.04 down ist und beim Handy Chatblack ( Client 0.9.05 ) gestartet wird erfolgt die Ausgabe: Binding worked!
    Dieses suggeriert das der Server läuft.
    Besteht die Möglichkeit einen Hinweis auszugeben, wenn keine Connektivität besteht?
    Gegebenfalls mit "Eskalationsstufe":
    z. B.
    ping 8.8.8.8 Netzwerk down
    (else) ping google.com DNS Auflösung hinüber
    ping dyndns.Server Server-IP nicht erreichbar
    (else) .... Netzwerk erreichbar aber Server down
    u.s.w.



    2) Die erste Installation des Servers erfolgte mit Speicherort:
    /home/Server/.... und arbeitete einwandfrei.
    Nach Reboot des Pi und Start des Servers, via cronjob @reboot Eintrag, konnten die Clients nicht mehr miteinander kommunizieren.
    Auszug Chatblack Log:


    Alles gelöscht, auch die User:
    /home/Server/.. , /home/cb_data/.. und /tmp/hsperfdata_root


    Den Server neu "installiert"/kopiert und gestartet .... alle vormals angelegten Client user waren wieder aktiv und es erfolgte keine RSA-Schlüsselerzeugung.....
    Kein Chat möglich.
    Habe dann festgestellt, dass sich die vom Chatblack-Server angelegten Ordner im /root/ path befinden, die Bestandsuser gelöscht und neu erstellt.....läuft, auch reboot-stabil.


    3) Wenn ein Client einen nicht existierenden Kontakt z. B. abc (Status unknown) erstellt wird dieser beim Server /root/cb_data/abc angelegt und die Nachricht/en unter /root/cb_data/abc/ufs/StringArray/messageInbox/0.str (1,2,3....) im Klartext gespeichert.
    Das könnte dazu führen dass ein Bösewicht Missbrauch betreibt und unzählige user anlegt.


    4) Wurde ein nicht existierender User mittels Client Kontakte erstellt und Nachrichten an diesen gesendet werden diese bei Registrierung genau dieses client-users ausgeliefert.


    5) Wird ein User in /cb_data/ gelöscht kann er weiterhin chatten, bis zum reboot oder Serverneustart.


    Bye


    Jürgen

  • Ich melde mich hier mal wieder mit wichtigen Neuigkeiten zum bald grlößten Update für Chatblack


    Erstmal möchte ich auf oben erwähnte Sachen etwas eingehen:


    >> wegen der CPU-Auslastung beim versenden von Daten: 100% sind mir persönlich 99% zuviel :) Ich werde mir sofort meinen PI genauer anschauen und versuchen das etwas zu verbessern. Habe selber keine hohen Auslastungen am vServer bemerkt.


    1) Binding worked wird in den nächsten Versionen des Messengers nicht mehr angezeigt. Diese Meldung hat nichts mit der Verbindung zum Server zu tun, sondern zeigt an, dass sich die Android Activity (Oberfläche) mit dem im Hintergrund ruhenden Android Service verbunden hat. Diese Meldung ist absolut irrelevant!
    Aber sehr gute Idee: Ein Indikator, falls keine Verbindung zum Server vorhanden ist!!


    2) Oh ja! Auch an dieses Problem habe ich nicht gedacht.. und das obwohl ich mich selbst immer über das Problem mit dem @reboot ärger! Hätte jemand eine gute Lösung anzubieten, um dieses Problem clever aus der Welt zu schaffen?


    3) Und ganz genau das sollte NIEMALS passieren, da diese messageInbox NIEMALS IN KLARTEXT gepeichert werden sollten! --> Fix folgt in neuen updates. Auch, dass diese Nachrichten überhaupt gespeichert werden ist nicht sehr klug und schreit nach dem nächsten Server update


    4) hat sich hoffentlich mit 3) geklärt


    5)richtig! Einen Nutzer so zu löschen ist auch MOMENTAN sehr sehr kontraproduktiv, da dies zu enormen Problemen auf der Clienten-Seite führt (versucht sehr oft neu zu verbinden)
    Auch das wird natürlich im nächsten Update verschwinden


    Zum Update, von dem ich die ganze Zeit spreche:


    Ich arbeite sehr hart daran eine wirklich alltagstaugliche Version zu erstellen:


    Neue Funktionen werden sein:


    Server:
    - etliche Bug-fixes am Server (und das werden wirklich viele)
    - der Server wird allgemein sehr viel effizienter arbeiten
    - ich werde Kommandos hinzufügen, mit denen man den Server und die Nutzer verwalten kann.


    Client:
    - Sonar-Funktion (absolute Spielerei :( es wird bald möglich sein, auf einer Party etc. andere Nutzer der App direkt zu finden und ihnen schreiben. Das funktioniert über Hash-Fingerabdrücke der Wlan-Accesspoints in der Umgebung. Hierbei fehlt noch die zündende Idee, wie ich meinen Hauptserver und deren Nutzer mit den privaten Servern verbinden könnte. Möglichkeiten wären z.B. Wifi-Direct. Das gefällt mir persönlich aber nicht so gut. Diese Funktion wird daher nur für Nutzer des Hauptservers oder betrügende Ehemänner eine Rolle spielen =D


    - Personalisieren:
    Es ist bald möglich, den Hintergrund der App, die Farben und ein eigenes Profilbild zu wählen. Screenshots poste ich morgen :)


    - Etliche Fixes, die die App endlich allltagstauglich machen sollen!


    Dieses Update wird aber noch einige Wochen dauern: Anregungen sind gerne erwünscht. So viele gute Sachen, wie in diesem Forum lese ich nur selten!!


    Wahrscheinlich erst im nächsten Update wird eine "simulierte Quantenkryptographie" (...) mit an Board sein. Auf die kann man sich meiner Meinung nach wirklich freuen, da ich als Physikstudent sehr viel Begeisterung und Ideen in diese Idee gesteckt habe. Für alle die es interessiert: Natürlich ist das keine echte Quantenkryptographie. Ich nenne es so, da man in Chatblack zukünftig zwei Smartphones miteinander "verschränken" kann, was ein OneTimePad als Verschlüsselung zur Folge hat: http://de.wikipedia.org/wiki/One-Time-Pad


    Alle genannten Funktionen sind auf meinem Smartphone schon -halbwegs- einsatzbereit. Ich rechne mit ca. 4 - 8 Wochen, bis ich das Update veröffentliche!


    Zum Thema Quelltext: Ich habe endlich aufgeräumt: Zumindest beim Clienten :DD


    Ich werde das Projekt bei Github einstellen, sobald ich selbst mit dem Projekt zufrieden bin :)


    Für weitere Fragen einfach weiter posten :)


    Sebi
    [hr]
    Nachtrag: Ich werde die Versionen anders nummerieren, um sofort ersichtlich zu machen, welche Serverversion benötigt wird.
    Ich starte mit Version 0.1.0 , dabei steht die 0 für den Beta/Alpha /wie auch immer -Status , die 1 für die Serverversion und die 0 für die Clientversion


    BSP: Client 0.1.3 -- > Server 0.1.x (x steht für Performance/Sicherheits und Bugfix updates)


    Client 0.39.84 -> Server 0.39.x (ihr versteht)


  • 2) @reboot ärger


    Moin,


    zu 2) wie wäre es einen path bei der Installation zwingend vorzugeben
    z. B. /home/chatblack und auch die user dort unterzubringen
    Pathstruktur:
    /home/chatblack/chatblack_server.jar
    /home/chatblack/lib/...
    /home/chatblack/server/...
    /home/chatblack/cb_data/....
    Beim erneuten chatblack-Serverstart wird dann der path abgefragt und wenn nicht vorhanden eine (qualifizierte) Fehlermeldung ausgegeben.


    Auf meiner Wunschliste ganz weit oben:


    Server: externe Schnittstelle.
    Pi-Prozesse können Mitteilungen/Anhänge an einzelne chatblack-user oder user-Gruppen senden.


    Client: kann per Mitteilung an die chatblack-Server-Schnittstelle Prozesse auf dem Pi starten.
    z. B. eine Nachricht an user: excecute (Serverschnittstelle) mit Text restartchatblack start ein bash/script restartchatblack.sh


    Bei mir läuft chatblack-server 0.9.04 seit Anfang Dez. zuverlässig, auch nach täglichem reboot des Pi.
    Einzig der Client 0.9.05 auf einem Motorola Moto G 2. Gen/dual SIM 4.4.4 schmiert bei der Übertragung (Kamerabild) ab. Alle anderen Clients z. B. Motorola Moto G LTE 4.4.4. laufen einwandfrei.


    Bye


    Jürgen

  • Kleiner Nachtrag zum update: Ich stelle um auf komplette End-2-End-Verschlüsselung und wir alle sparen uns damit einen Haufen "Server-Leistung" und erkaufen uns nebenbei bessere Sicherheit! =)


    >> Pathstruktur
    Gute Idee! Ich werde zur nächsten Version dann auch eine bessere README.txt mitliefern, bei der klar sein soll was zu tun ist!


    >> Serverschnittstelle:
    Das wäre natürlich eine sehr sehr praktische Sache, WENN beim implementieren auf jedes Sicherheitsdetail geachtet wird! Aber dieses Feature wäre sicher sehr praktisch! Ich bau es bis zum nächsten Update ein, so dass man es starten kann mit: java -jar chatblack_server.jar --remote-admin pseudo