eth0 und eth1 vertauscht

  • Hey Leute,


    ich habe ein echt kurioses Problem. Ich habe ein Raspbian aufgesetzt und es hat ALLES ohne irgendwelche Probleme funktioniert. Dann habe ich ein Image erzeugt, dieses selbstverständlich getestet und auch alles top. Jetzt eine Woche später will ich das Image ausprobieren und mein LAN geht einfach nicht mehr ... ewig rumprobiert und festgestellt, dass beim Booten folgendes kommt:


    Code
    Reconfiguring network interfaces...Cannot find device "eth0"
    Failed to bring up eth0.


    Obwohl NICHTS an irgendwelchen Einstellungen verändert wurde. Hier noch mal die Netzwerk-Config:



    Und eigentlich wird auch alles richtig erkannt, denn dmesg sagt:


    Code
    smsc95xx 1-1.1:1.0 eth0: register 'smsc95xx' at usb-bcm2708_usb-1.1, smsc95xx USB 2.0 Ethernet, b8:27:eb:10:c1:a7


    Jetzt habe ich rausgefunden, dass anscheinend weil er eth0 nicht starten kann, eth1 gestartet wird, denn ifconfig -a gibt folgendes aus:


    Code
    eth1      Link encap:Ethernet  Hardware Adresse b8:27:eb:10:c1:a7
              BROADCAST MULTICAST  MTU:1500  Metrik:1
              RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
              RX bytes:0 (0.0 B)  TX bytes:0 (0.0 B)


    Ersetze ich dann in der Netzwerk-Config eth0 mit eth1 läuft wieder alles, aber WARUM UND WIE ??????? Kann mir da irgendwer helfen? Wäre genial :)

  • Das Löschen der Datei soll angeblich helfen:


    Code
    /etc/udev/rules.d/70-persistent-net.rules


    Danach rebooten.

    Edited once, last by Teepo ().

  • Wurde das Image evt. an einem anderen Gerät erstellt?


    udev speichert in der oben genannten Datei ab, welche Netzwerkkarte welchen Devicename bekommt. I.d.R. wird dafür die MAC-Adresse der Netzwerkkarte genutzt, die auf jedem Gerät eine andere ist.

  • Dann wäre es interessant gewesen was in der Datei drin stand, aber die ist nun wohl im Nirvana :D

  • Das stand drin:



    Nach Löschen + Reboot siehts so aus:


  • Neue Einträge in der pers-net.rules werden erstellt wenn ein Interface mit einer anderen Mac beim Booten entdeckt wird. Kann es sein dass Du die SD Karte mal auf einer anderen Pi gebootest hast?

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect."

    Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert =O Bei mir tut das raspiBackup automatisch ;)


  • Nope, blanko vom Image auf die SD-Karte. Und vor einer Woche ging es noch, gleicher Vorgang,


    Schau mal mit:

    Code
    sudo cat /var/log/syslog | grep -i b8:27:eb:b4:fa:2a


    ob Du ein (... oder evtl. auch mehrere) Boot-Datum, der MAC-Adresse b8:27:eb:b4:fa:2a zuordnen kannst.
    Evtl. auch in den syslog.*.gz- bzw. syslog.*-Dateien schauen bzw. nach Merkwürdigkeiten in der Ausgabe von:

    Code
    ls -la /var/log | grep -i syslog


    schauen.


    EDIT:


    *.gz-Dateien kannst Du z. B. mit zcat anschauen.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

    Edited once, last by rpi444 ().

  • rpi444: Hier das Ergebniss von sudo cat /var/log/syslog | grep -i b8:27:eb:b4:fa:2a, wobei ich sagen muss, dass das wohl mehrere Boot-Daten sind ... ich weiß ja nicht was da normal ist?



    Die Ausgabe von ls -la /var/log | grep -i syslog ist folgendermaßen:


    Code
    -rw-r-----  1 root adm  601369 Jan  1  1970 syslog
  • Code
    Jan  1 00:00:17 raspberry-pi kernel: [    0.000000] Kernel command line: dma.dmachans=0x7f35 bcm2708_fb.fbwidth=1184 bcm2708_fb.fbheight=624 bcm2708.boardrev=0x10 bcm2708.serial=0xc8b4fa2a smsc95xx.macaddr=B8:27:EB:B4:FA:2A bcm2708.disk_led_gpio=47 bcm2708.disk_led_active_low=0 sdhci-bcm2708.emmc_clock_freq=250000000 vc_mem.mem_base=0x1ec00000 vc_mem.mem_size=0x20000000  dwc_otg.lpm_enable=0 console=ttyAMA0,115200 kgdboc=ttyAMA0,115200 console=tty1 root=/dev/mmcblk0p2 rootfstype=ext4 elevator=deadline rootwait
    Jan  1 00:00:17 raspberry-pi kernel: [    3.248436] smsc95xx 1-1.1:1.0 eth0: register 'smsc95xx' at usb-bcm2708_usb-1.1, smsc95xx USB 2.0 Ethernet, b8:27:eb:b4:fa:2a


    Poste mal zwecks vergleichen, von deinem PI auch die Ausgaben von:

    Code
    sudo cat /var/log/syslog | grep -i b8:27:eb:10:c1:a7
    date
    ping -c 3 -W 2 193.99.144.80

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Aufgabe von sudo cat /var/log/syslog | grep -i b8:27:eb:10:c1:a7:



    Ausgabe von date:


    Code
    Do 1. Jan 01:12:26 CET 1970


    Ausgabe von ping -c 3 -W 2 193.99.144.80:


    Code
    PING 193.99.144.80 (193.99.144.80) 56(84) bytes of data.
    From 192.168.1.5 icmp_seq=1 Destination Host Unreachable
    From 192.168.1.5 icmp_seq=2 Destination Host Unreachable
    From 192.168.1.5 icmp_seq=3 Destination Host Unreachable
    
    
    --- 193.99.144.80 ping statistics ---
    3 packets transmitted, 0 received, +3 errors, 100% packet loss, time 2006ms
    pipe 3


    System läuft offline, soll es auch bleiben.


  • System läuft offline, soll es auch bleiben.


    OK, dann kann man das zeitlich nicht zuordnen. Aber wie framp bereits geschrieben hat, muss die Karte mit einem anderen PI gebootet worden sein, denn da sind auch andere Hardware-Informationen geloggt worden. Siehe z. B. auch die Ausgaben von:

    Code
    cat /proc/cpuinfo | grep -iE 'hardware|serial'
    dmesg | grep -i bcm2708.serial
    sudo cat /var/log/syslog | grep -i bcm2708.serial

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden