28 RGB LED's wie ansteuern?

  • Moin moin,


    für ein Projekt müsste ich 28 RGB LED's einzeln ansteuern können. Eigendlich brauche ich nur die Farben rot, gelb und grün. Das ganze soll eine USB-Stick Löschstation werden und der USB Hub hat 28 ports. Ich möchte also "rot" für fehler, "gelb" in Arbeit und "grün" für OK anzeigen lassen.


    Progam Technisch ist das ganze schon fertig, zur Zeit noch mit ausgabe auf einer Webseite, da das ganze aber Protabel und Netz
    werk unabhängig laufen soll, war mein erster gedanke LED's.


    Ist es möglich 28 RGB-LED's anzusteuern?


    Gruß Andreas


  • ....sind 6 Portextender. Da Du den MCP23017 adressieren kannst sollte das funktionieren.


    ist das nicht Irrsinn?, ein Stripe mit LPD 8806 sind genau 3 Strippen vom PI Data Clock GND

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)


  • Dann, wenn ein Stripe benutzt werden kann ja. Ansonsten sehe ich keine andere Möglichkeit "normale" LEDs anzusteuern.


    ist doch nur noch Software welche LED welche Farbe anmachen soll, sogar mit Helligkeitswunsch.


    mal ehrlich wer will da 6 Portextender mit 28 und mehr Strippen verdrahten?


    ausserdem dürften die LED Stripes billiger werden.


    es ginge sogar ein Arduino nano für 5€ mit ws2811/12/b Stripes ab 17 ct pro einzel steuerbarer RGB LED

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().

  • Hi,


    Die "WS28xx" gibts auch als Lichter/LED-Kette/String (Bild). Hab die mal bei Adafruit gesehen. Und bei ebay gerade eine günstige entdeckt - 50stk für 17,46€(zurzeit).


    Auf LED Streifen/Ketten würd ich aber auch nur verzichten wenns unbedingt nötig ist..


    ..Und dann statt dem MCP23017 eher einen speziellen LED Treiber wie z.b. den MAX7219(64Leds, Multiplexer) verwenden.
    Der nachteil ist dabei allerdings (wie eh schon gesagt wurde) der sehr hohe Aufwand beim verkabeln/löten. Ein Vorteil ist unter anderem dass keine Widerstände für die LEDs nötig sind.

    LED Treiber gibts aber in den verschiedensten "Formen und Farben", den MAX sehe ich nur immer wieder bei verschiedenen µc Projekten. Letztens gerade wieder bei einer "ClockTwo". :)

    DON'T PANIC!

  • Hallo,


    danke für Eure Antworten, das mit den Strips/Ketten ist eine gute Idee da werde ich mich mal dran machen.


    Gruß Andreas