Ambilight-Projekt für HDMI Quellen RaspberryPi+Raspbian+Hyperion_TV/Beamer

  • In der Anleitung heißt es:

    Quote

    Um Hyperion in Betrieb zu nehmen, benötigt man noch eine Konfigurationsdatei (Hyperion.config.json), die jeder für sein System mit HyperCon anpassen und abspeichern muss.
    Diese muss dann in den Pfad /etc/hyperion auf den Pi kopiert werden. Entweder per SSH Tool (z.B. WinSCP) oder wieder direkt über HyperCon unter der Option SSH - Sende Konfiguration.


    Der Weg, die Config über HyperCon auf den Raspberry zu kopieren, scheint nicht (mehr) zu funktionieren?

    SSH Output in HyperCon: "sftp Send Hyperion Config - Sourcepath: H:/Ambilight, Targetpath: /storage/.config/, Filename: hyperion.config.json"

    Es gibt aber keinen solchen /storage/ Pfad auf dem aktuell bereitgestellten Ambilight Image??


    Verwende ich danach das SSH Farbrad, so gibt es folgende Fehlermeldung:

    ssh out: /storage/hyperion/bin/hyperion-remote.sh -c ff4b31
    ssh out: bash: /storage/hyperion/bin/hyperion-remote.sh: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden


    Manuell kopieren nach /etc/hyperion bringt den Erfolg.


    Damit geht dann aber auch die Möglich zum Frame-grabben über Hypercon nicht. Hier wieder der SSH Output bei Benutzen dieser Funktion:

    ssh out: bash: /storage/hyperion/bin/hyperion-v4l2.sh: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden


    Das bestätigt meinen Verdacht. Ist HyperCon outdated/passt nicht mehr zur Linux-Distribution des hier bereitgestellten Images?


    E: Lesen sollte man können:

    "Man geht auf den Reiter SSH, wählt sein System (in diesem Fall "Alle Systeme(nicht OE/LE)"),"

    Hab wohl das "nicht" verkehrt gelesen und dabei die Option abgewählt..



    Aber das Laden von .dat Configs in Hypercon funktioniert nicht. Der übernimmt nie die gespeicherte Konfiguration/Werte in die Hypercon-Felder.

  • Ja genau, du hattest OE/LE ausgewählt, deshalb der andere Pfad.

    Mache Dir am besten immer einen Ordner, wo HyperCon und die .dat drin ist, dann nimmt er immer die letzten Werte, die Du eingestellt hast.

    Und für eine andere Konfiguration einfach einen zweiten Ordner mit HyperCon und .dat anlegen.

  • Moin


    Habe mein Projekt nun erfolgreich beendet .


    Das ganze ist in ein PS2 Gehäuse gewandert .

    Nun folgen ein paar Test-Tage . Für Anpassungen und Temperaturen kontrollieren .


    Ich möchte mich sehr bei raspbastler bedanken . Der mir sehr geholfen hat . Top Typ, super Hilfe .


    Das ganze ist mit einem Sonoff Basic verbaut und somit in meiner Homematik und in iobroker für Alexa .

    Funktioniert super .

  • 1-2 sachen müssen noch angepasst werden.

    UnteranderemStromversorgung am Ende der Kette, obwohl es nur 3,8 meter sind.

    Wird doch sehr dolle gelb schon nach der Hälfte.

    Temperaturen nach ca 4 std Betrieb pendeln sich bei ca 70Grad ein.

  • Hallo miteinander,


    echt eine geniale Anleitung. Mein Ambilight läuft schon seit einiger Zeit, jedoch hätte ich ein paar Fragen.

    Mich nervt es, dass der HDMI Converter bei "no signal" die bunten Streifen erzeugt. Macht dies dein vorgeschlagener Scaler auch, oder bleibt der schwarz?


    Danke und Grüße

    Adrian

  • Hallo Leute,


    bitte steinigt mich nicht denn ich hatte schon einen Post zu meinem Problem hoffe es aber hier zu adressieren weil dieser Thread eine hohe Reichweite hat und hier experten wie Sigi28 ihr "Unwesen" treiben :)



    Ich habe ein ganz seltsames Problem. Eventuell könnt Ihr mir mit eurer Erfahrung weiterhelfen. Schwarmintelligenz und so :)


    Ich habe ein Amibilight mit dem Raspberry umgesetzt. Alles funktioniert ganz wunderbar. Alles? Naja nicht ganz.


    Wenn ich meine PS4 Pro mit aktiviertem HDR ausgebe dann pulsiert das Ambilight ganz seltsam.


    Erst geht es und dann pulsiert es. Ich habe mal versucht es auf Bild zu bannen. Siehe Videos.





    Sobald ich HDR an der PS4 deaktiviere funktioniert das Ambilight super.


    Habt Ihr das schon mal gesehen und könnt mir einen Tipp geben?


    Vielen Dank

  • Hmm, nur streaming? Nee, bei den Konsolen und liveTV über Receiver würde ich gerne weiter nutzen.


    Ich habe mich jetzt mit der Farbkalibrierung beschäftigt und erstaunlich tolle Farben. Das einzig blöde ist die Schwelle

    wann die LEDs leuchten. Die Schwellenwerte stehen alle bei 0, aber die schattigeren Bereiche sind schon recht früh aus.


    Hat jemand einen Tip zu diesem Problem? Irgendwie die Schwelle senken oder das Bild vom Grabber heller machen :rolleyes:


    Geht mit deinem Image auch ein Grabber mit STK1160 Chipsatz?

    Edited once, last by Schicksal ().

  • Hallo miteinander,


    ich hab ein paar Dinge, die mich nerven. Vielleicht hab ihr mir ja nen Tipp der Abhilfe bringt.


    - mich nerven die bunten Streifen die der Grabber erzeugt, wenn er kein Signal bekommt. Gibt es ne Möglichkeit die abzustellen?

    - die Blackborder Detection ist ein wenig langsam. Meine LEDs am oberen Bildrand werden erst ein paar Sekunden, nachdem ein Inhalt mit den

    Blackborders gezeigt wird, hell.

  • Moin, ich mache gar nichts mehr mit externen Grabber. Nutze das Ambilight nur noch auf der Shield mit der Hyperion Android Grabber App.(:.

    Gibt es eigentlich auch ein Docker Image von Hyperion?

    Nutzte es auch ausschließlich über das Netzwerk.


    Receiver ist ein E2 und macht die "Auswertung" und gibt alles an den Raspi mit den LEDs weiter.

    Docker würde ich super finde, dann könnte ich für meine 2 Ambilight TVs nur einen Raspi bemühen. Wenn es im Docker getrennt wird.

  • Hi,

    leider war ich zu voreilig und habe meinen vorherigen Post gelöscht.

    Ich habe weiterhin keinen Zugang . Login Daten von Sigis Image passen nicht . root und ambi. Putty sagt auch dazu noch Connection Refused. Ich dachte es lag an der fehlenden ssh Datei.


    Bin ich der einzige mit Login Problemen?


    Vielen Dank


    Lg Ambirasp

  • Connection Refused

    ...

    Bin ich der einzige mit Login Problemen?

    Offensichtlich. Sowohl die Kombination pi/raspberry als auch root/ambi funktionieren. Die Fehlermeldung deutet eher darauf hin, dass auf der IP nichts auf Port 22 lauscht. Ist es denn die richtige für den Ambilight Pi?

  • Hallo,

    SSH ist in meinem Image auf alle Fälle aktiviert. Da brauchst Du keine ssh Datei einfügen.

    Die Zugangsdaten teste ich natürlich vorher, wie sollte ich sonst Hyperion installieren, den root Zugang einrichten und das Betriebssystem und Kernel updaten.

    Der Fehler muss wo anders liegen, vielleicht wirklich die falsche IP.

    Ich habe leider Deinen gelöschten Beitrag nicht gelesen, vielleicht hattest Du dort noch mehr geschrieben.

  • Hi Sigi,


    erstmal danke für deine Antwort und Lob für dein Projekt. Leider hatte ich schon so einiges geschrieben und am ende zu voreilig gehandelt. Ich habe im Feb. 2015 mit deiner Anleitung ein Raspberry B AmbiTV gebastellt. Nach 2 maligen Ausfällen wegen einfachen Abschalten ist mir vor paar Tagen der Raspberry abgeraucht. Habe mir jetzt das 3er B+ Model besorgt und versuche mit deinem Stretch Image meine alte Hyperion Konfig einzuspielen.

    Ich scheitere schon, wie bereits geschrieben, am Login.

    Ich habe die Login Daten direkt im Bootscreen eingegeben, praktisch mit Tastatur und Display. root und ambi führt zu keinem Ergebnis.

    Anonsten kann ich im Bootscreen ja auch die IP sehen.

    Wegen der SSH Datei, da ich sie nicht in der Root auf der SD Karte gesehen habe, dachte ich es muss doch noch gemacht werden, obwohl du es anders schreibst. Da steck eine grössere Prozedur hinter um SSH dauerhaft zu aktivieren!?

    Irgendwie habe ich immer so ein Glück.


    gruß Ambirasp

  • Die SSH Datei dient nur dazu, beim ersten Start per SSH überhaupt Zugriff zu bekommen. Dieser ist von Haus aus in Raspbian deaktiviert.

    Danach bleibt SSH aber aktiviert. Die SSH Datei ist nur temporär und verschwindet nach dem ersten Start.

    Es wäre natürlich möglich, das mein Image mit dem neuen Pi Probleme macht, da auf dem Pi2 erstellt. Habe leider keinen Pi3 B+ zum testen hier.


    Lade Dir mal das Raspbian Image von deren Website runter und versuche es damit. Musst natürlich dann noch Hyperion installieren.