Ambilight-Projekt für HDMI Quellen RaspberryPi+Raspbian+Hyperion_TV/Beamer

  • Es wäre natürlich möglich, das mein Image mit dem neuen Pi Probleme macht, da auf dem Pi2 erstellt. Habe leider keinen Pi3 B+ zum testen hier.

    Nein, macht es nicht. Es läuft auf einem Pi3B+ und der Zugang funktioniert ebenfalls. Mehr kann ich aber nicht testen.

  • Hallo,

    also das ist sehr Eigenartig, ich brauche doch nichts anderes zu machen als das Image installieren, TV und Tastatur dran anschließen und dann die Zugangsdaten root und ambi eingeben.

    Da erscheint immer "incorrect login". Zudem meldet Putty Network error, connection refused und per cmd geht auch kein Ping.

    IP kann ich in der Fritzbox sehen und Putty funktioniert z.B. in Verbindung mit OpenHABian.


    Dann bleibt mir nur der lange Weg. Wieder alles neu installieren, wie du es schon schreibst.

    Ich schätze mal das schon einige das letzte Update von dir gezogen haben und bei denen alles i. O. ist.


    Gruß A.

  • Du musst Dich nicht unbedingt per root anmelden, braucht man eigentlich eher selten.

    Nimm mal den normalen Login.

    .

    pi

    raspberry

    .

    Mach doch einfach mal das Stock Raspbian drauf, kopiere die ssh Datei ins root Verzeichnis und probiere es aus ob es da funktioniert.

    Denke auch das es schon einige erfolgreich am Laufen haben, zumindest hat sich noch keiner beschwert.


    Mache demnächst mal wieder ein Image, den Pi3 B+ werde ich mir da aber nicht extra holen.

    Liegen schon zu viele Vorgängermodelle ungenutzt hier.

  • Hallo,


    mit pi und raspberry hatt ich schon versucht, auch in Anbetracht des Tastatur Layouts. In der Stock Stretch Lite, die ich jetzt gerade installiert habe, funktionieren die gerade genannten Logindaten. Dann mache ich da eben mit weiter, ich hoffe das restliche klappt.


    vielen Dank nochmal

  • Ich hoffe das jemand eine Idee für mein Problem hat .


    Und zwar scheint das hdmi welches an den Grabber( raspberry) angeschlossen ist , etwas Spannung zu erzeugen .


    Woran kann das liegen?

    Bekomme dauernd eine gewischt wenn ich das anfasse .


    Dadurch das dass Bild vom Receiver kommt , habe ich auch Probleme mit dem Sat Empfang . Keine Ahnung warum .

  • Eigentlich genau die Hardware die hier empfohlen wird .


    Sat Receiver -> hdmi Splitter . Dann tv und zum Converter ( mit Strom ) dann Grabber -> raspberry . Schaue gleich mal nach den componenten .

  • Moin zusammen!

    Ich hab eine Frage zu dem HDMI zu CVBS/HDMI AVI Konverter. Hast du diesen mal mit 24p Zuspielung getestet? Ich hoffe, die Frage wurde noch nicht gestellt, ich habe nicht alle 155 Seiten durchgelesen aber mit der SuFu nichts gefunden.

    Beste Grüße!

  • Guten Abend zusammen,


    Ich bin immer noch dem Auflösungsproblem auf der Spur.

    Immer wenn ich das Ambilight an den zweiten Ausgang hänge, dann zieht diese Konstruktion die Auflösung des ersten Ausgangs auf 720p runter.

    Die Frage ist ob das evtl. eine Einstellung in der Software ist. Irgendwas in der Gerätekette hat nur 720p. Der Konverter wird es doch nicht sein (sage ich im jugendlichen Leichtsinn). Kann der Grabber auch 1080p? Wenn ja, steuert der Pi beim ansprechen nur 720p?

    Weiß das zufällig jemand? Bisher läuft mein ganzes System mit Ambilight nur auf 720p und das würde ich jetzt gerne mal ändern.

  • Hallo sigi28,


    erstmal ein großes Lob an die ausführliche Anleitung zum Ambilight. Es ist eine der wenigen sehr ausführlichen Anleitungen im Netz.


    Dennoch habe ich ein paar Fragen und war ein wenig zu faul alle 155 Seiten im Forum durchzulesen.


    Gibt es einen Belegungsplan für die Lötstellen für den Grabber und das USB Kabel? Ich würde gerne auch eine "abgekürzte" Variante erstellen, traue mich aber nicht so recht an das verlöten der Kabel weil ich mir nicht sicher bin in welcher "Reihenfolge" bzw. farbkombi ich die Kabel anlöten muss.


    Verwendest du das Netzteil als einziges Netzteil für alle Komponenten? Also auch um das RPi zu betreiben? Es scheint mir sehr praktisch zu sein, nur ein einziges Netzteil zu betreiben. Auf welche Werte muss ich achten, wenn ich ein geschlossenes NT kaufen möchte?


    Vielen Dank!

    Grüße

    towbsen

  • Moin.


    Ich bastle gerade an einem Ambilight mit einem Pi Zero als Grundlage.

    Ich wollte einen Arduino Pro Mini als LED-Steuerung für die WS2812b benutzen. Das klappt über USB mit einem Nano auch, aber wenn ich den Pro Mini an die GPIO RX/TX Pins hänge (natürlich gekreuzt), schmiert kurz nach dem Boot das komplette System ab, die LED am Zero blinkt 3x und dann ist alles aus bis zum Strom ziehen.


    Jemand ne Ahnung, wieso? Ich benutze das Sigi28 Image vom ersten Posting hier.

  • Ich nochmal,


    weiß einer wo ich die Bildgröße einstelle die gegrabbt werden soll?

    In HyperCon steht -1 und -1 was ja max Auflösung ist, die der Grabber liefert, aber ich meine

    "damals" in der Anleitung auf der ersten Seite (als noch alles Schritt für Schritt erklärt wurde)

    stand auch ein Punkt mit welcher Bildgröße der Fushicai arbeiten soll.

    Das konnte man irgendwo einstellen, weiß aber nicht mehr wo.

    Das wurde relativ klein klein eingestellt, weil es eigentlich ausreicht und nicht so viel berechnet werden muss.

    Wäre super, wenn jemand eine Info dazu hat.

    Dankööö

  • Morgen


    hatte das System jetzt einige Zeit am laufen , jetzt hat sich wohl meine SD verabschiedet und wie soll es anders sein hab ich kein Backup :conf:


    hab das letzte Image aufgespielt , Grabber liefert Bild nur die LED stehen quasi still oder leuchten nur teilweise


    hab ich was übersehen , die LED Anzahl hab ich eingestellt


    danke


    hab die falschen LED eingestellt gehabt , somit erledigt

    Edited once, last by Red Bull ().

  • morgen


    also ich hab die LED per externen Netzteil versorgt und diese per schaltbarer Steckdose gesteuert so das der Pi immer eingeschaltet bleibt


    wenn ich dann nach einigen Tagen die LED einschalte bleiben die dunkelt , sowie schaut es aus ob sich der Pi aufgehängt hat


    woran kann das liegen ?


    Danke

  • Nabend Zusammen,


    ich nutze schon lange Hyperion an meinem 65" TV.

    Bisher allerdings immer über Openelec und ohne externe Quellen.

    Zu Beginn hatte ich ein großes Problem mit extremen Flackern der LEDs. Nun habe ich die Signalleitung mit Alufolie geschirmt und es gibt keine Probleme mehr.


    Mittlerweile möchte ich jedoch auf externe Quellen Zugreifen, insb. um Netflix zu schauen.

    Gibt es hier mittlerweile neue Umsetzungen als noch vor einigen Jahren?


    Meine Konstellation sieht wie folgt aus.

    Ein Google Chromecast streamt Netflix und ist mit meiner LG SK9Y Soundbar verbunden. Die Soundbar schleift das Bild zum TV durch und gibt an der Soundbar den Ton aus.

    Wie kann ich nun am besten das Videosignal zu meinem Raspberry Pi bekommen?

    Wichtig ist auch, dass dadurch die Tonspuren nicht verändert werden (Dolby Digital Plus, Dolby Atmos etc)


    Kann hier jemand helfen?


    Danke und beste Grüße!