Pi überhitzt und hängt sich auf

  • Hi,


    ich habe eben OpenELEC 5.0 auf die SD Karte gezogen, alles verbunden und gestartet (Model B). Kurze Zeit später ist mir aufgefallen, dass es sehr ruckelig läuft, die Tastatureingaben lange zum reagieren brauchen. Dann ist mir aufgefallen, dass die Internetverbindung wohl abbricht (Netzwerk LEDs auf dem Pi mal an und aus gehen). Als ich dann auf den Prozessor gefasst habe, war dieser (trotz Kühlkörper) sehr heiß, weshalb ich ihn ausmachte.


    Solche Probleme hatte ich mit RaspbianOS noch nie (außer er lief über Tage unter voller Belastung), daher bin ich etwas verwundert. Hatte jemand ähnliche Probleme oder hat eine Idee, was schief gelaufen sein könnte?

  • Steckt der Bursche in einem Gehäuse oder ist er irgendwo eng verbaut hast du ihn übertaktet?


    Ich habe einen B+ nackig hinterm TV geschraubt mit Kühlkörper und raspbmc.
    Alles gut haben letztens drei Filme hintereinander geschaut.


    Welche Videodateien spielst du ab? mp4 oder mkv? mp4 ruckelt wie sau auch bei mir.
    Das liegt daran das die Codecs für mp4 nicht mit installiert werden.


    Habe gerade das dazu gefunden

  • Der Pi ist in einem offenen Gehäuse, aber daran liegt es nicht, denn ich hatte bisher nie Probleme damit.
    Das Problem ist, dass ich gar nichts abspiele. Ich starte und bin im Menü, kurze Zeit später reagiert er nicht mehr.

  • Ja, kannst du,liegt auf der von Windows lesbaren FAT-Partition.

    Immer ein Backup parat, man weiß schließlich nie, wenn etwas schiefgeht.