max. Kabellänge DHT22

  • Mit welcher Kabellänge betreibt Ihr Eure DHT22? 20

    1. <1m (direkt am Raspi) (9) 45%
    2. 2,5 (1) 5%
    3. 5 (5) 25%
    4. 7,5 (2) 10%
    5. 10 (0) 0%
    6. 12,5 (0) 0%
    7. 15 (2) 10%
    8. 20 (1) 5%
    9. 25m (1) 5%
    10. > 30m (3) 15%

    Da es bei den DHT22 Sensoren bzgl. der Leitungslänge keine belastbaren Aussagen gibt möchte ich diese Umfrage starten. Bitte antwortet nur mit den Werten die Ihr im Einsatz habt.


    Grüße
    drops

  • Hm dachte eigentlich das ich das so eingestellt hätte. Könnte es evtl. einer der Mods ändern? Ich kann es anscheinend nicht mehr.

  • Moin,


    enorm aussagekräftig wäre noch wie der/die DHT22/AM2302 abgefagt werden (ADAfruit oder wiringpi/loldht, u.s.w.),


    Widerstand verwendet ja/nein


    Nach einigen Tests fand ich heraus, dass Kabellängen von mehr als 50 Meter realisierbar sind, ohne Einsatz von Widerständen, sofern wiringpi/loldht eingesetzt wird und "frische" 3,3 Volt unmittelbar "VOR ORT", am Sensor eingespeist wird (z. B. mittels DC 9-24 Volt auf 3,3 Volt Schaltregler).
    Bis ca. 15 Meter Kabelänge ist eine "VOR ORT" Spannungsversorgung nicht erforderlich.


    Bye


    Jürgen

  • Die Info welches Kabel verwendet wird ist sicher auch nicht uninteressant. Also, geschirmtes, oder nicht und welcher Querschnitt


  • Nach einigen Tests fand ich heraus, dass Kabellängen von mehr als 50 Meter realisierbar sind, ohne Einsatz von Widerständen, sofern wiringpi/loldht eingesetzt wird und "frische" 3,3 Volt unmittelbar "VOR ORT", am Sensor eingespeist wird (z. B. mittels DC 9-24 Volt auf 3,3 Volt Schaltregler).
    Bis ca. 15 Meter Kabelänge ist eine "VOR ORT" Spannungsversorgung nicht erforderlich.


    Hallo Jürgen,


    vielen Dank für den Hinweis! Ich war kurz davor einen Arduino zu bestellen, weil ich dachte der Pi sei zu weit weg. Das kann ich mir ja jetzt wohl sparen :)

  • Ich hab zwei alte Telefonkabel (3m und 2m) zerschnitten und in Mitte nen Stecker gemacht und damit läuft der der Problemlos an nem Arduino. Als Widerstand ist dann ein 1k dran.


  • Ich hab zwei alte Telefonkabel (3m und 2m) zerschnitten und in Mitte nen Stecker gemacht und damit läuft der der Problemlos an nem Arduino. Als Widerstand ist dann ein 1k dran.


    Mensch, was hast Du denn eingeworfen :blush::auslachen::shy::daumendreh2::wallbash:

  • Also, da ich das Ganze auch demnächst brauche hab ich mal nen Testaufbau gemacht um Erfahrungen zu sammeln.


    getestet habe ich jetzt 5 DHT22 angefangen von direkt auf dem steckbrett, über ein Meter bis hin zu Maximalen länge ((kabelrolle in der länge vorhanden) welche ich Später jedoch nicht brauche) von 50 Metern. alle werden mit loldht ausgelesen, haben einen 4,7kohm Widerstand und werden vom Pi mit 5v versorgt. Ausgelesen werden alle im Minuten Takt, nacheinander, also jeder sensor alle 5 Minuten und die Daten werden in eine sql Datenbank geschrieben. läuft jetzt seid ein paar Wochen ohne Fehler. habe heute mal einen sensor nach draußen verlegt und hoffe damit negative temp werte ein zu fangen, ob das dann auch noch alles problem los funktioniert, denke aber schon.


    hier noch Bilder dazu, leider ist das mit dem Sensor etwas unscharf.



  • Ich bin gerade auch am Versuchen dem DHT22 auf längere Leitung auszulesen.
    Habe mich dabei von 40m Kabel NYM-J 3x1,5 bis auf 6m Kabel NYM-J 3x1,5 runtergearbeitet. Bei 6m Kabel dauert das Auslesen teilweise recht lange bis hin zur Fehlermeldung.
    Bringt es vielleicht eine Verbesserung wenn ich Cat.7 Datenkabel benutze und immer eine Doppelader zusammen nutze.
    Es ist ein 4,7kOhm direkt am DHT22.
    Auslesen wird er mit Adafruit.

  • Ich bin jetzt auf 1kOhm runter gegangen direkt am DHT22 und habe auf 15m Leitung 3x1,5 erhöht. 40m Leitung ging garnicht.

  • Hallo
    Ich denke mal das hier nicht der aderquerschnitt relevant ist. Eine Schirmung wie im Telefonkabel (verlegekabel) oder auch im Netzwerkkabel können störeinflüsse abhalten.
    Gruß Jochen