Start cript

  • Hallo Forum,


    ich benötige mal eure Hilfe.


    Ich bekommen folgendes script nicht automatisch gestartet



    egal was ich mache ich bekomme beim " sudo update.rc name_des_scripts defaults"
    das Ergebnis


    und es wird nicht mitgestartet.


    Kann mir da einer helfen.


    Danke



    FB_Addon_TelNo{ height:15px !important; white-space: nowrap !important; background-color: #0ff0ff;}

  • Hallo cornelius fillmore,


    was sagt denn der folgende Befehl? Damit kannst du überprüfen ob das Init-Skript überhaupt verlinkt wurde. Wovon ich ausgehe wenn nur die Warnungen angezeigt werden.


    Code
    sudo find /etc/rc*.d -name *remotecontrol


    Bekommst du beim Starten des Systems die Anzeige "Starting Raspberry Remote Controle Daemon" zu sehen?


    Gruß Georg

  • Versuch mal #!/bin/sh ganz an den Anfang der Datei zu schreiben und nicht mitten drin.
    Ins blaue getippt, mein PI läuft im moment nicht.

    Offizieller Schmier und Schmutzfink des Forum.
    Warum einfach wenn's auch schwer geht ?


    Kein Support per PN !
    Fragen bitte hier im Forum stellen. So hat jeder etwas davon.

  • [quote pid=9374 dateline=1364920964]
    Folgendes kommt dabei heraus:


    etc/rc02.d/S01remotecontrol
    [/quote]

    Code
    Bekommst du beim Starten des Systems die Anzeige "Starting Raspberry Remote Controle Daemon" zu sehen?


    Kann ich aktuell nicht sehen, da ich keine Monitor dran habe



    [hr]

    Quote from Der_Imperator pid=9383 dateline=1364926876


    Versuch mal #!/bin/sh ganz an den Anfang der Datei zu schreiben und nicht mitten drin.
    Ins blaue getippt, mein PI läuft im moment nicht.


    steht nun ganz oben.


    Verändern tut sich nix.


    Trotzdem Danke für die Antwort

  • Hallo cornelius fillmore,


    Quote

    etc/rc02.d/S01remotecontrol


    Hast du da vielleicht einen Tippfehler? Sollte vermutlich "rc2.d" heißen.
    Sind da nicht mehr Dateien angezeigt worden?


    Welches Betriebssystem bzw. welches Image verwendest du? Auch die Version wäre interessant.


    Ich habe dein Init-Skript auf dem Raspbian Image vom 09.02.2013 ausprobiert und es wurden dabei die folgenden Sym-Links in den rc.d Verzeichnissen erstellt. Wie du siehst deutlich mehr als bei dir und sie passen auch zur Angabe im Init-Skript.


    Code
    pi@raspberrypi ~ $ sudo find /etc/rc*.d -name *remotecontrol
    /etc/rc0.d/K01remotecontrol
    /etc/rc1.d/K01remotecontrol
    /etc/rc2.d/S02remotecontrol
    /etc/rc3.d/S02remotecontrol
    /etc/rc4.d/S02remotecontrol
    /etc/rc5.d/S02remotecontrol
    /etc/rc6.d/K01remotecontrol


    Gruß Georg

  • Hallo cornelius fillmore,


    bitte in Zukunft auf die Formatierung deiner Posts achten. Man tut sich schwer die Antworten zu erkennen wenn diese als Zitat gepostet werden.


    Quote

    raspian whezzy 3.6.11


    Ich gehe mal davon aus, dass du das Raspbian Image vom 09.02.2013 meinst!?
    Die Version 3.6.11 bezieht sich auf den Kernel und nicht auf das Image. Beim vorhergehenden Raspbian Image wurde wenn ich mich recht erinnere der Kernel 3.2.27 eingesetzt.


    Quote

    Frage: Kann ich das einfach aktualisieren oder verliere ich dann meine ganzen Einstellungen?


    Was genau willst du aktualisieren und wie willst du die Aktualisierung vornehmen?


    Gruß Georg

  • Gut was die Post angeht will ich mich bessern.


    Zu dem Image: Wie kann ich denn abfragen welches ich habe?
    Ich habe nur geschaut was er am Ende des booten schreibt.
    Aufgesetzt habe ich den Pi Ende Dezember.
    Ob dann das Image durch update und upgrade sich ändert weiß ich ja nicht.


    Daran schließt sich auch die nächste Frage an.
    Wenn ich ein neues Image downloade und auf die SD-Karte installiere, fange ich doch ganz jungfräulich an oder gibt es einen Weg das Februar_Image drauf zu machen und die Einstellungen zu behalten?

  • Ein Update des Systems kannst Du bei Raspbian mit
    'sudo apt-get update && sudo apt-get upgrade'
    machen.
    Bis auf Programme die beim neuen Image dabei sind wird alles aktualisiert.

    Edited once, last by orb ().

  • Hallo zusammen,


    Quote from orb

    'sudo update && sudo upgrade'


    Da fehlt doch was ;)


    Code
    sudo apt-get update && sudo apt-get upgrade


    Dabei wird aber der Kernel nicht aktualisiert und es werden neue Pakete welche zu einem neuen Raspbian Image hinzugekommen sind nicht installiert.


    Quote from cornelius fillmore

    Zu dem Image: Wie kann ich denn abfragen welches ich habe?


    Da ist mir keine Möglichkeit bekannt. Aber du wirst doch noch wissen welches Image du verwendest hast oder das Image noch auf deinem Rechner zur Sicherheit liegen haben.


    Quote from cornelius fillmore

    Aufgesetzt habe ich den Pi Ende Dezember.


    Wenn du das offizielle Raspbian Image von der Raspberry Pi Webseite heruntergeladen hast, dann dürftest du das Image vom 16.12.2012 verwenden.


    Quote from cornelius fillmore

    Wenn ich ein neues Image downloade und auf die SD-Karte installiere, fange ich doch ganz jungfräulich an oder gibt es einen Weg das Februar_Image drauf zu machen und die Einstellungen zu behalten?


    Richtig, sobald du ein neues Image auf die SD-Karte schreibst sind alle aktuellen Daten und Einstellungen weg. Eine Backup-Funktion ist soweit es mir bekannt ist nicht integriert.


    Gruß Georg

  • Quote from boandlkramer pid=9456 dateline=1365018778


    Da fehlt doch was ;)

    Code
    sudo apt-get update && sudo apt-get upgrade


    Ist korrigiert. Man sollte nicht posten wenn man so verschnupft ist, denken klappt nicht.


    Quote

    Dabei wird aber der Kernel nicht aktualisiert und es werden neue Pakete welche zu einem neuen Raspbian Image hinzugekommen sind nicht installiert.


    Ja, aber ein 'apt-get dist-upgrade' kann ein System mit angepasstem Kernel (raspbmx, Openelec) leicht zerschießen. Egal wie Du es machst, es hat Nachteile.



    Das Image kann man anhand der Dateidaten im /boot-Verzeichnis einigermaßen sicher erkennen.

    Edited once, last by orb ().

  • Hallo orb,


    Quote

    Man sollte nicht posten wenn man so verschnupft ist, denken klappt nicht.


    Na dann gute Besserung.


    Quote

    Ja, aber ein 'apt-get dist-upgrade' kann ein System mit angepasstem Kernel (raspbmx, Openelec) leicht zerschießen. Egal wie Du es machst, es hat Nachteile.


    Bei Raspbmc reicht schon weniger als ein Kernel-Update. Man sollte aber schon wissen was man updaten kann und was nicht. Bei Raspbian hatte ich bisher noch keine Probleme beim Updaten.


    Quote

    Das Image kann man anhand der Dateidaten im /boot-Verzeichnis einigermaßen sicher erkennen.


    Bei Raspbian fehlt mir sowas wie "lsb_release" oder eine einfache Textdatei mit der Release-Version. Vielleicht kommt das irgendwann noch.


    Gruß Georg

  • Guten Morgen Forum,
    so jetzt habe ich meinen Pi neu aufgesetzt und das feb-image aufgespielt.


    Jetzt bekomme ich aber die Meldung : Error opening /dev/input/event* no such file or directery


    Wie bekomme ich das denn in den Griff?

  • Hallo cornelius fillmore,


    was machst du denn bevor diese Fehlermeldung angezeigt wird?
    Im oben gezeigten Init-Skript wird schonmal nicht auf /dev/input/event* zugegriffen.
    Hast du eine Anleitung welche du befolgst oder versuchst du selber etwas zum Laufen zu bringen? Für uns wären ein paar mehr Details ganz hilfreich.
    Anhand der Fehlermeldung kann man nur sagen, dass die Datei bzw. Dateien welche du öffnen willst (/dev/input/event*) nicht existieren.


    Gruß Georg

  • Ich habe nur versucht anhand von

    Quote


    [Tutorial] Raspberry Pi als Webserver - phpMyAdmin Installation


    den Pi neu aufzusetzen und die Funksteckdosen-Ansteuerung (wiringpi und remotecontrol) zu installieren und dann hat sich der o.g. Fehler eingestellt


    Noch was zu den Befehl:
    Während dem booten schreibt er

    Quote


    Starting OpenBSD Secure Shell Server: sshd


    dann die Fehlermeldung

    Quote


    Error opening ........