Pi unter Raspian ist irgendwann nicht mehr erreichbar (wlan?)

  • Hallo,


    ich habe einen RPi Version B, den ich mit Raspian betreibe, um eine WLAN-Webcam per motion aufzusetzen. Die Webcam ist ein integriertes Modul, welches über das CSI angeschlossen ist, als WLAN habe ich einen Edimax 7811UN angeschlossen.
    Als Netzteil habe ich ein originales Samsung 5V/2A - Netzteil. Das müsste doch eigentlich reichen, um den RPi UND den WLAN-Stick zu versorgen, oder?


    Die Kamera läuft soweit super und wird von meiner Synology erkannt, doch nach ein paar Stunden ist der Raspberry nicht mehr erreichbar, weder die Webcam, noch per SSH. Ich mache dann einmal die Netzspannung weg, nach dem Reboot geht es dann wieder.


    Ich kenne mich so halbwegs mit Linux aus, bei Fehlersuche verlässt es mich dann doch. Über jeden Tipp wäre ich dankbar!

  • Hallo Raspischorsch,


    herzlich Willkommen in unserem Forum!


    Ehrlich gesagt, bin ich skeptisch, ob der Raspberry Pi jederzeit die erforderliche Stromstärke liefern kann.


    Wenn der Strom nicht ausreicht, schaltet der Raspberry Pi die Verbraucher ab und stellt die Verbindung wieder her, wenn denn für einzelne Komponenten wieder Srom ausreicht. Problem ist, dass zwar USB - aber kein LAN reaktiviert wird.


    Dieser Effekt / Defekt wird als "Mysterium" bezeichnet. Und hierzu gibt es wohl Hunderte an Threads...


    Abhilfe besteht darin, den WLAN-Stick über einen aktiven USB-Hub zu betreiben.



    Oder ein besseres Netzteil, dass in der Lage ist, dauerhaft 1000 mA zu liefern. Der Angabe auf dem Netzteil ist nicht immer Glauben zu schenken... Insbesondere haben sich Ladekanbel von Handys als ungeeignet erwiesen.



    Eine andere Ursache besteht, darin, das der WLAN-Stick sich nach einer Zeit der Inaktivität automatisch abschaltet. Abr dazu müsstest Du in der Kofiguration nachschauen. Diese Einstellung kannst Du ändern.


    Und noch eine Anmerkung: Wenn der Raspberry Pi nicht mehr erreichbar ist, ist es der denkbar schlechteste Akt, den Netzstecker zu ziehen. Irgendwann (beim 1., 2., ... x-ten Mal) ist das Dateisystem der SD-Karte zerstört. Und das Teil ist dann zu nichts mehr zu gebrauchen, außer neu installiert zu werden.


    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

    Edited 2 times, last by Andreas ().


  • Forumsuche nach: Edimax 7811UN
    1.Treffer


    Das hatte ich vergessen zu posten, diesen Eintrag habe ich bereits in der 8192cu.conf. Auch habe ich per cronjob den WLAN-Stick dazu gezwungen, regelmäßig zu pingen.


    Das mit dem USB-Hub probiere ich mal aus, danke für den Tipp!

  • dreamshader : Den Thread könntest du auch mal um den A+ und/oder B+ erweitern :fies:


    Der WLAN-Stick kann bis zu 250mA ziehen, ebenso wie die RaspiCam. Der alte B lässt über die Polyfuse aber nur 1A rein. Der PI benötigt für sich selber mind. 700mA.... Den Rest kann er sich nun ausrechnen und denken ob das ohne Hub klappt.

  • Dank Euch für die Tipps! Ich habe den RPi soeben mit USB-Hub in Betrieb genommen. Mal schauen, ob er nun dauerhaft funktioniert :-)


  • dreamshader : Den Thread könntest du auch mal um den A+ und/oder B+ erweitern :fies:
    ...


    würde ich schon machen ... aber das kann ich erst, wenn ich einen A+ bzw. B+ habe. Nur um den Beitrag anzugleichen kauf ich mir doch keinen RPi ... und verifizieren möchte ich schon, was ich schreibe/geschrieben habe.


    cheers,
    -ds-

  • ggf.

    Code
    1. iface wlan0 inet static
    2. wpa-ssid yyyy
    3. wpa_psk xxxx
    4. address 192.168.x.y
    5. netmask 255.255.255.0
    6. gateway 192.168.x.y
    7. [b]wireless-power off[/b]
  • Habe aktuell das gleiche Problem allerdings mit OpenELEC. Nutze allerdings nur die LAN Verbindung und hab keinerlei USB Geräte angeschlossen. Habe mir Extra ein empfohlenes neues Netzteil gekauft, bringt aber leider keine Besserung.


    Es handelt sich um den Rpi B+. Übertaktet ist er nicht.