RP 2 mit pilight, Empfangen ja, Senden nein - Hilfe?

  • Ja, habe bei mir auch wieder wie bei den mumbis dann verschiedene protokolle erkannt werden. Kannst du über den terimnal denn senden/schalten?

  • Ich habe bislang ausschließlich versucht, über das Terminal zu arbeiten. Da ich sämtliche remote-Befehle auf dem pi über ein eigenes Script ausführe, versuche ich es gar nicht mehr mit der config.json.
    Ich kann über das Terminal nicht erfolgreich schalten. Die Befehle gehen, wie vorher auch bei den mumbis, zwar ohne Fehlermeldung durch; es folgt aber halt einfach keine Reaktion der Steckdose. Es ist echt zum aus der Haut Fahren.


    Kannst Du die neuen Steckdosen mit dem elro_800_switch-Protokoll und den Daten, die pilight-receive liest, problemlos per Terminal schalten?

  • Ich habe testweise mal eine config.json erstellt. Aber die ist wirklich nur für das Webinterface, oder? In der DAtei stehen die Repeats zumindest auf 10, es wird per pilight-send aber trotzdem nur 1 gesendet (ohne Erfolg).

  • SLiX : kannst Du bitte mal zeigen, wie Du den pi mit Sender und Empfänger verbunden hast? Bzw. alternativ mal meinen Versuch von Seite 1 dieses Threads angucken und schauen, ob das mit Deiner Konfiguration übereinstimmt?
    Hier läuft nämlich immer noch nichts...

  • Schreibe morgen Klausur, daher habe ich grade wenig Zeit.
    Den Sender habe ich auch so verkabelt.


    So meine Dosen:
    1:runter 2:hoch 3:runter 4:hoch 5:runter


    Systemcode: 10
    Unitcode dann wie gehabt A:1, B:2, etc


    Teste mal meine config(1 Dose - eingestellt auf nur A!)
    config.json:


    edit: Kann sie mittlerweile auch mit meiner Harmony schalten :-)

    Edited once, last by SLiX ().

  • Ich drücke die Daumen für die Klausur!


    Danke, dass Du trotz Lernens schnell noch was geschrieben hast. Ich habe genau die Konfiguration genommen.


    pilight-receive empfängt vom Sender eroflgreich


    Also wie es sein soll. config.json entsprechend modifiziert. Nix. In der Webgui ist allerdings auch nichts entsprechendes zu sehen.


    Die Fernbedienung noch mal ausgelesen, die sendet (wie zu erwarten) denselben System- und Unitcode.


    Doch ein Hardwarefehler bei mir? Fassen wir mal zusammen:
    Raspberry Pi 2
    Transmitter und Receiver gleich
    Raspbian aktuell
    pilight 6.0
    gleiche Steckdosen
    gleich verkabelt
    exakt dasselbe Setting (System- und Unitcodes, config-Datei)
    Bei einem funktioniert es, bei dem anderen nicht. Mehr Faktoren spielen doch nicht mit rein, oder? Meine Antenne ist vielleicht nicht exakt 17,3 cm lang, aber daran kann es ja nun echt nicht liegen.


    Komischerweise empfängt pilight-receive ja, wenn ich per pilight-send etwas sende. Die Steckdose halt bloß nicht.


    sudo pilight-send -p elro_800_switch -s 10 -u 1 -t
    geht nicht.
    sudo pilight-send -p brennenstuhl -s 10 -u 1 -t (laut pilight-receive eh der gleiche Befehl)
    funktioniert ebenfalls nicht.


    Selbst wenn ich nun unsauber gelötet hätte, würde es doch wahrscheinlich entweder funktionieren, oder eben gar nicht (auch per pilight-receive käme nichts rein). So ist das aber alles sehr verwirrend...

  • In einem anderen Thread zu pilight habe ich empfohlen mal den Receiver der V5 zu benutzen. Ich selbst habe festgestellt, dass der V6 Receiver falsche Informationen liefert. Da ich die V5 json Daten noch hatte konnte ich dann aber doch auf V6 umsteigen und es funktioniert ... mit den unter V5 berichteten Daten !!! V6 hat Mist geliefert.


    Vielleicht kannst Du ja auch mal die V5 auf einer anderen SD Karte installieren und sniffen :daumendreh2:

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Torvalds, 28.9.2003

    >>> raspiBackup: Sichere Deine Raspberry regelmäßig im laufenden Betrieb <<<

  • Die V5 läuft glaube ich nicht mit dem Pi2. Ich bekomme nach der Installation zumindest beim Start von pilight (bzw. dem Versuch) unter Version 5 nur einen Freeze. Das habe ich schon 2x ausprobiert (also mehrmals auf ein "frisches" System pilight 5 und 6 installiert).


    Zum Receiver: SLiX nutzt ja dieselbe Hardware wie ich. Wenn bei ihm der Send-Befehl funktioniert, sollte das bei mir doch dann auch der Fall sein. Ich habe die Steckdosen nach seinen Vorgaben eingestellt und selbst wenn pilight-receive mir einen falschen Befehl abgreift, sollte es doch trotzdem laufen, wenn ich denselben Befehl nehme, der bei SLiX läuft...?


    Ich probiere die V5 sicherheitshalber trotzdem noch einmal. Ich spiele auch mit dem Gedanken, mir einen zweiten (Test) Pi anzuschaffen, halt das alte Modell... mal sehen, ob ich den irgendwo günstig geschossen bekomme. Darauf sollten ja dann alle Versionen von pilight vernünftig laufen.

  • Ja, mit meinen settings sollte es auf jeden Fall bei dir laufen. Zumindest sollte es das. Dein Sender hat (vermutlich) keinen weg, da du ja mit dem receiver was empfängst(wenn du was sendest).
    Ist schade dass der receive Part nicht richtig läuft, in unserem Fall aber brauchen wir den auch nicht, da wir uns ja die SystemCode/Unitcode ausrechnen können.
    Habe SystemCode und Unitcode bei mir auch nicht ausgelesen.


    Hast du meine config 1:1 übernommen?
    Wenn ja, wo liegt sie (also der pfad).
    Nach dem Ändern der config natürlich pilight neustarten oder direkt den rasp



    edit: Danke für Daumendrücken.
    Aber stellt euch vor: Nach ca 20 Min Zeit kam der Prof rein und meinte, der Versuch wird abgebrochen,
    weil in der Nähe eine Bombe gefunden wurde. Was ein Scheiß, ich wollt's endlich hinter mir haben.


    edit2: Habe das mal gecheckt: mit brennenstuhl kann ich meine Dosen ebenfalls schalten(nur terminal getestet)

    Edited once, last by SLiX ().

  • Hi,


    habe den Thread jetzt nur überflogen, aber bei mir scheint es ein ähnliches Problem zu geben.


    Ebenfalls Pi 2 und ich habe Pilight (v6) gestern frisch installiert. Die Steckdosen sind Flamingo FA500.


    Habe Receiver und Sender am Pi angeschlossen. Der erste Versuch startete mit den 433Utils. Habe RFSniffer angeworfen und mit der Fernbedienung auf den Receiver gezielt. Der spuckte dann den Code aus. Ein sendcode bewirkte aber nichts. Dann zweite Terminalsession gestartet und nochmal sendcode. Receiver empfängt den Code, Steckdose schaltet nicht. Ich bin mir aber nicht sicher ob das überhaupt so gehen müsste (mit den 433Utils). Deshalb....


    Pilight installiert. Receive angeworfen. Fernbedienung genommen und geschaltet. Receiver empfängt etwas. Per Konsole einen Pilight-Send gemacht, am Receiver kommt es an, Steckdose reagiert nicht.


    Das Problem mit der GUI habe ich nicht. Die funktioniert bei mir.


    Also Receiver und Sender scheinen zu funktionieren. Abstand zwischen Steckdose und Pi sind wenige Zentimeter. Aber geschaltet wird nix wenn der Pi sendet.

  • Die config hatte ich 1:1 übernommen. An den Neustart von pilight hatte ich auch gedacht. Die files liegen dort
    /etc/pilight$
    --> config.json config.json-default pilight_firmware_t25_v3.hex pilight_firmware_t45_v3.hex pilight_firmware_t85_v3.hex tzdata.json


    config.json und config.json-default habe ich entsprechend modifiziert. Die Webgui ist weiterhin leer.


    Ich teste gleich mal, ob die 433Utils funktionieren.

  • Nein, bei mir läuft alles wirklich super.
    Tut mir echt leid für dich, aber ich habe keine Probleme mit den Dosen.

  • Hm, echt merkwürdig. Ich wollte mir zu Testzwecken sowieso noch einen weiteren Pi anschaffen, vielleicht läuft die Hardware ja dann so, wie sie soll.
    Trotzdem vielen Dank für all den Input!!

  • Nur noch mal eine kleine Rückmeldung... ich habe den Pi gegen einen neuen (gleiches Modell) getauscht. Nach der Einrichtung konnte ich nach ca. 3 Minuten die Steckdosen damit steuern. Es lag also doch an der Hardware :)

  • Moin Moin,


    Wir haben ein ähnliches Problem.


    Unser Setup erstmal: Zwei Pi's (A+ und 2) 433mhz Sender ( 3,3 V (5v) , GND, GPIO 17) 433mhz Empfänger (5v (3,3v), GND, GPIO 18 (GPIO 21) Die Klammern sollen jeweils heißen dass wir alternativ auch schon einmal das probiert haben. Neustes rapbian, wiringPi, 433Utiles, pilight v7 alle am laufen.
    Mumbi fernbedinung AB440R und Selbstlernende Steckdosen dazu m-FS300.


    Zunächst dachten wir das Problem liegt beim Empfänger, da wir nicht einmal das Signal der Fernbedienungen mit Pilight auslesen konnten (RFSniffer hat komischer Weise aber was empfangen). Nachdem wir den den Empfänger allerdings an GPIO18 angeschlossen haben, klappt nun zumindest das. Senden wir mit dem Sender nun allerdings eins der ausgelesenen Signale, reagieren die Steckdosen nicht. Weder wenn sie schon auf die ID usw. eingestellt sind , noch wenn wir versuchen sie selbst lernen zu lassen.


    Komisch ist auch, dass pilight-receive angeblich etwas empfängt wenn wir per pilight-send etwas senden, "origin" ist dann allerdings "sender" und nicht "receiver" (wie es der Fall ist, wenn wir etwas von den Fernbedienungen empfangen). Und das funktioniert selbst wenn der Sender gar nicht angeschlossen ist ... Da kann ja also was nicht stimmen (das tritt selbst auf wenn wir beide Pi's benutzen, also an einem den Empfänger, am anderen den Sender (oder eben auch nicht ...) haben).


    Wie können wir herausfinden ob wir den Sender richtig angeschlossen haben, er erkannt wird und auch funktioniert? Was muss man unter Umständen an irgendwelchen Config-Dateien ändern oder was für Ideen woran es liegen könnte habt ihr sonst noch so?


    Wir sind noch sehr neu beim Thema Raspberry PI , also Sorry falls wir wichtige Informationen vergessen haben oder sehr umgangssprachlich ausgedrückt haben ^^ Wär nett wenn ihr dementsprechend einfach ausgedrückt antworten könntet :P


    Schon einmal Danke im voraus
    utsukushiipi

  • Hallo,


    pilight unterstützt diese Devices nicht:


    guckst du hier:
    http://wiki.pilight.org/doku.php/devices




    hier steht unter Mumbi:
    [font="Arial, sans-serif"]Mumbi [/font][font="Arial, sans-serif"]m-FS300 [/font][font="Arial, sans-serif"]Switch [/font][font="Arial, sans-serif"]Only the old one with DIP. The new one doesn't have a DIP switch.[/font]



    aber mach dir nichts draus....ich bin auch darauf reingefallen. Jetzt kaufe ich nur noch einfache Steckdosen aus dem Baumarkt. Um die entsprechende Kombination herauszufinden habe ich mir ein kleines Skript gebaut, das sequentiell alle Möglichkeiten durchprobiert. Und irgendwann schaltet die Steckdose.
    Also zb
    [font="Helvetica Neue Notes, sans-serif"]sudo pilight-send -p mumbi -s 19 -u 8 -f [/font]
    [font="Helvetica Neue Notes, sans-serif"][font="Helvetica Neue Notes, sans-serif"]sudo pilight-send -p mumbi -s 19 -u 9 -f [/font][/font]
    [font="Helvetica Neue Notes, sans-serif"][font="Helvetica Neue Notes, sans-serif"][font="Helvetica Neue Notes, sans-serif"]sudo pilight-send -p mumbi -s 19 -u 10 -f [/font][/font][/font]


    [font="Arial, sans-serif"]Wenn die Steckdose dann geschaltet hat merke ich mir den Befehl und kann ihn dann in mein fhem einbauen. Dauert manchmal ein bisschen, aber es funktioniert![/font]




    [font="Arial, sans-serif"]Gruß[/font]

    Edited once, last by mhelgers ().

  • Moin,


    Wir verstehen immer noch nicht den Zusammenhang von Sender und Receiver bei pilight-receive: als origin wird immer "sender" angegeben wenn wir über einen pi (Himmbeere 1 oder 2 oder Banana 1) und eine ssh Verbindung senden. Nur bei einem senden per Fernbedingung erhalten wir origiin "receiver". Sollte der Sender ordnunggemäß angeschloßen sein und senden, müssten wir doch so zwei singnal empfangen können, also beide Quellen, wennn wir annehmen das die pi irgendwie heimlich über die ssh verbindung doch kommunizieren (funktionerniert halt auch alles ohne sender und receiver modul, also nur über die software). Wäre cool wenn uns jemand das erklären kann, haben schon unzählige Stunden der Recerche erfloglos verbracht.


    Wir sind jetzt von dem neuen Mumbi Modell auf ein Conrad rsl modell umgestiegen mit schaltern für i un u jeweils von 1 bis 4, hat jemand damit Erfahrung welches Protokoll funktioniert. Vor zwei Monaten hat es einmal geklappt aber nun, wo wir auf einen Banana pi server umsteigen wollten und der kurze Funktionbeweis mit der alten konfiguration starten sollte kam der große frust, da nichts mehr passiert.


    Danke schonmal erneut.

  • Hallo Leute!
    Bin neu hier im Forum.
    Hab mir letze Woche einen Pi2 zugelegt (und auch ein Buch zum lernen besorgt).
    Ich will jetzt aber mal etwas ausprobieren bzw. irgendwas Ein-/Ausschalten und so bin ich zu pilight gekommen :-)


    Die einfachen Funksteckdosen lassen sich problemlos schalten, wunderbar.
    Meine Leinwand zickt da ein bisschen rum. Ich glaube, dass ich das Signal mehrere male senden muss, damit der Empfänger dies annimmt, jedoch funktioniert das mit dem "send-repeats": 10 Befehl nicht.
    Denn wenn ich den Code in "settings" einfüge, erhalte ich diese Fehlermeldung: "no pilight ssdp connections found".


    Hat jemand für mein Problemchen eine Lösung?
    Pilight 7.0 stable ist installiert. Habe auch mal versucht 6.0 zu installieren, da meckert der Installer aber rum.


    Lg