XBMC über HDMI Steuern

  • das Raspberry Pi läuft bei mir über meine Onkoy HDMI Reciver, der Verstärker wird auch von der Raspberry erkannt, aber ich bekomme es nicht hin die Pie mit der Onkoy Fernbedienung zu steuern.. Wenn ich das XBMC Herunerfahre geht auch der Verstärker aus. Gibt es da ne Möglichkeit?


    PS: Wenn ich das XBMC auschalte, wie bekomme ich es wieder an, ohne den Strom aus und wieder einzuschalten?

  • Hallo


    Quote

    aber ich bekomme es nicht hin die Pie mit der Onkoy Fernbedienung zu steuern


    Hast du HDMI CEC - oder wie auch immer es bei Onkyo heißt - aktiviert?


    Quote

    PS: Wenn ich das XBMC auschalte, wie bekomme ich es wieder an, ohne den Strom aus und wieder einzuschalten?


    Zum Beispiel mit einem kurzzeitigen Kurzschluss am P6. Das sind die beiden unbestückten Pins in der Nähe der Spannungsversorgung. Einer der beiden Pins geht auf GND und der zweite auf den RUN Eingang vom BCM2835. Sobald der RUN-Eingang kurzzeitig auf GND gezogen wird startet der Raspberry Pi neu.


    Gruß Georg

  • Quote from boandlkramer pid=10590 dateline=1366041757


    Zum Beispiel mit einem kurzzeitigen Kurzschluss am P6. Das sind die beiden unbestückten Pins in der Nähe der Spannungsversorgung. Einer der beiden Pins geht auf GND und der zweite auf den RUN Eingang vom BCM2835. Sobald der RUN-Eingang kurzzeitig auf GND gezogen wird startet der Raspberry Pi neu.
    Gruß Georg



    danke also bestücken Taster rauf spart Stecker ziehen und schont den USB :heart:

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Quote from jar pid=10594 dateline=1366043155

    danke also bestücken Taster rauf spart Stecker ziehen und schont den USB :heart:


    ähhh wie was wo??

  • Hallo eikman2k,


    laut deinen Profil-Informationen hast du einen Raspberry Pi Model B Rev 2.0 512MB. Wenn du mal etwas neben dem Mikro-USB-Stecker für die Spannungsversorgung schaust, dann siehst du zwei unbenutzte Lötstellen/Bohrungen. Darunter steht "P6" als Beschriftung. Hier kannst du einen Taster anlöten welcher beim Betätigen einen Reset auslöst oder wenn der Raspberry Pi heruntergefahren ist diesen aufweckt.


    Gruß Georg

  • Quote from jar pid=10594 dateline=1366043155

    danke also bestücken Taster rauf spart Stecker ziehen und schont den USB :heart:


    hab hier mal ein Foto eingestellt


    http://www.forum-raspberrypi.d…ev-2-0?pid=10668#pid10668

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • kann man das nicht über HDMI einschalten??
    die bei Onkoy RIHD genannte CEC Steuerung ist aktivert...
    mache grad ein Update vom Reciver

  • Quote from eikman2k pid=10759 dateline=1366189920


    kann man das nicht über HDMI einschalten??
    die bei Onkoy RIHD genannte CEC Steuerung ist aktivert...
    mache grad ein Update vom Reciver


    kann ich mir nicht so richtig vorstellen, der PI könnte ja schlafen und wer nimmt dann die Befehle entgegen ?
    WoL könnte ich mir vorstellen wenn der Netzwerkchip einen Reset zu PI schickt, muss ich noch testen


    wake UP per HDMI CEC muss ich auch testen, denke aber das der TV meldet das HDMI getrennt wurde, weil der PI ja schläft.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Nein, kein CEC-Wakeup, auch kein WoL.
    Wenn der Pi runtergefahren ist läuft keine Software mehr. Am Zustand der Hardware ändert sich im Prinzip nicht, sie langweilt sich nur, läuft aber weiter und wartet auf Befehle. Der einzige Befehl den die Hardware ohne Software kann ist 'Reset'.

  • Quote from orb pid=10769 dateline=1366195934


    Nein, kein CEC-Wakeup, auch kein WoL.
    Wenn der Pi runtergefahren ist läuft keine Software mehr. Am Zustand der Hardware ändert sich im Prinzip nicht, sie langweilt sich nur, läuft aber weiter und wartet auf Befehle. Der einzige Befehl den die Hardware ohne Software kann ist 'Reset'.


    wie machts denn ein PC ? auch runtergefahen wird WoL erkannt


    pollt der Prozessor den LAN chip ? könnte das der PI nicht auch ?

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Also ich mache meinen Strom ja nachts per stromschalter aus, daher kein großes Ding für mich, aber meine Geschwistern wollen das auch, und die sind nicht so Firm wie ich...
    Wundert mich das kein Standby oder so geht!

  • Quote from jar pid=10772 dateline=1366196348




    wie machts denn ein PC ? auch runtergefahen wird WoL erkannt


    pollt der Prozessor den LAN chip ? könnte das der PI nicht auch ?


    Um Wake on LAN nutzen zu können, müssen sowohl die Hauptplatine als auch die Netzwerkkarte das BIOS APM (Advanced Power Management) oder das Advanced Configuration and Power Interface (ACPI) unterstützen. Computer, die ACPI unterstützen, bieten meist mehr Möglichkeiten zur Nutzung von WOL als solche mit dem älteren Standard APM. Allgemein muss die Voraussetzung gegeben sein, dass die Netzwerkkarte über den Standby-Stromzweig des Netzteils weiterhin mit Strom versorgt wird, während der Computer ausgeschaltet ist.


    Quelle : http://de.wikipedia.org/wiki/Wake_On_LAN


    Kann der PI nicht.
    Wäre genial wenn der PoE und PXE unterstützen würde.

    Offizieller Schmier und Schmutzfink des Forum.
    Warum einfach wenn's auch schwer geht ?


    Kein Support per PN !
    Fragen bitte hier im Forum stellen. So hat jeder etwas davon.

    Edited once, last by Der_Imperator ().

  • Quote from Der_Imperator pid=10785 dateline=1366204202


    Kann der PI nicht.
    Wäre genial wenn der PoE und PXE unterstützen würde.



    na gut wenns nicht geht, komisch ich glaube WoL kann soger der NETIO


    ABER PoE könnte man hw hacken, alle 8 Adern werden ja an 100 Mbit nicht genutzt, ergo einfach 4 für power nehmen :angel: oder ein PoE Modul vorschalten welches power extrahiert PoE Splitter !


    Quote from Der_Imperator pid=10785 dateline=1366204202


    Um Wake on LAN nutzen zu können, müssen sowohl die Hauptplatine als auch die Netzwerkkarte das BIOS APM (Advanced Power Management) oder das Advanced Configuration and Power Interface (ACPI) unterstützen. Computer, die ACPI unterstützen, bieten meist mehr Möglichkeiten zur Nutzung von WOL als solche mit dem älteren Standard APM. Allgemein muss die Voraussetzung gegeben sein, dass die Netzwerkkarte über den Standby-Stromzweig des Netzteils weiterhin mit Strom versorgt wird, während der Computer ausgeschaltet ist.


    ja klar ist bekannt nur beantwortet das nicht meine Frage, pollt die CPU vom PC oder bekommt sie ein wake Signal vom Netzwerkchip


    was der PC kann könnte der PI auch, pollen oder vom Netzwerkchip geweckt werden

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().

  • Nein, der Netio kann das nicht, der kann nur WoL-Pakete verschicken.
    Netzwerkinterfaces im PC können einiges mehr als der kliene Chip auf dem Pi. WoL ist in der Hardware einfach nicht verfügbar, das läßt sich nicht hindiskutieren.

  • Also über HDMI Steuern geht nun einwandfrei, habe einfach mit meiner TV Fernbedienung getestet und siehe da, alles läuft super, fand ich zwar nicht logisch, da die PI an meinem Onkoy hängt, aber was soll´s

  • Quote from eikman2k pid=10891 dateline=1366281364


    Also über HDMI Steuern geht nun einwandfrei, habe einfach mit meiner TV Fernbedienung getestet und siehe da, alles läuft super, fand ich zwar nicht logisch, da die PI an meinem Onkoy hängt, aber was soll´s


    Nun ja, Dein Onkyo gibt ja auch nicht das Video auf seinem Display aus, sondern leitet es an den TV weiter und andersrum mit der FB genauso ;) Sofern es kobnfiguriert ist natürlich.


    Ich schalte ihn auch per Fernbedienung aus und an. Selbst wenn ich XBMC runterfahre ist noch spannung auf dem USB port, keine Ahnung in welchem Zustand er da ist. Habe ich mich noch nicht mit beschäftigt. Ich habe ihn allerdings an einer Revolt Infrarot Steckdose (~10€) und habe meine Logitech Harmony darauf eingestellt. Somit kann ich komfortabel alles über meine FB machen.

  • Hallo son,


    Quote

    Selbst wenn ich XBMC runterfahre ist noch spannung auf dem USB port, keine Ahnung in welchem Zustand er da ist.


    Er ist aus auch wenn die rote LED noch leuchtet und Spannung am USB-Port anliegt. Da die Spannungsversorgung am Eingang direkt mit den beiden Pins am USB-Port verbunden ist, liegt dort Spannung an sobald du ein Netzteil am Raspberry Pi angeschlossen ist.


    Gruß Georg