Samba - Windows Freigabe Server Installation - Raspbian/Debian

  • Hat jemand eine Idee woran es liegen kann, dass es auf 2 Rechnern funktioniert und bei den beiden anderen nicht?

    Vielleicht unterschiedliche Schreibweise des Usernamens auf Server und Client...?... versuch mal eine direkten Mount auf der Windows-Maschine, mit expliziter Angabe von user und password.... genau so, wie es auf der Linux-Maschine eingerichtet ist:

    net use x: \\1.1.1.2\ShareName Pwd /user:%USERDOMAIN%\Username /persistent:no


    IP-Adresse, ShareName, Pwd und Username natürlich entsprechend ersetzen.... case-sensitive !!!

  • .... case-sensitive !!!

    ganz wichtig, WINDOWS ist das egal Unix oder Linux basierenden NICHT, ich bin auch reingefallen.

    Windows will sich sogar explizit mit dem win Konto anmelden welches nicht auf dem PI existieren muss, Abhilfe Freigabe erweitern.

    Einen Tippfehler bei der Eingabe kann ich ausschließen.


    besser mit copy & paste arbeiten als eintippen

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Vielleicht unterschiedliche Schreibweise des Usernamens auf Server und Client...?...

    Das kann es nicht sein. Die Usernamen auf Server und Client sind nicht identisch. Das heißt, ich habe auf dem Raspi einen User mit Passwort eingerichtet, den es auf den Windowsrechnern nicht gibt. Bei 2 Windows Maschinen klappt das so auch einwandfrei, bei 2 anderen geht es nicht.


    Bei dem net use Befehl kommt die Fehlermeldung "Das angegebene Netzwerkkennwort ist falsch". Ich bin 100% sicher, dass es richtig eingegeben wurde. Case wurde natürlich beachtet.

    Gebe ich das gleiche bei dem Rechner ein, auf dem der Zugriff funktioniert, wird das Laufwerk einwandfrei angelegt.