Flackern/Aufblitzen nur bei Bewegung ?! -> Ursache LAN-Traffic

  • Hallo zusammen,


    ich muss mich nun auch mal mit einer Frage an euch wenden. :bravo2:


    Zu meinem Setup:
    RPI 2 B dabei ein 5V 2A Netzteil (http://www.amazon.de/gp/product/B00T34RVR4?psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_detailpage_o07_s00 (Affiliate-Link))
    OSMC


    WS2801 LED Kette (50 LES) (http://www.amazon.de/gp/product/B00KGDYOKS?psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_detailpage_o01_s00 (Affiliate-Link))


    5V 4A Netzteil (http://www.amazon.de/gp/product/B004S7U4IO?psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_detailpage_o01_s00 (Affiliate-Link))


    Bin nach diversen Anleitungen vorgegangen, bei mir ist das Setup nur PI und Ambilight am Pi.


    http://www.linuxlinus.de/blog/…n-anleitung-mit-openelec/


    Zum Problem:
    Das Ambilight funktionierte sofort. Im Menü ein leichtes Blau, kein Blitzen oder flackern, alle Farben gleich.
    Dann wollte ich zum Kalibrieren ein Testvideo nehmen (https://onedrive.live.com/?cid…B6F34329%211774&sff=1&v=3).
    Die Farben werden alle sauber durchgeleuchtet, da gibts keine Probleme. Erst wenn ab ca. 1 Min der drehende Teil kommt, fangen die LEDS immer sporadisch an zu flackern. Dies kann auch mal 20 Sek. gut gehen, dann flackerts wieder einmal kurz (ich meine in weiß). Bei Filmen ist dies folglich auch so.


    Bei einem Testbild in Weiß flackert nichts, nur wenn Bewegung ins Spiel kommt. :s


    Hyperion Configs habe ich viele probiert, hat eigentlich nie eine Veränderung gebracht. Aktuell läuft die Standard Config, nur mit Anpassung der LEDS (Anzahl, Position).


    Bereits gemacht:
    Ich habe die letzten 3 Tage damit verbracht den Übeltäter (Flackern/Blitzen) zu finden.
    Zwischenzeitlich habe ich alles nochmal neu verkabelt/verlötet, mit dickeren Kabeln, einem Ferritkern um die DATA Leitung sowie einer selbst gelöteten Pegelanpassung.


    Das Ergebnis ist immer gleich. Es hat sich weder verbessert, noch verschlechtert.
    Ich habe auch einen zweiten RPI 2 B getestet, gleich. Bei einem älteren RPI B trat während des Testvideos deutlich weniger Flackern auf, bei Filme auch weniger, aber immer noch da.


    Anbei zwei Videos einmal vom Start (sauber) und das zweite mit dem Testvideo. Ab ca. 1 Min (Testvideo) ist das flackern kurz zu sehen. Nicht über die Aufhängung wundern, die wird noch, sobald alles läuft ;)


    Startvideo
    Testvideo



    Bin langsam echt ratlos. Was meint ihr, ist es vielleicht nur eine Einstellungssache in der Hyperion Config ?

    Edited once, last by kwai ().

  • Hyperion Config:


    Ich greife auf den internen Grabber zu


    Edited once, last by kwai ().

  • Also ich habe zwei Vermutungen:
    Du hast keine Kapazität vor die LEDs gelötet oder?
    Das Problem könnte folgendes sein: Wenn du ein normales Bild hast, sind die Farbwerte (und somit die Spannungen) über die Zeit konstant.
    Bei den sich ändernden Farben muss das Netzteil nun unterschiedliche Ströme an unterschiedlichen Spannungen bereitstellen - und "billige" Netzteile reagieren mitunter schlecht oder haben große Abweichungen in der Spannung, wenn Sie gefordert werden.


    siehe auch:
    http://www.forum-raspberrypi.d…center?pid=66216#pid66216


    Die Kapazität vor den LEDs würde solche Störungen herausfiltern. Normalerweise werden hier 1uF Kapazitäten verwendet. Ich glaube in den ersten Tutorials war das auch immer der Fall. Das lustige: Das steht dick und fett im Datenblatt der WS2801. Nur scheinen das hier viele zu vergessen.


    http://www.adafruit.com/datasheets/WS2801.pdf


    Gerade bei höheren Spannungen sollte man das beachten!

    Quote

    As the WS2801 dissipates about 1.5mA current during normal operation, the
    current limit resistor RS should be about 2 or more times of the current that dissipated in WS2801, if the power supply VDD=12V, then RS=2KΩ functions well. A capacitor C0 is
    necessary to filter the noise on the generated power supply voltage for WS2801, and C0
    =1uF functions well for most of the applications.


    Ich würde das mal als erstes probieren. So nen Kondensator kostet ja nichts.


    Code
    "device" :
        {
            "name"       : "MyPi",
            "type"       : "ws2801",
            "output"     : "/dev/spidev0.0",
            "rate"       : 250000,
            "colorOrder" : "rgb"
        },


    Deine colorOrder ist rgb? Bei den 2801?? Wundert mich doch sehr.


    Code
    "framegrabber" :
        {
            "width" : 64,
            "height" : 64,
            "frequency_Hz" : 10.0
        },


    Bitte mal auskommentieren und schauen was dann passiert.

    Edited once, last by Sabcoll ().

  • Hi und vielen Dank für Deine Mühe.


    Ich habe die o.g. Kette gekauft, da steht RGB, war der Annahme das das auch in die Config muss, oder irre ich da ?


    Habe mir eben einen 100 NF Kondensator geholt, werden den später am Strom vor die LED Kette pappen und gucken, was passiert.
    Deine Config Settings werde ich ebenfalls mal testen. War dort der Annahme, dass der Interne Grabber gebraucht wird.



    Grüße


    eDIT:


    Code
    "device" :
        {
            "name"       : "MyPi",
            "type"       : "ws2801",
            "output"     : "/dev/spidev0.0",
            "rate"       : 250000,
            "colorOrder" : "rgb"
        },



    Deine colorOrder ist rgb? Bei den 2801?? Wundert mich doch sehr.


    Alle anderen durchgetestet (auch mit Android App), RGB hat die richtigen Farben


    Code
    "framegrabber" :
        {
            "width" : 64,
            "height" : 64,
            "frequency_Hz" : 10.0
        },


    Bitte mal auskommentieren und schauen was dann passiert.


    Dann leuchten die LEDs gar nicht mehr.


    Ursache gefunden:


    Nach ewigem herumprobieren mit der Config konnte ich diese letztendlich ausschließen, das Flickern trat immer auf. Verkabelung auch OK, Kondensator hatte nichts gebracht (keine Veränderung)


    Ich habe nun die Ursache gefunden und kann es reproduzieren!
    Sobald Traffic über den Ethernet LAN Anschluss läuft fängt das Flickern an!


    Das Testvideo läuft per lokale Wiedergabe einwandfrei, nur bei Wiedergaben aus dem LAN fängt das Flickern an. Dies kann ich nun auch provozieren (im Homescreen), kommt Traffic Flickert es selbst da!


    https://discourse.osmc.tv/t/rpi2-hyperion-osmc/449/82
    (unten)


    Da es bei 3 verschiedenen Raspberrys gleich ist frage ich mich natürlich, warum bin ich scheinbar einer der wenigen, die das Problem mit dem LAN Traffic haben :sleepy:


    Ich teste mal einen USB Wlan Adapter, bin gespannt wies da läuft! :)


    eDIT:
    Mit WLAN keine Probleme, nur mit LAN :bravo2:

    Edited once, last by kwai ().


  • Hi und vielen Dank für Deine Mühe.


    Ich habe die o.g. Kette gekauft, da steht RGB, war der Annahme das das auch in die Config muss, oder irre ich da ?


    Ich hab die 2801 und musste auf "gbr" stellen. Haben viele andere configs auch drin, daher wunderte ich mich dass es bei dir mit "RGB" geht. Naja halb so wild.



    Habe mir eben einen 100 NF Kondensator geholt, werden den später am Strom vor die LED Kette pappen und gucken, was passiert.
    Deine Config Settings werde ich ebenfalls mal testen. War dort der Annahme, dass der Interne Grabber gebraucht wird.


    Der Kondensator schadet sicher nicht, also ruhig drin lassen.


    Code
    "framegrabber" :
        {
            "width" : 64,
            "height" : 64,
            "frequency_Hz" : 10.0
        },


    Bitte mal auskommentieren und schauen was dann passiert.


    Ist klar. Wenn der nix grabbt, dann leuchtet nix.
    Mein Fehler.



    Davon habe ich noch nie gehört. Und dann gleich bei 3 !! Raspis? Das wundert mich doch sehr.
    Hast du dir mal die CPU Auslastung angesehen, wenn du via LAN nen Video guckst?


    Code
    -top


    Hast du deinen Raspi übertaktet?

  • Danke nochmal für eure Unterstützung.
    Info: Bin gelernter Sysadmin und komme mit Linux klar. Habe natürlich bevor ich hier gepostet habe diverse Sysbench usw. probiert, hatte auch zuerst die CPU Auslastung im Verdacht.


    Warum manche mit einer RGB Kette auf GBR umstellen müssen ist mir jedoch ein Rätsel, ich meine, damit kriegt man zwar auch die gewünschten Farben hin, muss aber viel mehr tricksen.


    Über USB WLAN oder LAN Adapter gibts keine Probleme, ich gehe von einem Masseproblem o.ä. im Haus aus, habe aber keine Lust dem weiter nach zu gehen, da es jetzt läuft.


    Interessanterweise kommt das Flackern erst bei einem bestimmten Durchsatz beim internen Ethernet-Adapter.


    Die Pegelanpassung hätte ich mir sparen können. :lol:


    MI5CHK4
    Keine Ahnung, ich habe LED "Birnchen", die Leuchten in der Regel sowieso besser aus.
    Der Vorteil meiner Aufhängen ist, dass ich den Winkel noch nachträglich ändern kann, indem ich das entsprechende Rohr drehe ;)


    Habe Sie aktuell senkrecht vom TV weg und bin zufrieden damit, kann bei Bedarf auch gerne noch Bilder machen.

    Edited once, last by kwai ().

  • Hey. Hatte das selbe Problem. Über wlan ist das flackern nun weg. Leider keine option für mich. Sobald ich etwas weiss melde ich mich!
    Danke für die info :)

  • Danke für Eure Infos, da ich ja wie in diversen Threads/Foren geschrieben auch das gelegentliche Aufblitzen seit Umstellung auf den RPi2 habe (beim RPi-B+ war es ok bei mir), bin ich auch stetig auf der Suche nach der Lösung.
    Bisher hat nichts wirklich geholfen.


    Ich kann bestätigen das es über einen USB2LAN Adapter ohne die Probleme/Aufblitzer funktioniert.
    Dies werde ich nun vorerst bei mir als Workaround nutzen, bis wir der tatsächlichen Lösung auf der Grund gekommen sind ;)

  • Moin Moin,
    so hab nun auch mein Rpi2 mit openelec 5.0.8 am laufen und kann das mit dem LAN Port bestätigen.


    Habe Live TV oder Film alles über meine NAS im Keller laufen. Die WS2801 hängen direkt am GPIO / SPI ...


    Installiert habe ich zusätzlich Hyperion.
    Lasse ich einfach einen Effekt laufen (z.b den Rainbow Swirl) läuft dieser sauber.
    Schalte ich aber Live TV ein oder mache einen Film an kommen die Blitzer etc der Rainbow Effect läuft dann auch schon nicht mehr sauber. Die Ambi Funktion als solches ist auch sehr nervös und mit vielen Blitzern gestört ...


    Stoppe ich den Film hört es schlagartig auf und der Rainbow Effekt zieht wieder sauber seine Runden...


    Hätte noch einen Rpi1 im Keller mit dem ich gegen testen wollte und ich hab irgendwo gelesen gehabt das es bei openelec bis 5.0.3 angeblich auch noch sauber laufen sollte.


    Ich kann also bestätigen das es irgendwie im Zusammenhang mit dem LAN Interface steht!


    Gruß
    Paule

  • Hat mal jemand die GPIOs durchgemessen, während nen Film läuft?


    Kann ja gut sein dass der PI da nen Fehler hat und bei manchen (Montagsmodell ?!) der PI die Spannung nicht konstant halten kann...

  • Also hab gestern noch mit OpenElec 5.0.3 auf dem Rpi2 probiert und mit einem Rpi1 ...
    Die Blitzer sind beim Rpi1 deutlich weniger geworden, so das ich denke das es hier noch an mangelnder Abschirmung liegt, das Problem werde ich heute Abend in Angriff nehmen.


    OE 5.0.3 auf dem Rpi2 war Marginal besser ... auffällig ist eben das selbst der Rainbow Swirl Blitzt wenn Traffic anliegt


    Durchmessen könnte ich dann auch mal ...
    Ich werd heute Abend mittels CAT7 Kabel die Verbindung herstellen und einen Ferrit Kern hab ich auch noch gefunden ...

  • So, CAT7 Kabel und Ferrit Kern sind installiert ... kaum Besserung ... kann natürlich jetzt noch dem zu schwachen Netzteil geschuldet sein ...


    5V 3A brauch ich ja, hab an der LED Kette gerade nur 5V 2,1A ... ich glaub da hilft echt nur noch der Level Shifter (sofern man den internen LAN Port nutzen möchte) ... *grübel*


    //NACHTRAG : Habe mir jetzt auch mal den Spaß gemacht und einen Film auf USB Stick gezogen und spiele ihn gerade darüber ab. Es läuft jetzt schon eine viertel Stunde und ich hatte nicht ein Aufblitzen oder ähnliches... Es läuft so im Grunde genau wie es soll! Es besteht also ein direkter Zusammenhang zum Ethernet Port!


    //NACHTRAG 2 : Konnte den kompletten Film ohne Blitzer etc. schauen ... Nur der vollständigkeithalber

  • Ihr könnt auch einfach mal ein wget machen, dann flackerts, egal was ihr gerade macht. Sobald traffic über das LAN interface geht beginnt das flackern

  • Wenn ihr absolut keine Idee mehr habt das Problem zu lösen dann packt halt einfach einen Arduino dazwischen. Einen Clone gibt's auch schon für weniger als 5 Euro. Damit hat es bei mir ohne Probleme geklappt. Installation sehr einfach und man kann z.B. einen Lichteffekt programmieren der während des Bootvorgangs von Openelec angezeigt wird bis Hyperion die Kontrolle übernimmt. (Ich mach auch noch mal ein Cross-Posting in einem anderen Thread wo es um ähnliche Probleme geht).


    siehe auch: http://www.forum-raspberrypi.d…ein-flackern-blitzen-mehr

    Edited once, last by cert ().

  • kwai : Ja genau, sobald Traffic erzeugt wird, hatte ich dann auch noch gesehen als ich nen DB Update angeschubst hatte, da flackert es dann auch im Hauptmenu


    cert : ja ich warte gerade auf meine Bestellung, allerdings kein Arduino sondern für die andere Platine, allerdings streikt bei uns die Post, das kann also noch dauern :( Aber was Arduinos angeht bin ich noch nicht so im Bilde ... Was genau wird benötigt dafür? Kannst du mir das mal sagen bitte