(vollwertige) Linux Installation auf USB-Stick

  • Hi Leute,


    Hier mal ne andere Sache, mit der ich mich momentan rumschlage:
    Ich versuche momentan elementaryOS Freya (ein Ubuntu-Abkömmling) auf einen 32GB USB 3.0 Stick zu installieren.


    Dafür habe ich ich das OS auf einen anderen USB Stick geschmissen und von dort aus installiert.
    Bei der Installation hab ich 2 Partitionen angelegt. Eine für die swap-Datei und eine für root.
    Der Bootloader kam ebenfalls mit auf den Stick.


    Wenn ich jetzt aber versuche, von dem Stick zu booten, kommt nur ein schwarzer Bildschirm. Nach einiger Zeit dreht der Lüfter hoch. Wenn ich noch weiter warte, dreht der Lüfter wieder weiter hoch und das geht so weiter bis er nicht mehr lauter werden kann :D
    Ich hab dem ganzen 20 Minuten Zeit gelassen, aber es blieb bei einem lauten Lüfter und einem schwarzen Bildschirm...


    Als Live-Version funktioniert das ganze hervorragend...
    Nur als Vollinstallation nicht...


    Zur Hardware:
    -HP DV7 Laptop
    -8GB RAM
    -32GB USB 3.0 USB-Stick
    -i5 Prozessor
    -Hybrid Grafik: IntelHD und ATI 4770M


    Hatte jemand schonmal so ein Problem oder so ein Vorhaben gehabt und kann mir eventuell weiter helfen?


    Vielen Dank schonmal :)

  • Wenn's nicht unbedingt dieses Linux sein muss: Knoppix mit einem Overlay-File benutzen.


    Laeuft gut bei mir auf einem VIEL schwaecheren PC.


    Ist aber bei mir natuerlich nicht wirklich schnell, wenn Linux groessere Programme
    laden muss. Ob der Speed auf dieser Maschine reicht, muesste man probieren.

  • Hey, erstmal Danke für die Antwort :)


    Ja, ich würde gerne bei dem Linux bleiben. Ich finde es optisch sehr ansprechend und schlicht gehalten.
    Die Performance ist absolut kein Problem... Wie gesagt: als Live-Version funktioniert es hervorragend :)


    Die Frage ist halt, warum er nicht bootet, bzw. wie ich das ändern kann...
    Ich werde das ganze gleich nochmal mit einer Linux Mint Version versuchen.

  • Danke für den Vorschlag...
    Das hab ich aber schon probiert. Damit erstellt man lediglich eine Live-Version und man kann noch eine Persistenz festlegen.
    Aber das ist ja leider keine vollwertige Installation :(