viele Ausgänge um Relais zu steuern

  • Hallo ihr lieben
    Auch auf die Gefahr hin der x. zu sein der das fragt. Ich suche eine Möglichkeit um viele Relais mit dem Raspi anzusteuern.
    Was ich finde sind Relaiskarten mit 8 oder auch 16 kleinen blauen Relais. Das geht schon in die richtige Richtung ich suche aber etwas um Relais auf der Hutschiene anzusteuern. Also nur die Verstärker ohne Relais. Gibts sowas oder muss ich das selber löten?


    Außerdem brauche ich wirklich VIELE Ausgänge, so etwa 80 vielleicht. Welche Möglichkeiten habe ich da? Das einzige was ich bei dieser Anzahl finde sind Schieberegister die man vom Raspi aus selbst füllt.
    Perfekt wäre natürlich wenns das alles schon fertig gäbe, wo man etliche Ausgänge steuern kann und schon genügen Strom für ein externes Relais abgreifen kann. Ich weiß dass ich eine der vorher genannten Relaiskarten nehmen könnte und daran meine richtigen Relais hängen. Gefällt mir aber nicht.


    Wenn jemand noch Ideen hat wie man viele Eingänge erreichen könnte wäre ich auch danbkar. Schieberegister andersherum?


    Ich such da schon einige Zeit nach verschiedenen Begriffen aber scheint nichts in größerer Anzahl zu geben. Mit dem Boom der Hauscontrolsysteme bin ich sicher nicht der einzige der sowas sucht??

  • Was suchste denn nun ? Ausgänge oder Eingänge?
    Bei solchen spezifischen Sachen, wäre der Eigenbau das Beste.
    Man könnte über I2C z.b. 8 MCP23017 anschliesen.
    Jeder davon hat 16 Ein/Ausgaänge. Macht also 128 I/O-Ports


    MfG Turbotoni

  • Hallo Turbotoni,


    ...
    Jeder davon hat 16 Ein/Ausgaänge. Macht also 128 I/O-Ports
    ...


    ich würde sagen: jein ...
    Ausgänge ist eher noch unproblematisch ... aber bei Eingängen sieht das imho etwas anders aus.
    Solange es nur um digitale Stati geht (HIGH/LOW) mag das noch funktionieren, aber bei anderer Verwendung :s
    Ich glaube nicht, dass Du 1Wire-Pins oder so was in der Art so ohne Weiteres "eingangs-multiplexen" kannst ... die Initialisierung usw. dürfte schwierig werden und ob die angeschlossenen Bauteile da mitspielen, wenn Du einfach so den Bus kappst ...


    cu,
    -ds-

  • hi ihr den MCP hab ich schon entdeckt. Der kann tatsächlich als Eingang oder Ausgang geschaltet werden. dreamsheader wo siehst du damit ein Problem?


    Ich brauch beides, Ausgänge und Eingänge. Beide ca. 80. Also schon mehr als 128 Ports insgesamt. Inzwischen hab ich PCF Bausteine gefunden von denen es zwei verschiedene Ausgaben mit verschiedenen i2c Adressen gibt. Da könnt man jeweils 8x16 Pins adressieren. Packt der Raspi so viele Bausteine an seinem Bus? (Strombelastung)


    Was findet ihr besser? Meine Schieberegisterlösung oder einen solchen Baustein? Schieberegister hätten den Vorteil man kann sie beliebig erweitern.


    Is sowas wirklich so spezifisch? Bei meiner Suche fand ich einige Fragen wie diese. Seltsam dass es da nichts fertiges gibt.
    Falls jemand eine gute Idee hat oder selbst Erfahrungen mit einer Lötarbeit hat, dann bitte melden. Selber löten würde das bringen was ich suche. Ist aber aus die größte Ausfallwahrscheinlichkeit :lol:


    Mit den Ausgängen soll Licht und Rolläden geschaltet werden. Könnte ich da mit so einer Platine mit blauen Relais hinkommen ohne ein weiteres Relais? Hätte nix dagegen wenns so funktioniert! Kürzlich las ich irgendwo dass LED Lampen und Energiesparlampen einen höheren Einschaltstrom haben. Ich will natürlich nicht dass die Relais nach ein paar Monaten zu kleben anfangen.

  • Ich steuere über einen MCP eine 16 kanal Relaiskarte an. Die wiederum Stromstoßfrelais ansteuert. damit wird bei mir auch das Licht ein und aus geschaltet. Paralell zu den Relaiskontakten sind auch noch normale Taster da, mit denen man das Licht auch ohne Raspi ein und ausschalten kann. (Auch der Raspi kann mal kaput gehen).


    MfG Turbotoni

  • Stromstoßrelais wären mir sympathisch weil die keinen Strom ziehen während sie eingeschaltet sind. Doof ist dabei dass man nicht in der Steuerung weiß ob sie an oder aus sind. Hierzu habe ich etwas über Rückmeldekontakte gefunden. Das würde bedeuten ich darf doppelt so viele Eingänge einplanen. Das wird dann aber auch zu krass.

  • Ich würde das auch über den MCP23017 regeln und dann die Relais direkt über ULN2308 ansteuern. Ist recht unkompliziert auf Lochrasterplatine gemacht, weil Du wirklich maximal für die Adressierung der MCP je 3 Pullup und je einen 3fach DIP Schalter brauchst, Widerstände und Schalter brauchst Du nicht, wenn Du die Adressierung fest verlötest, Was sich eigentlich anbietet, da ja sowieso alles auf einer Platine wäre.