X11 Forwarding Problem mit "sudo"

  • Hey Leute,


    ich habe eine kleines Problem mit meinem X11-Forwarding. Wenn ich mein Python-Skript normal aufrufe, welches eine GUI enthält, funktioniert das ohne Probleme. Sobald ich aber sudo davor setze, erscheint folgender Fehler:


    Code
    PuTTY X11 proxy: wrong authorisation protocol attemptedTraceback (most recent call last):
      File "test.py", line 26, in <module>
        root = Tk()
      File "/usr/lib/python2.7/lib-tk/Tkinter.py", line 1712, in __init__
        self.tk = _tkinter.create(screenName, baseName, className, interactive, wantobjects, useTk, sync, use)
    _tkinter.TclError: couldn't connect to display "localhost:10.0"


    Ich habe schon etwas gesucht und bin auf einen Fix gestoßen, dass ich in die SSH-Config Datei (/etc/ssh/sshd_config) die Zeile ForwardX11Trusted yes hinzufügen muss. Wenn ich das mache kann ich mich aber gar nicht mehr per SSH auf dem Pi anmelden. Irgendjemand eine Lösung dafür? Schon mal danke im Voraus!


    Gruß
    mobby

  • die Ursache ist, dass SSH naturgemäß nicht zulässt, das jemand anderes die Session nutzen darf - und sudo ist das Ausführen einen Programms unter einem anderem User. Wenn du dich als root direkt anmeldest gehört auch der X-Tunnel root und alles ist in Butter.
    Insofern: Work as disgned!

    --
    man ist das System-Anzeigeprogramm für die Handbuchseiten von Linux.