NewTron-Radio: Auflösungsunabhängiges Tron-Radio

  • Hallo Kle,

    wenn ich SWR-ALL im Radio auswähle, dann fängt er mit 1/21 1-te von 21 Streams an.

    Bei der nächsten Auswahl zeigt er 1/20 dann 1/19 u.s.w.. Wenn ich z.B bei 1/15 wieder hochschale, zeigt er 14/14 an.

    Soll das so richtig sein?

    Die Umschaltung dauert sehr lange. Bei den meisten Sendern wird der Titel, die Lautstärke, das Lautstärke-Vol., aber Now playing angezeigt.

    PS: den vorherigen Beitrag habe ich noch einmal bearbeitet.

    Grüße, Franz

  • Hallo Franz,

    Bei der nächsten Auswahl zeigt er 1/20 dann 1/19 u.s.w.. Wenn ich z.B bei 1/15 wieder hochschale, zeigt er 14/14 an.

    Soll das so richtig sein?

    das sieht nicht gut aus.


    So ein Verhalten hatte ich mal, nach dem ich den Raspi nicht ausgeschaltet hatte


    Edit: Ausschalten: mit menu -> Shutdown oder im NewTron-Radio...


    Ausschalten mit Button über "Pfeil nach rechts"

    Wenn Du keine Sicherung des Images hast, mußt Du es neu erstellen.


    Hast Du, mal geschrieben, was für Hardware (Raspi, Display, Lautsprecher, ...) und welche Software Du brauchst.

    Gruß, kle

    Edited once, last by kle ().

  • Waveshare 5 inch Resistive Touch Screen LCD HDMI, braucht keine Treiber (siehe auch Beiträge ab #1154)

    Deshalb kann Ich das Radio nur im GUI Modus betreiben

    Der Lautsprecher ist ein kleiner runder RoHS aus Metall, 5cm Durchmesser, 5cm hoch. Ist ein Bluetooth Lautsprecher, der auch über Kabel mit Klinkenstecker betrieben werden kann. Von sound2go.net.

    Ausgeschaltet habe ich immer wie von Dir beschrieben.


    Grüße, Franz

  • Guten Tag,


    es geht um Bluetooth, was ich mit NEWTRON 2.7 nicht zum laufen bekomme.


    Hardware Raspberry Pi 3+ Modell B+ mit Display 3,5 Zoll 480x320 Pixel (Ebucht) schnapp.


    Das Display läuft mit Software von Waveshare RPi-35inch-LCD-(A)-Rasbian-180326.img vom 27.03.2018. Anzeige und Touch in Ordnung.


    Uname –a liefert:

    Linux raspberrypi 4.14.79-v7+ #1159 SMP Sun Nov 4 17:50:20 GMT 2018 armv7l GNU/Linux


    Ich nutze die grafische Oberfläche.


    Mit dem VLC-Player wird Musik über Bluetooth hörbar.


    Mit dem Skript newtron-radio-setup-v2.7.5.sh das newtron installiert.


    Läuft sehr schön, es zeigt laufende Radiosender mit den Titeln, die gerade laufen an, es kommt aber kein Ton aus dem Lautsprecher.


    In der Datei mpd.conf jetzt schon einige Einstellungen bei „Audio output“ versucht.


    Zum Beispiel:


    Code

    1. audio_output {
    2. type "alsa"
    3. name "bluetooth"
    4. device "bluetooth"
    5. mixer_type "software"
    6. }

    Die Auswahl erscheint und es kann ein Häkchen gesetzt werden. Aber kein laut aus den Lautsprechern.


    Wie schon oben beschrieben: Mit dem VLC-Player wird Musik über Bluetooth hörbar.


    Was mache ich falsch?

  • Hallo aktiv4all,


    zuerst ein großes Lob für

    • die Bereitstellung relevanter Daten und
    • der Schilderung Deiner Versuche.

    Das ist mittlerweile eine Ausnahme.


    Es sind 2 Änderungen notwendig

    • in mpd-Konfig und
    • im Start-Skript


    Lies alles in Ruhe durch. Wenn Dir etwas unverständlich ist, frage einfach.


    Hintergrundwissen:

    (1) Mit der grafischen Oberfläche (GUI/Desktop) kann man durch rechts-Klicken auf das Lautsprecher-symbol in der Taskleiste, das Audio-Ausgabegerät wählen.

    Damit wird in Datei /home/pi/.asoundrc das alsa default device gesetzt.

    (2) Dateien deren Name mit '.' (=Punkt) beginnt sieht man mit Kommando ls -a

    (3) Das Zeichen '~' (Tilde) steht für das home-Verzeichnis des Benutzers unter dem man eingeloggt ist.


    Der vlc, der mplayer oder aplay können mit dem "alsa default device" leben.

    Dem mpd konnte ich nicht beibringen das "alsa default device" des Benutzers 'pi' zu verwenden.

    (Info: der mpd läuft unter dem Benutzer mpd)


    Deshalb editiere die mpd-Konfig mit sudo nano /etc/mpd.conf


    Achtung: 11:22:33:44:55:66 in Zeile 15 unten, mit der Bluetooth-Mac-Adresse deines Lautsprechers ersetzen. Die ist in ~/.asoundrc enthalten.


    Achtung: nicht vergessen: Kommando sudo service mpd restart


    damit hat der mpd 2 audio_outputs

    • die 3.5mm Klinkenbuchse am raspi und
    • den Bluetooth-Lautsprecher.

    Es gab Schwierigkeiten beim Bluetooth-Connect, wenn der mpd audio_output aktiv (enabled) ist (NewTron: Haken gesetzt).


    Deshalb steht in der mpd-Konfig enabled "no" siehe oben.


    Info (1) :Welche mpd audio_outputs es gibt und welche Nummer sie haben, sieht man mit dem Kommando mpc outputs

    Code
    mpc outputs
    Output 1 (My ALSA Device) is enabled
    Output 2 (BT Speaker) is disabled

    Info (2): Man kann den audio_output 2 aktivieren mit Kommando mpc enable 2 und inaktiv setzen mit Kommando mpc disable 2. Wir tun das hier nicht oder beides. Zum Test des Start-Skripts soll er inaktiv sein.


    Im Start-Skript /usr/local/bin/newtron-radio aktiviere ich den audio_output für den Bluetooth-Lautsprecher.

    Start-Skript editieren mit Kommando: sudo nano /usr/local/bin/newtron-radio


    Achtung: bei mir ist der Bluetooth Lautsprecher an Output 2, wenn es bei Dir anders ist, mußt Du die Output-Nummer im Start-Skript ändern.

    Bash: Start-Skript /usr/local/bin/newtron-radio
    #!/bin/bash
    mpc enable 2; mpc play; # enable BT Speaker
    #export OWM_ID=6.....3
    #export OWM_KEY=aa............................61
    NEWTRON=/usr/local/lib/newtron-v2
    exec $NEWTRON/newtron-radio.py

    Die Environment Variablen OWM_ID und OWM_KEY sind Kommentar (durch '#' am Zeilenbeginn). Da kannst Du bei Bedarf Deinen Ort und Key einsetzen und die '#'-Zeichen entfernen.

    Schönen Gruß, kle

    Edited once, last by kle ().

  • Boa!


    Vielen Dank für die ausführliche Anleitung. Ein sehr großes Lob für die Lösung und die erklärenden Anmerkungen. Es macht Spaß auch ein bischen zu verstehen was getan wird.


    Da kommen auch gleich ideen für den Ausbau - z.B. Ein bluetooth-Stick für einen zweiten Kanal/Verstärker im Bad.


    Viele Grüße aktiv4all

  • Hallo aktiv4all,

    zu Deiner Idee:

    Ein bluetooth-Stick für einen zweiten Kanal/Verstärker im Bad

    Denke daran: Bluetooth ist ein Funkstandard für kurze Reichweiten. In dichter besiedelten Räumen (Innenstadt) gibt es auch mit 2.4GHz-Wlan Probleme, wenn auf zu vielen Kanälen gesendet wird.


    Beispiel: mein Bad-Raspi steht 8m und eine dünne Wand vom Router entfernt. Der BT-Lautsprecher und der Raspi sind 1-2m voneinander entfernt. Morgens ca. um 8Uhr beobachte ich Aussetzer.

    Ich hatte den Raspi mal im Zimmer (5m zu Router) und den Lautsprecher im Bad (3m und eine Wand zum Raspi), das war unbefriedigend, weil ich im Bad bei Funkstörungen nur den Lautsprecher aus- und einschalten konnte.


    Also immer ausprobieren.

    Schönen Gruß, kle

  • Hallo Zusammen,


    zuerst mal möchte ich ein Lob aussprechen, das Radio funktioniert toll und ist eine super Sache.


    Eine Frage/Problem hätte ich trotzdem. Zunächst mal zu meinem Vorhaben.


    Ich will das Newtron Radio zusammen mit einer Funklautsprecherbox über cast (Chromecast-wlan) betreiben.

    Dazu gibt es ja die schöne pychromecast Library. Die an sich auch tut, ich habe sie schon über ein python-Skript in Betrieb genommen und kann lokale Dateien (z.B. MP3's etc) über den Lautsprecher abspielen. Leider bekomme ich sie nicht mit dem Newtron Radio zum Laufen.


    Muss ich da den MPD oder so anders konfigurieren? Komm da einfach nicht weiter.


    Hat da jemand schon Erfahrungen gemacht und kann mir weiter helfen?



    Danke schon mal.



    Viele Grüße

    superverbleit

  • Hallo,

    Ich will das Newtron Radio zusammen mit einer Funklautsprecherbox über cast (Chromecast-wlan) betreiben. Dazu gibt es ja die schöne pychromecast Library.

    [...]

    Muss ich da den MPD oder so anders konfigurieren?

    NewTron-Radio ist nichts weiter als eine grafische Oberfläche für mpd.

    Das Interface zwischen NewTron-Radio und mpd ist im Python-Modul python-mpd2 enthalten.


    ich habe nach "pychromecast mpd" gesucht und

    Simple MPD client for playing Google Music on Chromecasts

    gefunden. Unter Requirements sind weitere interessant klingende Links.


    Ob man damit eine Zwischenschicht zwischen mpd und chromecast bauen kann, weiß ich nicht.

    Schönen Gruß, kle

  • ....

    Deshalb editiere die mpd-Konfig mit sudo nano /etc/mpd.conf


    Achtung: 11:22:33:44:55:66 in Zeile 15 unten, mit der Bluetooth-Mac-Adresse deines Lautsprechers ersetzen. Die ist in ~/.asoundrc enthalten.

    ....

    kle

    Ich habe Raspbian 8 Jessie und will auch mein Bluetooth Lautsprecher verwenden. Ich kann ihn via Desktop/GUI pairen und dann unter Lautsprecher verbinden. Dies legt allerdings keine .asoundrc Datei an :( .Zudem habe ich wohl das Paket bluealsa nicht und via apt-get install bekomme ich es nicht.

  • Hallo kle,


    vielen Dank für deine schnelle Antwort.

    Den Link hab ich bei meinen Versuchen schon mal angeschaut. Ist leider glaub nicht das, wonach ich gesucht habe.

    Ich guck ihn mir aber nochmals an.

    Für andere Anregungen bin ich natürlich jederzeit offen.


    Hab in der Zwischenzeit auch mal deine Variante/Beschreibung mit Bluetooth Lautsprecher ausprobiert. Funktioniert wunderbar.

    Musste noch ein bißchen mit bluetoothctl in der Konsole rumprobieren, um das Pairing, Mac-Adresse etc. auszuführen/herauszufinden. Dann noch ein Autoconnect in ein Startskript einfügen. Perfekt. Läuft.



    Viele Grüße


    superverbleit

  • ottelo Du zitierst meinen Beitrag #1728. Der geht von einem Raspbian Stretch for Desktop aus (s. #1727 von aktiv4all ).


    Jessie arbeitet normalerweise mit pulseaudio um bluetooth-Lautsprecher anzusteuern. Man kann das Bluealsa-Paket für Jessie aus den Sourcen erzeugen.

    Brauchst Du wirklich newtron mit Desktop mit Jessie?

    Kannst Du z.B. mit vlc oder mplayer auf dem Bluetooth Lautsprecher was ausgeben (hören)?

    Schönen Gruß, kle

  • kle Also mit dem smplayer oder dem browser (youtube) kann ich Musik auf meinem Bluetooth Lautsprecher abspielen. Klappt wunderbar.


    Ich hatte mir mal ein Raspbian Jessie Image mit newtron Radio, Airplay und anderen Krams zusammengestellt und biete es auf meiner Homepage an. Ich habe momentan keine Lust/Zeit alles wieder neu auf Stretch aufzusetzen.



    EDIT

    Ich habe es nun zum Laufen bekommen: Hier die Anleitung:

    Edited once, last by ottelo ().

  • Hallo in die Runde


    ich habe hier auch ein NewTron Radio unter Jessie mit Hifiberry DAC am laufen.

    Und ich habe das Problem das der MPD in der Version 0.19.1 verschiedene MP3 Streams einfach nicht abspielt.

    Nun habe ich die Updateprozedur über die Backports versucht, aber es wollte einfach nicht klappen.

    Ich weiß auch nicht warum, konnte aber das Problem auf andere, umständliche Weise lösen.

    Ich habe den aktuellen MPD von der Homepage heruntergeladen und nach dieser Anleitung neu compiliert.

    Dauert zwar auf dem Raspi eine Weile aber nun kann ich alle Streams ohne Probleme hören, und man hat den aktuellsten MPD.


    Gruß


    Pat

  • Nach langer Zeit melde ich mich hier auch mal wieder...


    Ich bin gerade dabei, das Newtron-Radio fit für Raspbian Buster zu machen. Der erste Schritt ist bereits vollbracht: die Umstellung auf python3.x. So läuft es bei mir z.Zt. unter Jessie.

    Allerdings musste ich dafür von kaa (llibimlib2-dev, librsvg2-dev, kaa-base, kaa-imlib2) auf das deutlich kleinere pynanosvg (benötigt nur cython3 zusätzlich) umstellen. Leider unterstützt die nanosvg-lib nicht alle Filter die der SVG-Standard definiert. Hierunter fällt insbesondere auch der Blur-Filter (Unschärfe) den ich für die SVGs des Tron-Skins benutzt habe. Damit sieht der Tron-Skin jetzt nicht mehr ganz so Tron-mäßig aus...

    Außerdem wird auch die nanosvg-lib nicht mehr weiterentwickelt. Die andere Alternative - CairoSVG - habe ich bis jetzt nicht sinnvoll zum laufen bekommen. Wahrscheinlich muss ich erst auf Raspbian Buster umsteigen bevor es richtig läuft. Aber wie ich gelesen habe fehlt der Blur-Filter auch in CairoSVG.


    Da es wohl keine funktionierende kaa-implementierung für python3 gibt, werde ich mich wohl mit dem fehlenden Unschärfefilter abfinden müssen.

    Es sei denn, jemand kennt eine Alternative mit der ich SVG-Grafiken mit python3 in Höhe und Breite unterschiedlich skalieren kann und in den pygame-Displaypuffer bekomme...


    Gruß,

    veloci

  • Hi veloci,

    bei nanosvg fehlt die unterschidliche Skalierung in x- und y-Richtung

    240x320 ist 3x4

    320x480 ist 2x3

    Schön daß Du noch am Ball bist.

    Gruß, kle