Mit einem Raspberry auf die Festplatte an einem anderen Raspberry zugreifen

  • Guten Tag,


    ich bin relativ neu auf dem Gebiet und bin für jede Hilfe dankbar :D...


    Zu meiner Situation:
    Im Wohnzimmer habe ich ein Raspberry Pi mit Raspbmc laufen, an das eine externe Festplatte angeschlossen ist. Filme darüber zu gucken funktioniert einwandfrei. Ebenfalls kann ich per Samba über WLan von meinem Rechner auf die Platte zugreifen.
    Nun habe ich im Schlafzimmer einen weiteren Pi stehen (auch RASPBMC) und würde von dort aus ebenfalls gerne auf die Festplatte im Wohnzimmer zugreifen und Filme abspielen (sofern dies ruckelfrei möglich sein sollte). Dies habe ich unter folgendem Pfad versucht:


    Videos-> Dateien -> Videos hinzufügen -> Quelle suchen -> Windows Netzwerk (smb)


    Dort sehe ich die WORKGROUP. Sobald ich allerdings daraufklicke kommt Connection time out.


    Ich bedanke mich im Voraus für eure Hilfe!


    Gruß
    Iklu

    Edited once, last by Iklu ().

  • Hallo Iklu,


    wie viel Meter Luftlinie besteht zwischen deinem Pi im Schlafzimmer und deinem Router?
    Ist der Pi im Schlafzimmer per LAN oder WLAN ans Netzwerk angebunden?


  • Hallo Iklu,


    wie viel Meter Luftlinie besteht zwischen deinem Pi im Schlafzimmer und deinem Router?
    Ist der Pi im Schlafzimmer per LAN oder WLAN ans Netzwerk angebunden?


    Hi schonmal danke für deine Antwort!
    Schlafzimmer WLAN (ca. 5Meter und ne relativ dünne Wand, Türen sind aber offen ;))
    Die Addons wie bspw. ARD Mediathek funktionieren ohne Probleme, Verbindung sollte ok sein


    Wohnzimmer Ethernet


  • Hallo Iklu,


    hast du schonmal versucht den Hostnamen des Raspberry Pi's mit der Festplatte direkt einzugeben und keine Suche über die Netzwerkgruppe durchzuführen?


    Gruß Georg


    Nabend!


    ich habe versucht unter Netzwerkfreigabe hinzufügen folgendes einzugeben:


    Protokoll: SMB?!?!
    Server IP der Box im Wohnzimmer
    Freigabe: Habe ich jetzt mal so genannt wie der Ordner heißt und mal leer gelassen, geht beides nicht
    Benutzername: pi
    PW: standard-pw


    Ansonsten wüsste ich nicht wo ich den Hostnamen eingeben könnte, außer Namen der Medienquelle angeben, aber da tut sich dann nix..


    Gruß
    Dennis

    Edited once, last by Iklu ().

  • so ein ähnliches Problem habe ich scheinbar auch,


    am win PC Freigabe eingerichtet kann ich vom raspbmc locker zugreifen, also Platte am win PC, aber wenn ich dasselbe vom win PC versuche, werde ich gefragt Benutzername: ist doch pi und PW ist doch Standard (unter putty klappts unter win nicht) liegt also am pi, so wird es eben auch keinen Zugriff von anderen pi's geben ?

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • ich hab noch nicht so viel ahnung von linux und den raspi, aber ist es nicht vielleicht besser daa laufwerk über netzwerk zu mounten wenn das geht? ist jetzt nur so ne theorie :)

  • Hallo jar,


    ich denke dein Problem ist ein anderes. Du hast unter Raspbmc wohl den Samba-Benutzer "pi" noch nicht angelegt. Daher kannst du auch nicht mit diesem auf die Freigabe zugreifen. Den Samba-Benutzer legst du unter Raspbmc mit dem folgenden Befehl an.


    Code
    sudo smbpasswd -a pi


    Gruß Georg


    ================================================


    Hallo ichraffsnicht,


    genau das sollte Raspbmc automatisch machen wenn es richtig konfiguriert wurde.


    Gruß Georg


    ================================================


    Hallo Iklu,


    nur um sicher zu gehen: Laut deinem ersten Post kannst du von einem anderen Rechner auf die Netzwerkfreigabe zugreifen. Ist das so oder hast du doch das gleiche Problem wie jar?


    Hast du die Freigabe schonmal in der Form \\IP-des-zweiten-Pis\Freigabename angegeben?


    Gruß Georg


  • Moin!


    Ja von meinem Macbook kann ich auf die Netzwerkfreigabe zugreifen und auch schön Dateien hin und herschieben etc...


    wenn ich //IP/raspbmc (<- Name des Pi´s mit der Platte) bei dem anderen pi eingebe erhalte ich wie immer connection time out :(


  • danke das hat erst mal geklappt, aber


    in win:
    \\raspbmc\pi\.xbmc\media
    ist das leer


    in putty:
    root@raspbmc:/media# ls
    SANDISK32GB


    ???

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Hallo jar,


    erstmal könntest du für dein Problem auch einen eigenen Thread aufmachen. Dein Problem hat nichts mit dem Problem von Iklu zu tun. Durch deine Posts gehen die eigentlichen Fragen von Iklu unter was du sicher auch nicht willst.


    Dann sehe ich, dass du auf "\\raspbmc\pi" zugreifst was eigentlich die Freigabe des Homeverzeichnisses ist. Beim Aufruf von "ls" lässt du dir aber den Inhalt von "/media" anzeigen. Ein Blick in die "/etc/samba/smb.conf" verrät dir, dass "/media" als "\\raspbmc\devices" freigegeben ist. Von daher kannst du den USB-Stick auch nicht in der genannten Freigabe sehen.


    Gruß Georg


    ==============================================================


    Hallo Iklu,


    ich muss mal mein Raspbmc anwerfen und mir das selber ansehen. Ich melde mich dann gleich nochmal.


    Gruß Georg
    [hr]
    Hallo Iklu,


    ich habe es jetzt mit Raspbmc und einer Samba-Freigabe auf meinem Linux-Server ausprobiert. In Raspbmc musst du über das Menü Videos -> Files -> Add Videos... das benötigte Menü öffnen. Jetzt kannst du entweder über Browse -> Windows Network (SMB) deinen Samba-Server und die Freigabe suchen oder du gibst die Freigabe wie folgt an.


    Code
    smb://HOSTNAME_OR_IP/SHARE/PATH


    Wenn du die ganze Freigabe als Quelle angeben willst, kannst du "/PATH" auch weg lassen.


    Danach kannst du noch einen Namen für die Quelle angeben. Wenn du auf OK klickst, musst du noch Benutzername und Passwort für den Zugriff auf die Freigabe eingeben. Dann sollte eine neue Quelle verfügbar sein, welche du auch einfach verwenden kannst.


    Gruß Georg


  • Hat der Nutzer Pi denn Leserechte für SANDISK32GB ?


    erledigt, habe nur falsch geschaut DANKE

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().

  • Nach ca. 100 Versuchen (immer wieder time out) hat es nun geklappt. Ich hoffe, dass es auch noch nach einem Neustart funktioniert..


    Danke für de Hilfe!


    Hätte noch eine kurze Frage: Kann ich den Pi irgendwie "aufwecken" wenn ich ihn heruntergefahren habe ohne den Stecker ein und auszustecken?

  • Hallo Iklu,


    Quote

    Kann ich den Pi irgendwie "aufwecken" wenn ich ihn heruntergefahren habe ohne den Stecker ein und auszustecken?


    Wenn du einen Raspberry Pi Model B Rev 2.0 hast, dann findest du in der Nähe des Netzteils den unbestückten P5. Das sind einfach zwei Bohrungen/Lötstellen welche nicht bestückt wurden. Wenn du da einen Taster anlötest kannst du damit den Raspberry Pi aufwecken bzw. einen Reset auslösen. Das ganze wurde hier bereits mehrfach besprochen. Vielleicht suchst du einfach mal nach den passenden Threads.


    Gruß Georg