matplotlib/pylab probleme

  • Hi Leute,


    wenn ich versuche eine Grafik am Pi zu plotten, dann ist das Ergebnis geradezu erschreckend. (Setup: Raspberry Pi rev. B + SSH + Xming) Egal welche Bibliothek ich verwende, dauert es ca. 15 Sekunden bis der Plot erscheint. Woran liegt das? Ist die Hardware wirklich so schlecht, oder gibt es da einen Trick in irgend einer Konfiguration? Ich habe schon versucht den Memory Split auf ca. 50:50 zu legen, aber nach einigen Tests ergab sich kein Unterschied in der Geschwindigkeit egal wie viel Memory ich auf der GPU hatte.



    Hier die Code Beispiele:


    matplotlib:

    Code
    import matplotlib.pyplot as plt
    
    
    plt.plot([1,2,3,4])
    
    
    plt.show()


    pylab:

  • Hallo,


    wie lange dauert es denn, wenn du das direkt auf dem Raspi machst? So wie ich das verstehe, siehst du den Graph erst nach 15s, wenn du via SSH auf den Raspi zugreifst, richtig? Dann hast du ja noch die Netzwerklatenz drin... Das sollten zwar selbst bei grottenlangsamen Netzwerken keine 15s sein, aber man weiß ja nie...


    Gruß, noisefloor

  • Hallo,


    hab's gerade mal auf meine Raspi B+ probiert.


    Bei ruhendem Desktop braucht der Import ca. 4s, der Plot ca. 3s und die Anzeige auch ca. 3s. Also in der Summe 10s.


    Zwar keine 15 wie bei dir, aber immerhin auch nicht um Lichtjahre schneller.


    Tipp: wenn du wissen möchtest, welcher Befehl wie lange braucht, dann kannst du das bei so kurzen Programmen auch mit Hilfe des `timeit` Moduls testen. Hat Python an Bord.


    Gruß, noisefloor