GND == GND ?

  • Hi,
    sind alle GND, GND für 5V?
    Also zum schalten eines Relais oder Ähnlichem?
    Ich möchte eine H-Brücke und ein Relais schalten.


    :danke_ATDE: :danke_ATDE:


  • GND ist GND und damit Potentialfrei.


    Aua. GND ist NICHT potentialfrei. Potentialfrei kann zum Beispiel ein Schalter sein, der nicht an einem Stromkreis angeschlossen ist. GND ist aber eine Seite des Stromkreises.

  • Hi.



    GND ist GND und damit Potentialfrei. Damit ein (definierter) Signalfluss entstehen kann werden die GND aller Schaltungen zusammengeschlossen.


    Das ist gefährlich und potentialfrei schon gar nicht.


    Als "potentialfrei" nennen und defnieren wir letztlich einen "Bezugspegel".
    Unser Hausnetzt hat 230V dessen einen Seite "geerdet" ist, also unser Bezugspegel.Deswegen konnen wir den "Nulleiter" auch gefahrlos anfassen.


    Lt. Anhang möchte ich mal grob zeigen, was es mit Bezugspegeln auf sich hat.
    Linkes Bild:
    230V, entspr. Rv und LED (50 Hz mal ignorieren), und 9V Block mit Rv und LED liegen auf'm Schreibtisch.... beide leuchten.
    Messgerät von U1 nach GND ist definiert, wogegen U2 nach GND irgendwas anzeigen wird.
    Wird jedoch von U2 nach -(9V Block) gemessen, ist es auch definiert, da ich innerhalb eines Bezugspegels messe.
    Man muss also die 9V Schaltung getrennt betrachten, da sie keinen Bezug zu GND hat.
    Anders schaut es im rechtem Bild aus.
    Hier sind U1 und U2 definiert, da die - des 9V Block's auf ein gemeinsames Potential gezogen wurden, das wir eben als GND definieren.
    Also letztlich: Schaltungen mit verschiedenen Stromversorgungen die miteinander agieren sollen, brauchen einen gemeinsamen Bezugspegel.


    gruß root



  • Hi,
    damit es deutlicher wird (und alle es verstehen können) werde ich die beiden GND bei dem rechtem Bild zusammen verbinden (oder?)


    Georg

    Sollte ich "Müll- reden" :blush: - bitte mich (?) "auf die Nuss" hauen. :huh:

  • Hi.


    damit es deutlicher wird (und alle es verstehen können) werde ich die beiden GND bei dem rechtem Bild zusammen verbinden (oder?)


    ...so besser ? ;) , hab den Anhang geändert


    btw... was soll schräg laufen ???


    gruß root

    Edited once, last by root ().


  • Ich dachte dass mann andere Beiträge nicht editieren darf??? - also überhaupt! - editieren kann!
    Habe gerade noch mall gemacht. Das habe ich gemeint.
    Was Dein Bild betrachtet - Danke.

    Sollte ich "Müll- reden" :blush: - bitte mich (?) "auf die Nuss" hauen. :huh:

    Edited once, last by georg-Lu_1963-1 ().


  • Ich dachte dass mann andere Beiträge nicht editieren darf???
    Habe gerade gemacht.


    soweit ich weis geht das auch nicht.
    ...und welchen willst Du editiert haben ?, ich seh nix.



    //Nachtrag:

    Quote

    Edit bei Georg - also my self ANFANG
    Leute ich sage dass der Georg ist doof, hat keine Ahnung und - oder das sehe ich nur ich - dann brauche ich dringend einen Drink - hihihi
    Edit bei Georg - also my self ENDE


    ...ok, sagt alles... gegrillt und "kräftig" (bei den Temperaturen) mit Bier von "innen und außen" gelöscht... :D
    ...ab inne Falle ... :sleepy:

    Edited once, last by root ().

  • Wir reden hier doch von GND, oder habe ich was in der Fragestellung überlesen? GND = Ground oder auch auf deutsch Masse genannt ist in der Elektrotechnik (die ich studiert habe) immer der gemeinsame Bezugspunkt von Schaltungen und immer potentialfrei, sonst wäre es nicht GND. Wessen Malings auch immer als Beweis herhalten sollten, dort geht es um + und - nicht um GND. Ich selbst sage zwar immer, dass in Wikipedia nicht unbedingt das Richtige stehen muss, aber in diesem Fall ziehe ich die mal heran, weil Ihr wahrscheinlich sonst in wilden Spekulationen den Begriff GND hier neu definiert.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Masse_%28Elektronik%29

  • Hallo Jörg,

    Quote

    GND = Ground oder auch auf deutsch Masse genannt ist in der Elektrotechnik (die ich studiert habe) immer der gemeinsame Bezugspunkt von Schaltungen und immer potentialfrei ...


    Thia - aus Erfahrung her, - > soll man in den Foren immer etwas vorsichtiger werden ...
    Grundsätzlich hast Du Vollkommen Recht. Was ist wenn ich Dir -480V auf der Anderen Massenseite jage? Minuspotential. Ich kann mich an die genauer Definition jetzt nicht erinnern, kein Bock die zu finden - es handelt sich um Potentialdifferenz. Und somit kann aus Deine Masse schnell eine Gefährliche Leitung werden.

    Gruß
    Georg

    Ps.
    Nun solch Diskussionen finde ich doof und zeitraubend. Wer? womit? will beweisen, dass der mehr weis? - Für mich ist es "zu Hoch" - und soll ich im unrecht liegen - ist mir das so was von schnuppe ...

    Sollte ich "Müll- reden" :blush: - bitte mich (?) "auf die Nuss" hauen. :huh:


  • Nun solch Diskussionen finde ich doof und zeitraubend. Wer? womit? will beweisen, dass der mehr weis? - Für mich ist es "zu Hoch" - und soll ich im unrecht liegen - ist mir das so was von schnuppe ...


    Es geht ja gar nicht darum etwas zu Beweisen, sondern die Frage des TE zu beantworten. Mir ist auch egal, wenn Du Unrecht hast, aber damit ist dem Fragensteller nicht geholfen. Allso hier nochmal die Antwort für den TE Berlin_Pi. Ja GND von RasPi und GND von der 5V Schaltung gehören zusammen. Übrigens selbst auf dem Board vom RasPi haben die 5V und die 3,3V ein und den selben GND, was ja irgendwie logisch ist. Was Du nie machen darfst, sind die 5V, selbst wenn Sie vom RasPi selbst kommen direkt an einen GPIO legen!

  • Hi raspiprojekt.


    Wessen Malings auch immer als Beweis herhalten sollten, dort geht es um + und - nicht um GND. Ich selbst sage zwar immer, dass in Wikipedia nicht unbedingt das Richtige stehen muss, aber in diesem Fall ziehe ich die mal heran, weil Ihr wahrscheinlich sonst in wilden Spekulationen den Begriff GND hier neu definiert.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Masse_%28Elektronik%29


    Das ist richtig was Du sagst, aber Du hast mich missverstanden... ich will hier absolut nichts neues definieren.
    Ich schrieb:
    "Als "potentialfrei" nennen und defnieren wir letztlich einen "Bezugspegel"."
    Was sich auch deckt mit wiki :
    "Genauso gut kann der positive Pol der Speisespannung als Massepotential fungieren, die speisende Spannung (auf Masse hin gezählt) ist dann negativ; Beispiele sind weiter unten genannt. Auch bei Wechselstromschaltungen kann ein Massepotential bzw. -anschluss definiert sein, siehe Neutralleiter.


    Masse kann im Prinzip jeder beliebige Knoten einer elektrischen Schaltung sein und als Bezugspotential für die Festlegung aller Spannung in diesem Netzwerk verwendet werden. Das Massepotential ist oft, jedoch nicht zwingend, nahe oder gleich dem Erdpotential. Die Masse ist oft galvanisch (elektrisch direkt) mit der Erde verbunden, das wird als Erdung bezeichnet."
    Eben deswegen sehen(definieren) wir GND/Masse/Erde als Nullpotential an.
    Es ist schließlich logisch diesen zu nehmen, wir tappen ja drauf rum :D


    nix für ungut


    gruß root

  • Nichts anderes habe ich gesagt! GND ist potentialfrei sonst würde GND nicht GND sein. Egal, ob GND positiv oder negativ ist. Zwei Schaltungen mit unterschiedlichen Bezugspunkten sollte man wahrlich nicht zusammenschalten.


    Aber für heute soll es reichen. Gute Nacht, ich hau mich hin.


  • Nichts anderes habe ich gesagt! GND ist potentialfrei sonst würde GND nicht GND sein.


    Und nochmal: GND ist NICHT potentialfrei. GND hat üblicherweise 0 Volt. Aber 0 Volt ist eben nicht Nichts, sondern auch ein Potential. Eines mit 0 Volt. Und der Strom fließt vom höherwertigen Potential an VCC zum niederwertigen Potential an GND.

  • Was soll das, der Thread wurde vom TE als erledigt markiert. Natürlich ist zwischen GND und Vcc Potential sonst würde kein Strom fließen, aber doch nicht zwischen GND und GND. Sorry TE für die Verwirrung, aber Du hast bestimmt schon gemerkt, dass das manchmal in so einem Forum heiß her geht. Also immer auch mal woanders nachschauen, beim Arzt würde man sagen eine zweite Meinung einholen. Damit für mich ebenfalls erledigt!

  • Eine Frage in dem Zusammenhang, wie sieht das mit einer echten Erdung aus? Also z.B. wenn der PI in einem Metallgehäuse steckt?


    Wenn ich das jetzt richtig verstehe könnte man einen oder alle GND Pins auf das Metallgehäuse legen?


    Wie ist es dann mit dem Gehäuse selbst, sollte man das Erden z.B. an einem Schutzkontakt einer Steckdose? Würde das Sinn machen z.B. auch gegen Störungen, Überspannungen oder Blitzschutz?

  • GND und PE sollte man nur zusammenschalten wenn man weiss was man tut.


    Ich war sehr überrascht als mein PI 2 mit einem Labornetzteil an dem microUSB +VCC und -VCC am Kabel angeschlossen nicht arbeiten wollte, zur Kontrolle prüfte ich mit dem Smartphone und das lief.
    Erst als ich eine 2te Leitung -VCC GND auf den microUSB Schirm legte arbeitete der PI.
    Blech PCs haben üblicherweise ihr GND auf PE (SL) und das kann ein Nachteil sein denn es bildet eine Brummschleife das merkt man an brummen wenn man den Audio Ausgang an die Stereoanlage anschliesst oder an Wellen im Bild wenn ein AV Ausgang an den TV gelegt wird.


    Der PI ist üblicherweise mit GND vom PE (SL) getrennt wenn man potenzialgetrennte Steckernetzteile verwendet und das sollte man nicht künstlich überbrücken denn schon können Störungen auf der PE (SL) Leitung in den PI gelangen und damit Fehlfunktionen auslösen, ja u.U. sogar den PI töten.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().