Photowiderstand

  • Hi, beim Ausmisten meiner Wohnung habe ich gerade einen Photowiederstand gefunden.
    Ich würde gern ein Tutorial über den Raspberry Pi und Webdatenlogger ala Flot machen.


    Leider kenne ich weder den Hersteller noch die Eckdaten des Wiederstandes.
    Könnt Ihr mir da vielleicht weiterhelfen und wie würdet ihr ihn anschließen?

  • Was willst Du Protokollieren? Helligkeit oder Licht An/Aus ?
    Die Daten kann man messen aber der Pi hat nur digitale Eingänge, unterschiedliche Helligkeiten kannst Du nur erfassen, wenn Du einen Analog/Digital-Wandler dazwischen schaltest.

  • ... und wie kommst Du mit dem RPi automatisiert zu diesen Messergebnissen ?

  • Die Schaltung ist eine primitive Art eines AD-Wandlers.
    Du schaltest den Kondensator zwischen IO und Masse, den Photowiderstand zwischen IO und 3,3Volt. So liegt am IO ein Spannungteiler aus Widerstand und Kondensator.
    Den IO schaltest Du jetzt als Ausgang und auf low, damit ist der Kondensator kurzgeschlossen und hat keine Spannung.
    Wenn Du den IO jetzt auf Eingang umschaltest und die Zeitmessung startest lädl sich der Kondensator langsam über den Widerstand auf und wenn der Spannungswert erreicht ist an dem der IO einen Highpegel erkennt kannst Du die Zeitmessung stoppen. Die gemessene Zeit entspricht irgendwie der Helligkeit. Die Schaltpegel für High/Low werden als Komperator 'missbraucht'
    Ungenau, nicht reproduzierbar was die Messwerte angeht aber es funktioniert.


    Ich bin wohl schon zu weit aus der Bastelei raus um an solche Tricks zu denken.

    Edited once, last by orb ().