Wissensdatenbank - Infos, Skripte, git

  • Hi,

    ich bin schon die ganze Zeit am überlegen wie ich es machen soll und würde euch gerne zum Brainstormen einladen.

    Ich habe mittlerweile mehrere Pi's und andere Linux Server und Wissen das leider verteilt irgendwo liegt.
    Ich will es möglichst sammeln an einer Stelle, an der ich auch alles ordnen und skripte ändern kann, möglichst in einer Suite.

    Ich hatte mal die Adafruit Webide ( https://learn.adafruit.com/webide/overview ) eingesetzt war aber dann etwas nervig mit den ständigen Login für BitBucket.

    Ich würde mir gerne ein System bauen auf welches ich von zu Hause zugreifen kann die Skripte und dass Wissen anzeigen lassen, die sortiert in einer Ordnerstruktur liegen, und das ganze auch regelmäßig sichern ggf auch in ne private GIT-Repo.

    Wünschenswert wäre auch ein sicherer Zugriff von außen, wobei ich mir noch nicht sicher bin wie ich das regele, ggf mit VPN.

    Jemand sich schon solche Gedanken gemacht? Wenn ja wie macht Ihrs?

    LG

  • Hi Steakschen,
    hm ... vielleicht hast Du da eine falsche Vorstellung von github - das ist nicht nur als repo nutzbar.
    Da hättest Du imho alles, was Du Dir vorstellst ... wiki, repo, strukturierter Aufbau ...
    Also ich würde das da machen ...

    cu,
    -ds-

  • hmm,

    ich wills auch nicht wirklich in der Cloud liegen haben :( auch wenns ne private Repo is :) hab da irgendwie Angst das es geklaut/gehackt/gelöscht wird

    vlt such ich mir maln Video2Brain Git Video ^^

    lg

  • Github ist ein schönes System, wenn du es wirklich nur lokal willst, wäre vielleicht dokuwiki (oder ein anderes wiki) noch einen Blick wert.

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.


  • Ich habe hier was gefunden: https://www.robhost.de/adminblog/arch…-aufsetzen.html
    Auf den ersten Blick sieht das kompliziert aus, aber wenn man genauer hinschaut ist es nur sehr genau beschrieben und eigentlich gar nicht viel zu tun, um ein eigenes System ala Github aufzubauen.

    ... das ist doch mal ein guter Vorschlag. Wenn ich das richtig überflogen habe ist da gleich ein klicky bunti mitdrin.

    Ich habe es so ähnlich gemacht nur nicht so schick denke ich. Ich habe mir ein Git Buch besorgt und gelesen. Dann hab ich mir http://gitolite.com/gitolite/index.html das hier gegeben. Nicht sonderlich schick aber effektiv.

    Von aussen erreichbar durch die FritzBox durch ssh. Ja man kann das alles auch durch ssh schleusen.

    Mein DynDNS Setup ist etwas eigen aber tut wunderbar (da die T-Kom jajede Nacht meine IP durchwechselt) und ist immer Wunderbar unter dem Namen zu finden.

    Da ich auch mehrere Raspis Gesammelt habe gibt es noch den cronjob der nächtlich von Raspi 1 auf Raspi 2 sichert.

    Fertig.

    Auch meine ganz billigen Komponenten aus China laufen ... aber nach 4 Wochen auf hoher See hat mein 1602 Display wohl etwas an Kontrast verloren.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!