Pfad funktioniert nicht

  • Meine index.html liegt in:
    /home/pi/public_html


    Nun möchte ich ein Bild aus dem Ordner:
    /media/DISK/temp.bmp
    anzeigen.


    Die Pfadangabe müsste eigentlich wie folgt sein:
    <img src="../../../media/DISK/temp.bmp" width=1080 height=700>
    Also drei Mal in den Ordner darüber und dann /media/DISK.


    Aber egal was ich mache, alles funktioniert nicht.
    So langsam bekomme ich die Krise. Was mache ich falsch?


    Gruß

  • Hallo Al_Sodann,


    entweder hast Du einen [font="Courier New"]../[/font] zuviel - oder verwende einen absoluten Pfad.



    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

    • Official Post

    wie Andreas schon sagte, du musst nur 2 Schritte zurück aus /home/pi wird erst /home, dann /. ;)

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

  • Er ist in /home/pi/public_html denn dort DRINN liegt die Index.{php|html}, also muss er 3x .. nehmen, außerdem ist / = /../ = /../../../../../ das macht also keinen Unterschied.
    Das Problem ist vermutlich, das der Webserver keinen Zugriff auf den Ordner mit den Bildern hat. Da hilft auch kein Absoluter Pfad.
    Ich meine du kannst auch nicht mit ../../ durch Verzeichnisse auf die du keinen Zugriff hast, wenn du also dem Webserver die Berechtigung für den /media/DISK-Ordner gibst musst du einen absoluten Pfad verwenden, das solltest du aber NICHT tun, sondern die in der Website verwendeten Bilder mit in den public_html-Ordner schieben (oder noch besser einen dafür erstellten Unterordner)

  • Horroreyes
    Genau das ist das Problem, da hätte ich noch lange suchen können. Habe deinen Vorschlag umgesetzt
    und es läuft nun.

  • Wunderbar :)
    Eine entsprechende Fehlermeldung hättest du vermutlich in /var/logs/apache2/error.log gefunden (Kann man selbst konfigurieren, das ist der Standard).
    Zumindest landen da viele Fehlermeldungen der Art, ob genau dieser auch, kann ich nicht versprechen^^