Einstieg boblight / Pi / Enigma2 Receiver

  • Hallo zusammen,


    ich würden gernen mit Hilfe meines Raspberry Pi Model B ein Ambilight aufbauen.


    Der Pi soll als "Server" dienen an den die LED usw. angeschlossen werden, das Bild für die LEDs soll aber von meinem Enigma2 Reiciever (GigaBlue mit openATV 4.2) mit passendem boblight oder enigmalight Plugin kommen.


    Jetzt meine Frage. Kann man das mit diesen Komponenten sinnvoll umsetzten? Denn alle Anleitungen die ich nach der ersten Google Runde gefunden hab arbeiten mit einem Adruino.


    Wäre super wenn mir jemand weiterhelfen könnte, evtl auch ein Tut empfehlen könnte


    Danke und Grüße
    Bob


  • Hallo, ganz einfach mach raspbian + hyperion auf den pi, zum Beispiel nach meiner Anleitung, oder auch mein fertiges image. Lasse den grabber teil in der config weg, aktiviere aber in der config den boblight-server. Trage die IP vom pi im enigmalight-plugin beim gigablue ein, fertig.
    Natürlich müssen pi und gigablue im gleichen Netzwerk sein.
    Funktioniert auch per WLAN.

  • Danke für eure Tips.


    Lade und installiere mir gerade das Image von sigi


    ___________________________


    Edit:
    So, kurzes Update: Am Wochenende hab ich 3m WS2801 LEDs bei ebay bestellt. Jetzt heißt es warten und dann basteln :thumbs1:

    Edited once, last by Bob ().

  • Hallo Leute,


    ich würde mich freuen wenn mir jemand bei dem Thema noch helfen könnte.
    Soweit habe ich bis jetzt alles erledigt. Das heißt LED´s sind per Breadboard und MOSFET´s am Raspberry und lassen sich auch über die GPIO´s ansteuern.
    Hyperion habe ich auch installiert und Kodi Unterstützung (für die IP des Receiver mit Boblight Addon) + Boblightserver aktiviert.
    Nun habe ich auf meinem Receiver das Boblight Addon und dort soll ich bei der Configerstellung auswählen was für einen "Gerätetyp" ich habe. Sprich Atmotlight, Karatelight, Oktolight usw.
    Dort gibt es aber keinen "Gerätetyp" der die Schnittstellen Netzwerk oder IP benutzen.


    Hat jemand hier ein Ambilight mit Linuxreceiver (Plugin Boblight) + Raspberry mit Hyperion umgesetzt ?


    Für Antworten wäre ich sehr dankbar

  • Hi,


    also diese Konstallation (boblight plugin auf enigma2 receiver) und hyperiond auf dem rpi funktioniert definitiv.
    Ich hatte das Ganze vor einigen Jahren laufen, bevor ich auf Hyperion (only) umgestellt habe.


    Wenn du dich ein paar Minuten gedulden kannst, installiere ich mir das boblight plugin nochmal auf meinem Receiver und schau mal nach wie das ging...



    EDIT:


    OK, wenn du das Plugin auf dem Receiver aufrufst, kannst du über die Taste "4" den Netzwerkmodus aktivieren.
    Dort dann die Raspberry Pi IP eingeben und das sollte es gewesen sein.


    Viel Spaß!

    Edited once, last by YoBnEb ().

  • Hi YoBnEb,


    vielen Dank für die super schnelle Antwort. Echt Hammer.


    Okay ich werde das mal so testen ich habe leider auch mein WS2801 noch nicht und spiele momentan mit meinen RGB Strips rum.
    Sobald ich die WS2801 habe und es getestet habe werde ich nochmal bescheid geben.


    In diesem Sinne noch einen schönen Abend.

    Edited once, last by Hehomarco ().

  • Hallo Leute,


    ich habe soweit jetzt alles am laufen und es funktioniert auch gut.
    Vielen Dank nochmal für eure Hilfe.


    Ich habe jetzt aber noch zwei Fragen.
    1. Bei Filmen die Standardmäßig dunkel sind springen die LED´s nicht an. Kann man da einen Wert anpassen.
    2. Funktioniert über Engimalight + Hyperion die Blackboarderdetection nicht ?


    Vielen Dank

  • Hallo, ganz einfach mach raspbian + hyperion auf den pi, zum Beispiel nach meiner Anleitung, oder auch mein fertiges image. Lasse den grabber teil in der config weg, aktiviere aber in der config den boblight-server. Trage die IP vom pi im enigmalight-plugin beim gigablue ein, fertig.
    Natürlich müssen pi und gigablue im gleichen Netzwerk sein.
    Funktioniert auch per WLAN.

    Hi sigi, hab dein Testimage genommen, wollte es mit Boblight machen, es kommt Licht an ....[192.168.178.100:19333]

    aber nix passiert, muss ich noch ein Kabel an mein Gigablue anschließen ?

    komme grad nicht weiter bitte um hilfe


    LG Trinity

  • Hallo, nein brauchst kein extra Kabel. Gigablue und Pi im Netzwerk natürlich.

    Poste erst mal Deine Hyperion Config bitte.


    Habe das jetzt schon ewig nicht mehr probiert über meinen Gigablue, weis jetzt auch nicht den aktuellen Stand von enigmalight, also ob daran weiter gebastelt wurde.


    Muss mal schauen ob das bei mir unter OpenHDF im Feed ist.

  • hab es mit Enigmalight hinbekommen aber mit der aktuellen version geht es nicht ich hab den Gigablue 4K ue da soll das alles noch nicht so laufen oder hast du da ne andere Info

  • Habe einen Mutant HD51, könnte ich hier ein Ambilight wohl auch über Plugin steuern oder?

    Gibt es eine aktuelle Liste was man alles braucht und sinnvoll ist zum Ambilight?

  • Habe einen Mutant HD51, könnte ich hier ein Ambilight wohl auch über Plugin steuern oder?

    Gibt es eine aktuelle Liste was man alles braucht und sinnvoll ist zum Ambilight?

    ich kenne dein receiver nicht aber sollte auch klappen ich habe diese leds gekauft

    https://www.amazon.de/gp/product/B06X9YC8N2/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o05__o00_s00?ie=UTF8&psc=1 (Affiliate-Link)

    dann brauchst ein Pi

    https://www.amazon.de/Raspberry-Pi-Model-ARM-Cortex-A53-Bluetooth/dp/B01CD5VC92/ref=sr_1_5?s=computers&ie=UTF8&qid=1549190867&sr=1-5&keywords=Raspberry+Pi+3 (Affiliate-Link)

    ne SD Karte für den Pi

    und dann halt Kabels Lötkolben usw. wenn du das alles hast is es schon mal die halbe Miete

    Ich habe den Gigablue Quad+ mit OpenHDF (nun mit aktueller 6.4).

    Muss mich da erst mal wieder einlesen und testen, sobald ich Zeit habe.

    Melde mich da noch mal.

    hi hast schon getestet mit das aktuelle Enigmalight und Boblight geht es immernoch nicht is nerfig immer wenn ich ein update vom receiver mache funktioniert das Plugin nicht mehr