Einfaches Relais für Garagenöffner steuern - Ich bin am verzweifeln

  • Hallo Leute!


    Als kurze Vorstellung: Ich bin ganz neu hier im Forum. Bisher hatte ich auf einem Raspberry nur eine Seafile Cloud laufen und konnte mir mein Wissen ohne Probleme durch diverse Seiten im Internet aneignen - alles hat nach weniger Zeit super funktioniert :)


    Jetzt hatte ich die Idee, unsere Garage mittels App zu öffnen und bin auf folgendes Thema gestoßen:
    Garagenöffner mittels GarageOPiner und habe die folgenden Utensilien bestellt, um das Ganze nachzubauen:


    • Einen Pi 1 (den hatte ich schon, also Pi 2 bestellt, um diesen fortan für Seafile zu benutzen)
    • Ein WLAN-Stick
    • Ein 2fach Relais (sainsmart) - zwei Stück bestellt, verhalten sich beide gleich
    • Leitungen für die GPIO-Leiste - alle durchgemessen, funktionieren
    • Netzteil - Habe verschiedene getestet, daran liegt es nicht


    Also installiert, konfiguriert, usw. und sofort... Der Pi ist mit dem WLAN verbunden und ich kann mittels Garageopiner App auf meinem Smartphone ein GPIO auslösen - bis dahin funktioniert alles.


    Nun zum Problem: Ich kriege das Relais in keiner Konstellation so geschaltet wie ich es will! Die Garage hat einfach zwei Pins die man kurzschließen muss, um das Tor herauf/herunterzulassen. Manche Konstellationen haben das Relais nur kurz aufblinken lassen, manche haben ihn dauerhaft unter Strom gesetzt und diesen dann kurz weggenommen (kann ja auch nicht richtig sein?) Die Tests führe ich immer mit dem Durchgangsprüfer eines Multimeters durch. Der GPIO gibt wenn gewünscht kurz eine Spannung zwischen 2,5 und 3,3 Volt aus.


    Meine Vorstellung:


    • Raspberry Pi aus -> Relais zieht nicht an -> Kein Durchgang
    • Raspberry Pi geht an -> Relais zieht nicht an -> Kein Durchgang
    • Raspberry Pi rebootet -> Relais zieht nicht an -> Kein Durchgang
    • Raspberry Pi ist an, GPIO wird via App geschaltet -> Relais zieht kurz an -> Kurz Durchgang


    So sieht das Ganze aus, aktuell unverdrahtet:


    200x266


    Ist das irgendwie möglich zu bewerkstelligen? Alle Verdrahtungsmöglichkeiten, die ich im Internet gesehen habe, brachten mich leider nicht zum gewünschten Ergebnis - mit oder ohne gesetzten Jumper. Bitte helft einem verzweifelten Raspberry Pi User! Ich bin für jedes Feedback dankbar! :helpnew:

  • Ohne das Projekt zu kennen:
    Hast du jetzt eine Frage zur Software oder zur Verdrahtung/Hardware?
    Zur Hardware:
    Spulenspannung passt? Spulenleistung/Spulenstrom passt zum DO des RPi? D.h. kann der DO genügend Strom für das Relais liefern?


    Gruß

  • Also genau kann ich das nicht sagen, ich habe mich einfach drauf verlassen, dass dieses Relais mit dem Raspberry funktioniert... Es war das einzige, was alle im Zusammenhang mit dem Raspberry empfehlen. :D


    Also da Softwareseitig alles funktioniert und es irgendwie nur an dem Relais hapert, ist da jetzt für mich eine Hardwarefrage entstanden. Genau gesagt: Wie muss ich verdrahten, damit das Relais wie gewünscht schaltet? :s

  • Gibt es auch einen Schaltplan?


    Wobei "hier" im Forum vor diesen Relais gewarnt wird, weil 5 Volt Spg. benutzt wird und generell geraten wird diese mit einem Treiber (LN 2803 o.ä) zu betreiben.
    Ich benutze das Ding so wie es ist ohne Treiber. Ich hab (für mich mal) ausgerechnet, dass die 5Volt (incl. des erforderlichen Stroms) nicht am GPIO auftreten können (LED, Optokoppler, Widerstand in Reihe) . ALSO OHNE GEWÄHR:


    Das Jumper ist bei mir VCC, VCC gesteckt.
    Am Inputblock: An VCC kommen 5Volt, an IN1, IN2 die GPIO Anschlüsse und an GND eben GND.
    Hinweis das Relais schaltet wenn die GPIOs auf 0 Volt stehen. GPIO 14 (Tx) nicht benutzen.


    Ja, der Door Opener meines Hoftores und meiner Garage funktionieren bei mir einwandfrei....

    Edited once, last by WernerPI ().

  • Ah okay, du hast ein fertiges Board. Ich kenne mich bei den ganzen Boards nicht aus, da ich beim RPi auch neu unterwegs bin.
    Hast du ein Datenblatt zum Board/Relais?


    Quote

    Die Garage hat einfach zwei Pins die man kurzschließen muss, um das Tor herauf/herunterzulassen. Manche Konstellationen haben das Relais nur kurz aufblinken lassen, manche haben ihn dauerhaft unter Strom gesetzt und diesen dann kurz weggenommen (kann ja auch nicht richtig sein?) Die Tests führe ich immer mit dem Durchgangsprüfer eines Multimeters durch. Der GPIO gibt wenn gewünscht kurz eine Spannung zwischen 2,5 und 3,3 Volt aus.


    Wie hast du die Software getestet?
    Mit dem Durchgangsprüfer hast du lastseitig gemessen?
    Wie sah deine Verschaltung bisher aus? Kurzer Schaltplan bitte.


    Gruß


  • Genau so habe ich es gerade getestet... Funktioniert auch, aber wenn der Pi keinen Strom mehr bekommt (Z.B. Stromausfall) steht das Relais auf Dauer-Durchgang und stellt durch den Impuls das Garagentor nach oben = Ganz schlecht :(



    Ganz genau das habe ich gemacht und komme meistens auf ca. 3,3V. Die Software läuft, also lässt den GPIO von 0V auf 3,3 springen. Getestet habe ich z.B. den Plan von WernerPi.


    Einen Schaltplan des Relais gibt es hier: http://www.sainsmart.com/ardui…lay/arduino-pro-mini.html unter dem Punkt Document.


    Ich find es übrigens Klasse, das einem so schnell geholfen wird !

  • Zitat: Genau so habe ich es gerade getestet... Funktioniert auch, aber wenn der Pi keinen Strom mehr bekommt (Z.B. Stromausfall) steht das Relais auf Dauer-Durchgang und stellt durch den Impuls das Garagentor nach oben = Ganz schlecht


    Ein Relais hat immer einen Öffner und Schließer, also 3 Anschlüsse einfach den Mittleren und den Dritten nehmen und nicht wie auf dem Bild.

  • Das stimmt - aber das Problem bei dem o.g. Schaltplan ist, dass das Relais bei mir dauerhaft anzieht wenn der Pi an ist und nur kurzzeitig nicht mehr anzieht, wenn der GPIO geschaltet wird.
    Das soll ja nicht so sein. Eigentlich sollte das Relais so angeschlossen sein und nur kurz anziehen, wenn ich den GPIO schalte. :( Oder zieht das Relais bei 0V an? Das würde in meinen Augen gar keinen Sinn ergeben !

  • Bitte "Lesen"! Das Relais zieht bei 0Volt an!!!


    => Teste doch mal ohne RPi.


    5 Volt & GND anschliesen. Dann IN1 mit GND => Das Relais schaltet ein.

    Edited once, last by WernerPI ().

  • Sorry, habe ich wohl irgendwie überlesen! Warum ist das so? Müsste es in der Theorie reichen, softwareseitig die Schaltlogik zu invertieren? Der GarageOPiner Server gibt auf Knopfdruck 3,3V.


    Also ist es richtig, dass das Relaisboard permanent 3,3V braucht, um nicht anzuziehen und bei 0V dann einmal schalten würde ? Das wäre wohl genau das, was ich will ?! Bin ein bisschen verwirrt...

  • Das hab ich mal mit der app (GPIO tool for RaspberryPi) überprüft und das Relais zieht an bei low also 0V.
    Kann man mit der app auch kurz an und ausschalten.


    Edit: WernerPI war schneller.

  • Genau.
    Schau hier: http://arduinotronics.blogspot…smart-5v-relay-board.html


    Das ist durchaus normal: 5 Volt - Widerstand - Optokoppler - LED - IN1


    Wenn IN1 0 Volt hat: fliest genug Strom es Schaltet.
    Wenn IN1 3.3 Volt hat: Fliest nicht geung Strom (Die Spg. differenz ist zu niedrig) (Opto 0,7V; LED 0,7V => 1,4 V + 3,3 V - 5 V => 0,3 V)

  • Alles klar, vielen Dank an alle!


    Bleibt festzuhalten, dass das wie von mir gewünschte Verhalten im Startpost nicht möglich ist?


    Wenn das Relais bei 0V anzieht, muss der Pi nur einmal booten und das Relais zieht direkt an. Ich kann ja schlecht sagen, dass der GPIO direkt beim Booten auf High steht. ::(


    Da verstehe ich echt nicht, wie die zahlreichen Leute mit Garagenöffner das mit Ihrem Pi Regeln, wenn der Strom ausfällt, der Pi neu bootet und dann 0V liefert, also das Relais anzieht...

  • Welche GPIO hast Du verwendet? Bei mir zieht da am Start nix an!
    Die LED glimmen leicht, weil die beiden von mir gewählten Ports nicht konfiguriert sind (wahrscheinlich 1.5 V haben)

    Edited once, last by WernerPI ().

  • GPIO 4 habe ich benutzt. Welche Software benutzt du denn zur Schaltung? Ich verstehe momentan echt nicht, warum der GarageOPiner im von mir verlinkten Thread 1a funktioniert hat (gleiches Relais..)

  • Leider ist die Durchnummerierung der GPIO Pin ein Alptraum!


    Es werden PINs der Prozessors mit den PINs des GPIO Port mit irgendwelchen eigenen Nummerierungen wild durcheinander benutzt.


    Falls Di WiringPI installiert hast geb mal "gpio readall" ein und Du siehst alle möglichen Schemata:


    Keine Ahnung was die SW unter PIN versteht?


    Ich benutze meine eigene SW. (Wilde PHP und Shell Skripte)

  • Ach du schei... Das verwirrt ja nur noch viel mehr ! :D Man, diese blöden GPIOs. Mal gucken, ob ich das noch irgendwie ans laufen kriege. :cool:

  • Bisher hast Du alles richtig gemacht. Sobald das gewünschte Relais einmal kurz klickt, wenn Du auf öffnen oder schließen gehst ist alles richtig angeschlossen. Wie Du schon bemerkt hast, schließt das Relais sofort, wenn der RasPi Strom bekommt, da Du die 5V vom RasPi nutzt und der GPIO auf low steht und somit die 5V an der LED des Optokoppler auf Masse gezogen werden (Sie also leuchtet). Ob das gesund ist, ist eine andere Frage, aber es geht. Sobald der GPIO auf high gesetz wird fällt, das Relais ab, da der Bezug zur Masse wegfällt. Das ganze Projekt geht davon aus, dass der RasPi ständig läuft und der NC (normally closed, also ohne Strom geschlossen) Kontakt des Relais benutzt wird. Dadurch bekommt man an den Kontakten des Tores einen kurzen Durchgang und das Tor fährt hoch oder runter. Mit dem Rest muss man bei solchen Versuchsprojekten Leben oder man holt sich vernünftige Relaiskarten (nur ein Beispiel, inzwischen gibt es ähnliche fast überall).

  • Also bei mir öffnet/schließt sich nichts wenn ich reboote. Ich benutze die PINs

    Code
    #define TOR_OUT  RPI_GPIO_P1_12 //GPIO17
    #define GATE_OUT RPI_GPIO_P1_11 //GPIO18


    Ggf. sind die default auf Eingang geschaltet?


    Edit:
    Gerade geschaut - default sind "alle" auf Eingang geschaltet:



    Warum schaltet da was?

    Edited once, last by WernerPI ().

  • Das wüsste ich auch gerne... :D


    Nur mal als Zwischenfrage - gibt es eine Möglichkeit einen Garagenöffner mittels Pi zu realisieren, der auf jeden Fall funktioniert, wie ich mir das vorgestellt habe ? :daumendreh2:


    Irgendwie bin ich zu doof für dieses Relais.